30.04.08 12:14 Uhr
 29.508
 

Inzest-Vater Josef F. ist mehrfacher Millionär - Woher kommt das Geld?

Im Inzest-Fall um den 73-jährigen Österreicher Josef F. kommen immer mehr Details ans Tageslicht. So wurde nun bekannt, dass F. mehrfacher Millionär ist - und das als Elektrotechniker.

F. besitzt fünf Immobilien im Gesamtwert von 2,2 Millionen Euro. Diese Häuser wurden alle von der Polizei überprüft - es sind keine weiteren Verliese gefunden worden.

Unklar ist nun, woher Elektrotechniker F. das Geld für die Immobilien nahm. Ein Großteil wurde allerdings durch einen Kredit der Landeshypo bezahlt.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Geld, Vater, Millionär, Inzest
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 12:23 Uhr von noctua
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht sonderlich schwer in einem langen Leben Immobilien mit beachtlichem Wert über Kredite zu finanzieren.
Kommentar ansehen
30.04.2008 12:30 Uhr von Hawkeye1976
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, der Wert der Immobilien sagt zudem gar nichts über den Kaufpreis aus und darüber, wie der Erwerb finanziert wurde.
Und früher war es ja für einen Facharbeiter problemlos möglich, Immobilien zu finanzieren und die Finanzierungsmodelle vielfältig.
Kommentar ansehen
30.04.2008 12:34 Uhr von nettesMädel
 
+50 | -9
 
ANZEIGEN
Millionär? Hmmm,a lso ich bin jetzt keine Expertin für Finanzen, aber unter einem mehrfachen Millionär verstehe ich etwas anderes....

Wenn der Mann mehrere Immobilien mit Hilfe von Krediten "gekauft" hat und diese noch nicht abbezahlt sind, dann gehören die der Bank und nicht ihm.

Und wenn es danach geht, sind mein Mann und ich auch Millionäre - wir besitzen auch mehrere Immobilien - nur kann man sich davon nix kaufen. Unter einem Millionär verstehe ich jemanden der massig Geld auf dem Konto hat...

Nun ja....
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:08 Uhr von ingo1610
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: kommt jetzt nicht auch noch sowas, wie das er andere für Geld in den Keller gelassen hat oder so.

Die Geschichte ist schon schlimm genug, aber vorstellen kann ich mir die Sache immer noch nicht, so irreal ist das. Wie kann einer so etwas tun?
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:17 Uhr von rudi2
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Elektrotechniker? In einer anderen Quelle habe ich gelesen, dass er Elektoingenieur war:

http://www.zeit.de/...

als solcher hat er bestimmt ganz gut verdient- der Bericht des Express ist reiner Medienhype, der Spekulationen um den Fall schüren soll.....
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:52 Uhr von fa08
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Schlimm: Dieser Mann ist einfach nur ....!
Was dieser Mann getan hat,ist echt nicht zu glauben!
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:52 Uhr von fa08
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
echt schlimm: Einfach nur schlimm
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:57 Uhr von müderJoe
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:59 Uhr von irgendsoeintyp
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2008 14:22 Uhr von Schwertträger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@irgendsoeintyp: Beschlagnahmen??? Bist Du jeck? :-)
Was können denn die Kinder dafür? Denen gehört das ja schliesslich irgendwann alles mal.

Und das willst Du an Fremde spenden?
Kommentar ansehen
30.04.2008 14:45 Uhr von Der_Sven
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@müder joe: Aber sonst ist alles klar??? Hätte gleich noch einen Kinderhandel aufmachen sollen oder was??? Nen flotten 5er...man man man...wer auf solche Ideen kommt, der... naja nicht weiter drüber aufregen. Nur Kopf schütteln...

(So und jetzt gibts Minuse)
Kommentar ansehen
30.04.2008 14:55 Uhr von irgendsoeintyp
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger: oh an die hab ich garnicht gedacht...

kurze plan änderung gesamtes vermögen den kindern geben
Kommentar ansehen
30.04.2008 14:56 Uhr von fruchteis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn der Typ ein Schwein ist was die Sache mit dem Einsperren seiner Tochter und dem Inzest betrifft, muss er ja nicht auch noch auf dem Gebiet der Immobilien ein Verbrecher sein.

Vielleicht kann er eben nur mit Geld gut umgehen. Wenn ein Teil davon noch der Bank gehört, gehört es natürlich nicht ihm. Hat er aber alle Kredite abbezahlt, was bei einem Elektroingenieur durchaus der Fall sein kann, dann gehören die Immobilien und sein Vermögen nach seinem Tode natürlich seiner Frau und den Kindern. Sie zu konfiszieren gibt es gar keine Rechtsgrundlage, weil die Finanzen gar nix mit der Freiheitsberaubung, Misshandlung und dem Inzest zu tun haben.
Kommentar ansehen
30.04.2008 15:07 Uhr von minelli
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
würde mich interessieren: ob er legal oder illegal an das geld gekommen ist..
Kommentar ansehen
30.04.2008 15:43 Uhr von veil123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Entschädigung: Ich bin mir sicher, dass sein komplettes Vermögen den Opfern als Entschädigung überschrieben wird. Die sehr hohen Schmerzensgeldforderungen können so sicherlich auch voll
geltend gemacht werden.
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:01 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@veil123: Das wäre natürlich trotzdem Beschiss: Denn Haus und Vermögen erben sie so oder so.
Da er ja jetzt nichts mehr davon ausgeben kann, wenn er im Knast ist, gehört ihnen eh alles.

Von daher ist seine Aussage, sie finanziell entschädigen zu wollen, ein bißchen unverschämt.
Will er sie erst enterben, um ihnen dann als Entschädigung für das durch ihn verursachte Unrecht dann doch was zukommen zu lassen?
Kommentar ansehen
30.04.2008 17:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ziemlich unüberlegte Kommentare hier ein normales Haus das ich kenne, für 3 Familien und einem kleinen Betrieb im Erdgeschoss, kostet exakt 12.500 Euro pro Monat um die Bank zu bedienen. Wert: 1,4 Millionen. Das verdient keiner so schnell.

Und wenn die Immobilien einen Wert von 2,2 Mio haben hätte der Mann im Monat mind. 12.000 bis 15.000 Euro pro Monat an die Bank bezahlen müssen. Das hätte ihm nie jemand finanziert bei seinem Gehalt. Da schafft er nicht mal die Zinsen ...!
Kommentar ansehen
30.04.2008 18:55 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
auch ein perverser Irrer: kann auf legalem Weg zu Geld kommen.

wo ist jetzt das Problem?
Kommentar ansehen
30.04.2008 19:09 Uhr von Miem
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Denkt mal nach: " ein normales Haus das ich kenne, für 3 Familien und einem kleinen Betrieb im Erdgeschoss, kostet exakt 12.500 Euro pro Monat um die Bank zu bedienen" Okay, sehe ich ein. Und was bitte bringt das Haus an Miete ein? AHA!
Kommentar ansehen
30.04.2008 20:46 Uhr von amexxx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
erm: ich hab da in einem comment etwas gelesen von wegen das man ihn exekutieren sollte

sry das verstehe ich nicht man sollte einfach nur die sicherung in der haft aufheben...

zur news, bin mal gespannt was da noch kommt
sry aber die sache langweilt mich jetzt schon momentan schreien alle und in zwei monaten kräht kein hahn mehr danach, weil es zu tode berichtet wurde
Kommentar ansehen
30.04.2008 21:20 Uhr von Jimyp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Da hat er wohl Pädophile in den Keller gelassen, die ihm viel Geld dafür gezahlt haben!
Kommentar ansehen
30.04.2008 21:43 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@doomhammer123: In Gerüchten steckt meistens sehr viel Wahrheit, genauso wie in Klischees!
Kommentar ansehen
30.04.2008 23:05 Uhr von coke1984
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Bei einer Rate (Zinsen+Tilgung) von 12.500 Euro für ein Haus, das einen Wert von 1,4 Mio hat, hast du eine Jahresleistung von 150.000 Euro. Damit ist das Haus nach 9,3 Jahren abbezahlt (grob vereinfacht gerechnet, auf Grund der Annuität im Regelfall sogar noch um einiges schneller).

Eine ´normale´ Baufinanzierung ist jedoch über einen Zeitraum von über 30 Jahren gerechnet und damit auch für normale Menschen mit einem halbwegs intakten Einkommen gut zu schultern.
Kommentar ansehen
01.05.2008 09:41 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: also nach Deinen Rechnungen könnte sich kein Normalverdiener ein Haus leisten.
Bei Dir wollte ich keinen Baukredit aufnehmen müssen!

Wir haben auch ein Haus gebaut - drei Stockwerke - und haben nie mehr als 750 € pro Monat an die Bank/Bausparkasse zahlen müssen!
Kommentar ansehen
01.05.2008 11:30 Uhr von oehne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@irgendsontyp: wie bezeichnend dein kommentar ist... von wegen spenden und so... dann weist dich jemand darauf hin, dass das geld den geschädigten zusteht, spätestens wenn sie erben... dein kommentar dazu: oh, an die hab ich gar nicht gedacht... OMG

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?