30.04.08 12:42 Uhr
 476
 

Berlin: "Döner-Mord" vor Aufklärung? (Update)

In den Niederlanden konnte der mutmaßliche Mörder eines Imbissbesitzers festgenommen werden. Das berichtet der "Tagesspiegel". SN hatte über den Fall berichtet.

Müslüm B. wurde in seinem Imbiss durch zwei Schüsse getötet. Ein Motiv für die Tat ist derzeit noch nicht zu erkennen. Mirsad M. war in der Tatnacht in dem Lokal gewesen und wollte vom Opfer offenbar Geld, um sich mit Drogen versorgen zu können. Müslüm B. lehnte jedoch ab.

Der mutmaßliche Täter muss sich nun voraussichtlich wegen "heimtückischen Mordes" vor Gericht verantworten, ein Auslieferungsersuchen wurde durch die Behörden gestellt. Müslüm B. war Familienvater, seine Frau ist nun mit sieben Kindern auf sich allein gestellt.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Update, Mord, Aufklärung, Döner
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 14:34 Uhr von Kwest
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Döner Mord, Ehrenmord ohne Worte
Kommentar ansehen
01.05.2008 23:30 Uhr von CarmenArcani
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ehrenmord: Ohne Worte

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?