29.04.08 21:24 Uhr
 243
 

Gehälterdebatte: DGB-Chef fordert eigenen Steuersatz für Manager

Vor dem Tag der Arbeit hat sich der DGB-Vorsitzende Sommer in die Diskussion um hohe Managergehälter eingemischt. In dieser Debatte zeige sich deutlich der Eindruck vieler Bürger, ungerecht behandelt zu werden - "Wir haben Armut für immer mehr Menschen und Wohlstand für immer weniger Menschen".

Der Gewerkschafter kritisierte vor allem, dass Bundeskanzlerin Merkel noch vor kurzem die hohen Bezüge der Manager gegeißelt habe und ihre Partei sich nun trotzdem gegen die Vorschläge SPD stelle.

Da diese ohnehin nicht weitreichend genug seien, plädiert Sommer für eine sogenannte "Manager-Steuer", die höher sein müsse als der aktuelle Spitzensteuersatz plus Reichensteuer. "Menschen, die mehr verdienen, können auch mehr zum Gemeinwesen beitragen", betonte der DGB-Chef.


WebReporter: Portunus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Steuer, Manager, Gehalt, DGB
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 21:49 Uhr von Laub
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Menschen, die mehr verdienen, können auch mehr zum Gemeinwesen beitragen", betonte der DGB-Chef.

Das hört sich doch gut an.

Aber da wird sowieso nichts gemacht bzw gegen gestimmt. Blöde Politiker... -.-
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:11 Uhr von Chef-Chris
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
machen sie doch: sie tragen doch mehr dazu bei weil sie eben einen höheren steuersatz haben und dann noch reichensteuer... ist doch alles nur politikersichimgesprächhalten. wenn jmd von seinem 10fach höheren einkommen abgaben zahlt zahlt er auch 10mal(oder noch mehr) mehr an den staat. dazu kommen auch noch die steuern auf zinsen usw. können ja staatlich geregelte löhne einführen und jeder bekommt das selbe.
Kommentar ansehen
03.05.2008 01:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollen einfach genauso: viel zahlen wie wir. es wäre auch damit geholfen, dass die nicht so viel absetzen dürfen usw.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?