30.04.08 12:59 Uhr
 4.032
 

Orlando: Delphin stirbt bei Vorführung im "Discovery Cove"-Park

Der Tümmler Sharky kollidierte während einer Live-Vorführung vor Publikum mitten in der Luft mit einem zweiten Delphin.

Das 30-jährige Weibchen Sharky und ihr männlicher Artgenosse, der 13-jährige Tyler, führten ihr Routineprogramm auf, das sie schon hunderte von Malen den Zuschauern gezeigt hatten.

Die Trainer spekulieren, dass Sharky sich diesmal beim folgenden Sprung verschätzt hatte und so mit dem Kopf in ihren Partner Tyler krachte. Sharky verstarb kurz darauf an den dabei zugezogenen Kopfverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lordxxl
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Disco, Park, Discovery
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 12:43 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch bei Delphinen scheint zu gelten: Der beste Freund des Unfalls ist Routine.
Und natürlich wird auch wieder verstärkt darüber diskutiert werden ob es moralisch überhaupt vertretbar ist Delphine und Wale zur Belustigung von Menschen in Parks zu halten.
Ach und bevor die Diskussion losgeht: Mein aktueller Duden erlaubt die Schreibung von Delphin auch weiterhin mit ph. Sie ist sogar die Vorrangige gegenüber der mit f.
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:45 Uhr von pinkyvsbrain
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Jeden Tag sterben Delphine irgendwo auf der Welt. Grausam ist es nur wenn man sie, wie der Autor schon sagt, für die Belustigung hält.

Mit solchen Leuten, die Delphine fangen und einsperren und dann noch dressieren, sollte man mal das gleiche machen.
Kommentar ansehen
30.04.2008 14:27 Uhr von Baumschubser
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Hoffentlich waren viele viele Kinder anwesend die dadurch traumatisiert werden und sich später, wenn sie erwachsen sind vehement für den Schutz und gegen die Haltung dieser Tiere einsetzen.

Der Mensch iss das einzige Tier das andere Tiere zur Belustigung gefangen hält....
Kommentar ansehen
30.04.2008 15:09 Uhr von lordxxl
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Jo, stimmt eigentlich: Katzen sind ganz gut dabei wenn es ums "Tiere fangen und zum Spaß ein wenig quälen" geht.
Kommentar ansehen
30.04.2008 15:22 Uhr von Suesserboy23
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar: Hiermit forderde ich eine Helmpflicht für Show-Delfine...
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:29 Uhr von Der_Sven
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Suesserboy23: Hehe...ist ne lustige Idee...
Kommentar ansehen
30.04.2008 21:29 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn eine vom Aussterben: bedrohte Tierart (siehe Tiger) nur noch zum großen Teil in Zoos zu sehen sind mag das vielleicht in Ordnung sein.
Aber diese Delfine sind ja - noch - nicht vom Aussterben bedroht und dienen der Tierparks als "Volksbelustigung"-
Ich möchte kein solches Tier sein...siehe Nürnberg... aber jetzt haben sie ja den Notnagel "Flocke"...
Kommentar ansehen
01.05.2008 00:18 Uhr von cruzcampo
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Aguirre: Dann schick doch einen Kranz.
Erstens gehörst Du zu den Menschen, die diese Tierquälerei auch noch unterstützen. Und dann willst Du auch noch aufgrund des Besuchs einer "Show" den Charakter des Tiers beurteilen können.
Welcome, may I introduce you to all our users............
Aguirre Copperfield.......
Kommentar ansehen
01.05.2008 09:52 Uhr von vostei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Katzen: "Tiere fangen und zum Spaß ein wenig quälen"

Nicht ganz richtig. Katzen sind Raubtiere und müssen ihre Fähigkeiten bewahren - das sog. "Spielen" mit ihren Opfern ist eine Strategie und hat die Funktion sich selbst nicht zu verletzen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 11:42 Uhr von Blubbsert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: ist Knut eindeutig vermenschlicht.

Hat die Karpfen genommen und zur belustigung anderer gefangen genommen auf dem Festland.


Aber schon hart das so nen Delphin sterben kann.

Tiere sollten wir schützen, aber nicht quälen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 15:17 Uhr von florymonth
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Belustigung: Im Zirkus passiert es auch,daß Menschen ab und zu sterben.Andere sehen deren Kunststückchen ja auch zur "Belustigung".
Also auf dem Teppich bleiben.Die Frage ist eher,ob die Meeressäuger vom Menschen artgerecht gehalten werden können.Das Training selber kann ihnen aber durchaus Spaß machen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:13 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Katzen 2: Nicht ganz richtig vostei. Katzen "spielen" mit ihrer gefangenen Beute aus einem anderen Grund. Hat weniger mit Strategie zu tun. Es ist vielmehr so: durch die lange, oft stundenlange unbewegliche Warterei vor dem bekannten Mauseloch, ist die Katze dann nach dem Fang der Maus so voller angestauter Spannung, dass sie sich entspannen muss. Und das geschieht mittels des "Spiels" mit der Maus. Kannst ruhig mal nachlesen, ist so. Hört sich grausam an, aber die Katzen brauchen das wirklich.

Zur News. Ich bin absolut gegen diese Delphinvorstellungen. Das hat mit Spass nichts mehr zu tun. Immer wenn Tiere zu festgelegten Zeiten diese Vorführungen machen MÜSSEN, ist das nicht gut. Wenn sie das aus Spass machen sollen, dann sollten sie das machen wann ihnen danach ist und nicht um 15 Uhr, 17 Uhr, 19 Uhr... Was nun daraus wird sieht man ja. Furchtbar sowas. Ich würde niemals so eine Vorstellung besuchen. Höchstens um Protestschilder hochzuhalten. Was ich allerdings ok finde ist die Delphintherapie für behinderte Kinder. Was mich daran nur stört sind die unverschämt hohen Kosten. So eine Therapie kostet rund 10 000 US Dollar. Ich frage mich wirklich wo dieser Preis gerechtfertigt ist. Naja.
Kommentar ansehen
03.05.2008 01:14 Uhr von heliopolis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umkehrschluss: Ich hoffe es gibt intelligente Aliens im All und diese kommen irgendwann hierher, schnappen sich ein paar Menschen, werfen sie in einen eigenen Zoo und sorgen damit für die Belustigung vieler anderer Aliens.
Kommentar ansehen
03.05.2008 02:23 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe :oD: das wäre doch mal was, heliopolis. Gute Idee!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?