30.04.08 16:30 Uhr
 130
 

Bankenkrise: WestLB erhält Investionsspritze von fünf Milliarden Euro

Nach erneuten Verlustabschreibungen soll die WestLB nun für den Verkauf konsolidiert werden. Das Sanierungspaket beinhaltet mehrere Maßnahmen. Nachdem diese umgesetzt sind, soll die WestLB, ganz nach EU-Wunsch, von einer anderen Bank übernommen werden (SN berichtete).

Kurzfristig erhält die WestLB neues Kapital in Höhe von fünf Milliarden Euro, davon bürgt für drei Milliarden das Land Nordrhein-Westfalen.

Langfristig soll ein neuer Vorstandsvorsitzender die Veräusserungsvorbereitungen leiten und in diesem Zusammenhang 1.350 Arbeitsplätze wegrationalisieren. Das gesamte Vorgehen ist von der zuständigen EU-Kommission genehmigt worden.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Bank, Milliarde, Investition
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 16:44 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Landesbanken: Die WestLB hat schon etliche Milliarden verschluckt, von der BayerLb und SachsenLb ganz zu schweigen. Für Letztere hat sogar der Bund eine milliardenschwere Haftung übernommen.

Wenn die WestLB jetzt verkauft werden soll, O. K. vielleicht ja an die Chinesen, oder Amerikaner, denn unsere Banken müßten ja eigentlich auch verkauft werden.

Was diese Verkaufsabsicht aber wirklich zeigt, ist daß wir auf sie verzichten können. Welche staatliche Existenzberechtigung hatten denn unsere Landesbanken, ausser mit Staatseigentum im Ausland herrum zu zocken.
Kommentar ansehen
30.04.2008 17:02 Uhr von Morphus81
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Echt widerlich: und wieder tritt nix ein, womit diese Arschlöcher ihre abgedrehten Gehälter begründen.

Wieder wird keiner Verantwortlich gemacht für die Scheiße, die die verzapfen. Aber 1.350 Arbeitspläatze flöten...

Was zu der 2. Begründung für die Gehälter führt, die Verantwortung für die Mitarbeiter. Soviel dazu.

Fakt drei war die Arbeitszeit, einer meiner Chefies hat n 37-Stunden Vertrag plus Mehrarbeitspauschale, dafür verbringt er in der Regel 6 Tage die Woche 12 - 14h im Unternnehmen. Und bei dem wie bei sonst allen zählt nicht allein schon die Fahrt zum Arbeitsplatz zur Arbeitszeit.

Aber gut, ein Risiko tragen die Manager natürlich, stets können Affären mit Nutten und Betriebsräten auffliegen oder die eigene Unfähigkeit, den Job zu machen, für den man sichjedes Jahr besser bezahlen lässt, wird doch unübersehbar und dann erwartet mich die schlimmste Strafe, die es weltweit gibt, nicht Folter, nicht Haft, nicht der Tot, nein, schlimmer, die 10Mio Euro Abfindung... Für solch miese Aussichten muss ich mich ja vorher schon fürstlich entlöhnen lassen...

Es ist reichlich makaber bei diesen, nennen wir sie humanoide Lebensformen, Menschen sind das wohl kaum mehr, von der "Elite" zu sprechen. Es ist mehr der Hochadel der aktuellen Zeit, schwer rein zu kommen über Leistung, leicht übers Geld. W
arte eigentlich nur noch auf die ersten Bluter und was sich sonst noch ergibt, wenn man "unter sich" bleibt.
Kommentar ansehen
30.04.2008 17:05 Uhr von Morphus81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung zu meinem Chefi: er ist kein "Manager-Chef", nur halt mein Vorgesetzter. Er verdient bei der Sache also nicht wirklich.
Kommentar ansehen
03.05.2008 01:02 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KOTZ: die chefs bauen scheiße und entlassen werden die kleinen....das ist einfach zum kotzen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Demonstranten verbrennen bei Propalästina-Kundgebung Davidstern-Fahne
Kaliforniens Gouverneur: "Waldbrände an Weihnachten könnten normal werden"
USA: Politiker bot Frau fünf Millionen Dollar für möglichen Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?