30.04.08 09:36 Uhr
 948
 

Berlin-Neukölln: Opfer verwechselt - 37-Jähriger bei Schießerei verletzt

Die Berliner Polizei sucht stadtweit nach einem namentlich bekannten Mann, der in der Hermannstraße den 37-jährigen Kalique K. niedergeschossen hat. Augenzeugen zufolge hielten am Dienstagabend mehrere Autos unweit eines Neuköllner Lokals, denen sieben bewaffnete Männer entstiegen.

Diese verfolgten K., feuerten vor dem Lokal mehrere Schüsse auf ihn ab und trafen ihn in den Oberschenkel. Anschließend flüchteten die Täter. Ein SEK stürmte im Zuge der sofort eingeleiteten Ermittlungen ein Vereinsheim, weil hier der Schütze vermutet wurde. Gefunden hatte man ihn hier aber nicht.

Später konnte der 22-jährige Chauffeur des Täters festgenommen werden. Der Bluttat vorangegangen ist eine Auseinandersetzung zwischen dem Vater des Täters und mehreren Besuchern des Lokals, zu denen Kalique K. nicht zählte. Er wurde Opfer einer Verwechslung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Opfer, Wechsel, Neukölln
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 10:13 Uhr von NGen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
jau neukölln, nationalität ganz klar, hereinspaziert.
Kommentar ansehen
30.04.2008 10:18 Uhr von WieIP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Namentlich bekannt: aber kein Fahndungsfoto?
Der Polizeibericht spricht von dem 19-Jährigen Fahrer des Täters.
http://www.berlin.de/...
Kommentar ansehen
30.04.2008 10:32 Uhr von Assassin2005
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch auch mal wieder typisch: 1 Person wird beleidigt und 7 "Rächer" greifen dann zu den Waffen. Keinen Mumm in den Knochen sich der Sache selbst zu stellen.

Frei nach dem Motto: Ich hole mal schnell meinen großen Bruder und der bringt noch seine Titanen mit.

Diese Möchtegernehre des Islam hat schon viel zu viele Opfer gekostet, die meisten wohl unschuldig.
Kommentar ansehen
30.04.2008 17:31 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Denken: Was mir an diesen Zuständen zu denken gibt, ist einerseits die Brutalität unseres Konkurrenzkampfes, anderseits die letztlich geduldete Bewaffnung militanter Bürger.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?