30.04.08 16:09 Uhr
 385
 

Leipzig: Leiche von vermisstem Ruderer (12) vermutlich gefunden (Update)

Vor gut zwei Wochen verunglückten fünf Kinder auf dem Elsterkanal in Leipzig mit einem Boot. Während vier von ihnen gerettet werden konnten, blieb ein Zwölfjähriger verschwunden. Die Polizei hat heute daher im Zuge ihrer Ermittlungen das Elsterwehr durchsucht und fand dabei eine Leiche.

Sowohl Beschreibung als auch Kleidung der Leiche passen zu dem verschwundenen Jungen aus Sachsen-Anhalt, der zusammen mit den übrigen Kindern ursprünglich zu einer Regatta unterwegs war.

Zweifelsfrei ist die Identität jedoch noch nicht festgestellt.


WebReporter: EmperorsArm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Leiche, Leipzig, Ruder
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 16:04 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine traurige Geschichte und mein Beileid für die Angehörigen und Freunde. Ich kann nicht beurteilen, ob Gewissheit besser ist als die Hoffnung, dass er doch noch lebt. Abgesehen davon bin ich positiv überrascht, dass überhaupt so lange mit so einem Aufwand gesucht wurde.
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:37 Uhr von SORUS
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gratuliere dem Schreiber! Treffender kann man es wohl kaum sagen. Es ist schön zu sehen dass die Ermittlungen auch in einem solchen Fall auf Hochtouren laufen. An dieser Stelle möchte auch ich der Familie mein herzlichstes Beileid aussprechen.
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:45 Uhr von Der_Sven
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist echt eine üble Geschichte Ich bin selber Ruderer und weiß daher, wie schwer es ist, mit einem 4x+ zu wenden und das auch noch in der Strömung. Aber es steht ja immer noch die Frage im Raum, warum die Kinder so dicht an das Wehr gefahren sind. War denn überhaupt ein Trainer dabei? Falls ja, so hoffe ich, dass er nicht noch schuldig gesprochen wird, von wegen er hätte fahrlässig gehandelt oder irgendsowas...

Respekt an den älteren Ruderer, der zufällig in der Nähe war und sich mit einem Kajak selbst in die Nähe des Wehres und somit in Gefahr gebracht hat, um eines der Kinder, das beinahe ebenfalls ertrunken wäre, zu retten. Leider konnte dem fünften Kind nicht geholfen werden. Mein Beileid an die Familie.

Ein wirklich tragischer Unfall.
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:51 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschift: Die aktuelle Überschrift ist etwas befremdlich. Laut Überschrift wurde die Leiche "vermutlich gefunden", aber das würde ja aussagen, dass nicht klar ist, ob eine Leiche gefunden wurde.

Richtig wäre, dass die gefundene Leiche vermutlich die des vermissten Ruderes ist, wie es ja auch die News aussagt.
Kommentar ansehen
30.04.2008 22:26 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: So ist die Überschrift ja auch zu verstehen. Die Leiche gehört zu einer Person ( ist eine etwas seltsame sprachliche Gegebenheit, aber ist nun einmal so, auch wenn eine Leiche ja nun einmal die Überreste einer Person sind ), da nicht geklärt ist, ob es die Leiche des Jungen ist, wurde die Leiche des Jungen nur vermutlich gefunden - es könnte sich auch um die Leiche jemand anderes handeln.
Kommentar ansehen
04.05.2008 11:35 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vermudlich gefunden, wäre für die eltern gut. könnten dann abschließen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?