30.04.08 12:06 Uhr
 841
 

Keith Richards Selbstverteidigung: "Und dann tritt man den Gegner in die Eier"

Der 64 Jahre alte "Rolling Stone" Keith Richards soll sein Wohnhaus nur mit einem Messer bewaffnet verlassen. Er wolle stets in der Lage sein, sich damit zur Wehr setzen zu können.

Laut einem Bericht der Zeitschrift "Blender" äußerte Keith dazu: "Der tatsächlich Schnitt tut nicht weh. Das Blut kommt heraus und dann tritt man den Gegner in die Eier."

Keith berichtete weiter, dass er diese Praktiken mit dem Messer auf der Karibik-Insel Jamaika erlernt hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gegner, Ei, Keith Richards
Quelle: www.stock-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 14:43 Uhr von BertRahm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "Dem" gegner tritt man in die eier, nicht "den"!
Kommentar ansehen
01.05.2008 14:06 Uhr von Ryback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rule #9: Never go anywhere without a knife.

Oder: lieber ein Messer haben und nicht brauchen, als eins brauchen und nicht haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?