30.04.08 10:16 Uhr
 716
 

München: LKA entdeckt Azteken- und Maya-Kunstschätze im Wert von geschätzten 100 Mio. Euro

In einer Münchner Lagerhalle entdeckten Kunstfahnder Tausende vermisste Exponate aus mehreren Staaten. Dabei handelt es sich um extrem wertvolle Kunstschätze der Maya und Azteken.

Die Masken, Skulpturen und Schmuckstücke wurden vorerst beschlagnahmt. Der genaue Wert wurde noch nicht bekannt gegeben.

Bereits jetzt haben sich einige lateinamerikanische Staaten gemeldet, die Rechtsansprüche anmelden. Auch ein fast 70-jähriger Kunstsammler aus Costa Rica behauptet, der wahre Eigentümer der Schätze zu sein.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, München, 100, Kunst, Entdeckung, Wert, Maya, LKA
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 10:24 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
100 Mio Euro. *baff bin*

Egal wer die da versteckt hat, er wird sich sicherlich ärgern... ;)
Kommentar ansehen
01.05.2008 23:11 Uhr von pirata
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlampiger artikel: nirgendwo ist in der Quelle die Rede von 100 Millionen Euro (es sind Dollar, also 64 Millionen Euro), noch dass es tausende von Exponaten sind (es sind 1.100) und aus einem 66jaehrigen einen "fast 70jaehrigen" zu machen ist die naechste Schlamperei. Schande ueber Chris 82

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?