30.04.08 15:24 Uhr
 135
 

Gamespublisher THQ entlässt einige Mitarbeiter

Viele Entwicklerstudios wurden in letzter Zeit geschlossen. Nun senkt Gamespublisher THQ auch seine Personalkosten.

30 Mitarbeiter des Entwicklerstudios Rainbow wurden entlassen. Das Studio in Phoenix (USA) muss nun dezimiert an zwei Projekten weiter arbeiten.

Einige Mitarbeiter traf es auch in Kirkland (USA) bei Sandblast Games. Diese arbeiten gerade an dem Spiel "Destroy All Humans! Path of the Furon" für PlayStation 3 und Xbox 360.


WebReporter: SickFox
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Game, Mitarbeiter
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 16:42 Uhr von XXXMXXX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
THQ: Wenn die mehr Mitarbeiter einstellen würden, könnten die schneller spiele veröffentlichen und damit dann auch mehr geld verdienen weil aufs ganze jahr mehr spiele auch mehr geld bedeuten. nur so als vorschlag...aber stattdessen wird den raubkopiern die schuld gegeben

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?