29.04.08 20:09 Uhr
 13.308
 

15 Jahre privat genutztes Internet - Bill Gates gab ihm damals keine Chance

Es war der 30. April 1993, an dem das WWW zur allgemeinen Nutzung freigegeben wurde. Microsoft-Gründer Bill Gates bescheinigte der Neuerung kaum Zukunft. Es sei "nur ein Hype", so der Unternehmer damals.

Was die Stellung am Markt angeht, hat das Internet sowohl das Telefon, als auch das Fernsehen überholt. 63 Prozent der Deutschen nutzen es bereits; rund zwölf Millionen Domains mit ".de"-Endung gibt es.

Die Fehleinschätzung von Bill Gates hat dem Unternehmen Microsoft sehr geschadet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zahnspange
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Jahr, Chance, privat, Bill Gates
Quelle: www.tariftip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 19:57 Uhr von Zahnspange
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
15 Jahre ist das schon her - eine ganz schön lange Zeit. Angefangen mit BTX, dann Datex-J und schließlich T-Online...
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:17 Uhr von Borgir
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
es mag geschadet: haben aber kaum merklich. microsoft ist der gigant am computer-himmel und wird das auch auf absehbare zeit bleiben.
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:28 Uhr von ika
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
futurelife: naja.. aber klang sichre auch witzig.. ich meine noch lachen wir auch über iSocke, iKlo, iBeer, .. aber wer weiß :P
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:39 Uhr von 08_15
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
kein Mensch braucht mehr als 640K Arbeitsspeicher: hat Billyboy auch gesagt und sein Vista mit 3D und anderem Schnickschnack braucht da schon 2 GByte Arbeitsspeicher.

Naja, der damalige IBM Chef meinte ja auch das 1 oder 2 Computer auf der Welt reichen würden.
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:48 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ja - und IBM wollte wollte von Texas Instruments dass sie ein Betriebssystem für Privat-PCs schreiben sollen. Das wurde von Texas Instruments aber abgelehnt, weil Privatleute keine PCs brauchen.

Und dann hat IBM als letztes einen unbekannten "Bill Gates" befragt und der bot dann ein "DOS" an, das er jemandem anderen abgeluchst hatte, der eigentlich nur CPM (oder so ähnlich hiess es) nachprogrammiert hatte ...!
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:51 Uhr von tulex
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
fehleinschätzungen sind im hause microsoft ja nichts neues.
Bill Gates: "Kein Mensch braucht mehr als 640 kB Hauptspeicher." (1981)
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:58 Uhr von J_Frusciante
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wer hat: über den ipod gelacht und danach einen zune released?

war das nicht ballmer?

hach microsofts slogan sollte heißen:
lachen + nachmachen + als neu verkaufen

:D hihi
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:10 Uhr von SnuggleS_DD
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
glückwunsch! bin seit 1996 im internet... damals noch mit 14.400 baud modem und aol 3.0 software... das waren noch zeiten *kopfschüttel*

heut könnte ich mir das leben ohne internet gar nicht mehr vorstellen!

na denn mal herzlichen glückwunsch zum 15., mein geliebtes internet ;-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:37 Uhr von Elessar_CH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Vor dem Jahrtausendwechsel: Als man über Lösungen diskutierte bezüglich des Problems vom 6-stelligen Datum xy.xy.99 -> xy.xy.2000, soll bei IBM mal einer gefragt haben, wie die das denn letztes mal gemacht haben. :P
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:51 Uhr von lopad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was solls? Nicht nur Bill Gates hat sich in den Vergangenen Jahren, in dieser Branche, Fehleinschätzungen geleistet.

Dafür ist er aber auch einer der erfolgreichsten Unternehmer in dieser Branche.

Trotzdem aber recht amüsant was diese Leute in der vergangenenheit so alles prognostiziert haben :)
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:02 Uhr von stephanB1978
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gross maenner: ergeben grosse irrtuemer ;-) damit ist bill gates in einer ehrenvollen tradition.
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:24 Uhr von Bierlie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ future live06: Klar hat Ballmer drüber gelacht da es ein Konkurrenzprodukt von Microsoft ist.
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:33 Uhr von Fubushi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Moooment Keine Geschichtsfälschung!

BTX und Datex-J haben mit "Internet" so wenig zu tun wie Lastwagen mit Motorrädern.

Das Internet stammt vom ARPAnet ab, einem paketvermitteltem TCP/IP-Netz.

BTX ist PRESTEL/CEPT und benutzte zentrale Speicherung auf EINEM Server.

ARPAnet stammt aus dem Jahre 1962.
BTX aus dem Jahre 1983.
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:33 Uhr von Fubushi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Moooment Keine Geschichtsfälschung!

BTX und Datex-J haben mit "Internet" so wenig zu tun wie Lastwagen mit Motorrädern.

Das Internet stammt vom ARPAnet ab, einem paketvermitteltem TCP/IP-Netz.

BTX ist PRESTEL/CEPT und benutzte zentrale Speicherung auf EINEM Server.

ARPAnet stammt aus dem Jahre 1962.
BTX aus dem Jahre 1983.
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:05 Uhr von Muecke58
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das mit dem Arpanet: War noch ne tolle Zeit ;)

Ich hatte damals noch so eine Mailbox auf meinem Amiga und mit 300 boud ging es von Mailbox zu Mailbox. Telefonhörer eingeklemmt und gehofft das nix pfeift damit es keinen Abbruch gibt ;) *schwärm
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:11 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.04.2008 03:13 Uhr von vnm1337
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
so ein quatsch! So ein Schaden will ich auch davontragen, 54% des gewinns bei microsoft bleibt im microsoft hause. das heißt 4-5mrd jährlicher unternehmengewinn, im vergleich mercedes macht mehr geld, jedoch bleiben ihnen schlussendlich im jahr 2,5mrd als gewinn.

92,5% marktanteil, das heißt 92,5% aller Computer auf der Welt haben Microsoft Betriebsysteme installiert.

Wo ist also da der schaden? so ein quatsch!
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:40 Uhr von fhd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vnm1337: Wenn M$ nicht diese (und so ziemlich jede andere neue Technologie...) erstmal verschlafen hätte, dann wären die jetzt so mächtig wie Google, Yahoo, Sun UND Microsoft zusammen. Das würde M$ zu einer ultimativen uber Firma machen, ich sag nur Shinra Corp.
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:51 Uhr von MegaTefyt82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses 640kB-Zitat hat Billy nie gebracht. Schon interessant, wie sich so etwas trotzdem verbreitet. Auszug aus einem Interview:

"Q. Did you ever say, as has been widely circulated on the Internet, "640K [of RAM] ought to be enough for anybody?""
-
"No! That makes me so mad I can´t believe it! Do you realize the pain the industry went through while the IBM PC was limited to 640K? The machine was going to be 512K at one point, and we kept pushing it up. I never said that statement–I said the opposite of that."

http://www.usnews.com/...
Kommentar ansehen
30.04.2008 17:58 Uhr von Dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so informative News: interessant wäre es ja, zu wissen, inwiefern es dem Unternehmen geschadet hat, stattdessen darf der Leser jetzt Schätzen, inwiefern es schadete?

Naja, die Entwicklung der Technik, besonders im Bereich der Computer (was ja das Internet beinhaltet im Grunde), ist auf keinen Fall vorhersehbar gewesen. Da mache ich ihm keinen Vorwurf.
Kommentar ansehen
30.04.2008 23:27 Uhr von Daywalker091190
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Zitat Bill Gates: "Nobody will ever need more than 640KB RAM"

Lag also schon mehr als einmal daneben...
Kommentar ansehen
01.05.2008 12:50 Uhr von SnuggleS_DD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Daywalker091190: erst lesen, dann schreiben!

(siehe einige kommentare weiter oben)

*kopfschüttel*

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft-Gründer Bill Gates jetzt mit Android-Smartphone unterwegs
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?