29.04.08 18:53 Uhr
 13.489
 

Im Kindergarten gehts mit Wurstbrot in die Hölle

Überrascht reagierte die Mutter eines Kindes, als dieses das Vesperbrot nicht mehr mit Wurst haben wollte. Auf die Frage, warum dies so sei, hörte die Mutter Überraschendes: "Wenn ich Wurst esse, komme ich in die Hölle." In einem Gespräch mit muslimischen Kindern hatte es erfahren, es sei Sünde.

Eine Befragung in 364 Kitas in ganz Deutschland brachte zu Tage, wo das Problem liegt: Die Kindergärten sind nicht ausreichend auf religiöse oder kulturelle Differenzen vorbereitet. Religiöse Erziehung finde nur in einem Bruchteil der Kindergarten statt. Problemen gehe man aus dem Weg.

So werde aus Rücksicht auf muslimische Kinder kein Osterfest mehr gefeiert, sondern ein neutrales Frühlingsfest. Schweinefleisch müsse vegetarischem Essen weichen. Fachleute sehen in diesem Vorgehen eine Gefahr, denn dann "kriegen wir ein Problem in der Gesellschaft".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Kindergarten, Hölle, Wurst
Quelle: www.hnp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

88 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 18:58 Uhr von Mordo
 
+87 | -3
 
ANZEIGEN
Man kann es auch übertreiben. -.-
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:09 Uhr von raphaelx
 
+75 | -3
 
ANZEIGEN
jeder soll seine religion so leben wie er mag. aber wenn er versucht, andere zu beeinflussen oder denen in die quere kommt, hört für mich der spass auf.
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:15 Uhr von Nyla
 
+65 | -3
 
ANZEIGEN
lol: da kann ich euch nur recht geben.
wenn es ein gemischter kindergarten ist, sollen sich die eltern mal mit ihren kindern zusammen setzen und sagen, dass die niemand etwas einreden sollen.

"So werde aus Rücksicht auf muslimische Kinder kein Osterfest mehr gefeiert, sondern ein neutrales Frühlingsfest."
...total übertrieben....
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:15 Uhr von die_Sonja
 
+37 | -7
 
ANZEIGEN
War zu erwarten!! Sark. Anfang*
Wieso ist man hier verwundert über das Geschehen?
Die „in Deutschland ge(ver)hätschelte“ Glaubensrichtung zeigt Flagge!
Wer will ihr das verbieten?
Sind wir hier nicht schon immer „tolerant“ gewesen??
Jetzt ernten wir die Früchte.
Das wollen wir wohl gar nicht?? Sark. Ende*
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:17 Uhr von Jimyp
 
+41 | -12
 
ANZEIGEN
Das ist echt kranker Scheiß! Die armen Kinder werden von dieser Religion völlig verblendet. Gebt ihnen erstmal ein ordentliches Schweineschnitzel!
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:18 Uhr von Celtics
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
oh man das sind KINDER... da kannste nix mit verwarnung etc. machen.
Die haben halt von zu Hause ne bestimmte Einstellung zu den Dingen und ich finde es eigentlich auch recht gut, dass man sich als Kindergarten da raushält und um Neutralität bemüht ist.
Das dabei ein Kind keine Wurst mehr essen mag... da sollen sich die Eltern drum kümmern.
Entweder die Kinder von den Einrichtungen her trennen, oder sich raus halten und Toleranz für andere Religionen fördern.
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:25 Uhr von fruchteis
 
+58 | -6
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? Aus Rücksicht auf muslimische Kinder müssen deutsche Kinder vegetarisch essen? Aus Rücksicht auf muslimische Kinder dürfen unsere Kinder nicht mehr Ostern feiern? Weihnachten sicherlich dann auch nicht? Vielleicht dürfen dann deutsche Kinder aus Rücksicht auf muslimische Kinder im Sommer nicht mehr draußen ins Planschbecken gehen?

Ich denke, so geht es nicht. Einverstanden wäre ich, wenn es zweierlei Essen gibt und Muslime dann, wenn es Schweinefleisch gibt, eine Alternative haben. Was kulturelle Feste betrifft, so finde dass es da keine Abstriche geben sollte. Als Ergänzung könnte man auch muslimische Feste feiern, wenn es da Traditionen gibt, die auch für deutsche Kinder interessant oder lehrreich sein sollten.
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:38 Uhr von Jorka
 
+36 | -10
 
ANZEIGEN
Schluss: mit dieser falschen Toleranz der Intoleranz.

Und darauf gönne ich mir jetzt ein leckeres Schweineschwitzel.
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:41 Uhr von müderJoe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
nee: das man auf die anderen Religionen so viel Rücksicht nimmt, dass wir als Christen absolut zu kurz kommen, dass kann mal nicht angehen!

Sicher muss man da einen Kompromiss finden, aber doch nicht so!

Was ist da der Unterschied, ob wir Ostern feiern und denen ihr Passafest untern Teppich kehren oder ob wir wegen denen Kein Ostern feiern dürfen aber die auf ihr Passafest bestehen???

Warum kann man nicht einfach beides Machen? Da hätte sicher kein Christ was dagegen. Wie das mit der anderen Seite aussieht kann ich schwer beurteilen!-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:45 Uhr von chip303
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
..in der Schule meiner Kinder in einem Bremer Stadtteil gab es diesen Fall auch schon. Da sollte mein Sohn doch BITTE keine Salami mit zum gemeinsamen Frühstück bringen.
Ein Anruf bei der Lehrerin brachte mir folgenden Satz ein: "Was glauben Sie, was wir für einen Ärger von den muslimischen Eltern kriegen, wenn die Kinder ein solches Brot mit Salami essen"
Daraufhin blieb mein Sohn am "Tag des Frühstücks" mal fein zu Hause. ICH bin selber Gast in diesem Land, und auch ICH als Niederländer habe mich HIER anzupassen, spreche und schreibe deutsch.
Überall auf der Welt haben Menschen sich den Sitten und Gebräuchen des Gastlandes anzupassen, oder ihre Gebräuche so auszuleben, dass Einheimische nicht gestört werden (jaja, wer schon mal in der Türkei versucht hat, außerhalb der Urlaubsgebiete ein Schnitzel zu bekommen, eine christliche Kirche zu besuchen, wird wissen, was gemeint ist)
Es kann nicht sein, dass UNSERE Traditionen und Feste plötzlich keine Bedeutung mehr haben.
Übrigens: ICH bin überzeugter Europäer, meinetwegen brauchen wir keine Grenzen.
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:23 Uhr von Talknmountain
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
5 Sterne: für den Titel, einfach genial:-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:24 Uhr von Borgir
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
wie kann: man seine kinder nur so verziehen. wenn man das und das isst geht man in die hölle.....ich bin ein tolleranter mensch, sehr sogar, aber irgendwo ist mal ende
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:54 Uhr von DirkKa
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin Ausländern gegenüber normalerweise sehr tolerant, böse Buben gibt es überall, egal ob Türken, Österreicher, Polen, Russen, Deutsche etc.

Aber das geht mir eindeutig zu weit. Wenn es nicht so traurig wäre würde ich glatt lachen.

Vor allem..... wenn man die muslimischen Kinder dann an einen separaten Tisch setzen würde, damit die deutschen Kids ihr Salamibrötchen essen können, würde dies gleich wieder als Rassismus ausgelegt.

Und zu der Sache mit dem Osterfest..... nein, ich höre jetzt besser auf zu schreiben, bin nämlich stinkesauer im Moment.

Halloooooo, wir sind in Deutschland !!!
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:57 Uhr von ChilliDoener
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hab auch sowas ähnliches mitbekommen!
Bei uns in der Nähe irgendwo (weiß aber auch nicht genau wo ^^ habs nur bei Bekannten mitbekommen) dürfen die kein Schweinefleisch mehr in die Kitas mitnehmen, weil sich Eltern beschwert haben...

Eines Tages ist das Kind der Einen nach Hause gekommen und hat plötzlich türkische Wörter gesagt...
Seitdem ist es in einer neuen Kita...
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:00 Uhr von derweinachtsman
 
+2 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:15 Uhr von Highmaster
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
der Jihad: hat unsere Kindergärten erreicht. Und unsere Kleinen wehren sich mit Schinken- und Salamibrot.
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:18 Uhr von Der Erleuchter
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso wird sich hier aufgeregt? Ihr wolltet doch Multikulti! Man kann eben nicht nur die billige Arbeitskraft importieren.

Den Deutschen fehlt Rückgrat, darum geht die eigene Kultur verloren. Am witzigsten sind die Personen, die jeder ausländischen Trachtengruppe Beifall klatschen, aber deutsche Traditionen als Spießbürgertum abtun. Religionsfreiheit für alle fordern, aber die kath. Kirche als größten Verbrecher nach dem Hitler-Regime darstellen. So ist das halt in good old Germany.... Kein Wunder, dass dann kein Kindergärtner interveniert, wenn derartig Abartiges gesschieht.
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:27 Uhr von derweinachtsman
 
+0 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:30 Uhr von derweinachtsman
 
+0 | -51
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.04.2008 21:45 Uhr von alphanova
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@weinachtsman: also, normalerweise bemühe ich mich um eine relativ niveauvolle ausdrucksweise, aber der erste gedanke, der mir beim lesen deines kommentars durch den kopf ging, war: "krass.. so einen müll hab ich schon lange nicht mehr gelesen"

es gibt keinen schöpfer.. und wenn doch, dann ist er das fliegende spaghettimonster!
in ewigkeit, RAmen
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:22 Uhr von der_andere
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@weihnachtsmann: und, ausgegangen von dem rein hypothetischen fall, es gäbe nun einen schöpfer, warum solle dieeser gott denn genau dem entsprechen, der dir vom koran geschildert wird? was schliesst einen von der bibel beschriebenen gott aus?
solltest du dir vllt mal überlegen, bevor du aus einem "gottesbeweis" (nennen wirs mal so) ein verbot für schweinefleisch oder das osterfest machst. (btw: "es gibt materie, aber materie kann ja nicht immer dort gewesen sein, und darum muss es einen gott geben"... ähm, nette überlegung, zweifellos, aber woher soll denn der gott kommen, der die materie erschaffen hat? "gott war und ist einfach", oder wie denkst du dir das..? dann müsste materie aber auch "einfach so sein" können)

@topic: meiner meinung zeigen solche kleinen beispiele aus dem alltagsleben immer wieder den fortschreitenden verfall unserer werte auf... man sollte vllt etwas mehr für eine zeitgemässe übermittlung der "alten werte" tun - sich unterkriegen lassen und sich den neu zugewanderten traditionen zu unterwerfen ist auf jeden fall nicht die richtige entscheidung.
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:48 Uhr von WadeOdreyDrift
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Hart Eins schonmal vorweg, ich bin als Muslim erzogen worden und bin hier in Deutschland aufgewachsen und bin auch in den Kindergarten gegangen und es waren mehrere muslimisch erzogene Kinder im Kindergarten, doch solche Probleme gab es nie bspw. zum Frühstück gabs dan halt 2 verschiedene Wurstplatten, die eine mit, die andere ohne Schweinefleisch und es gab NIE probleme damit und alle waren glücklich und zufrieden wie also stelle ich mir die frage tauchen auf einmal solche probleme auf ? naja Medien halt ausserdem gab es schonmal eine ähnliche News, trotzdem wen das doch alles so ist finde ich es wirklich hart wie die Kindergärten damit umgehen man kann doch nicht einfach religiöse Feiertage egal ob christliche, islamische, jüdische etc. sozusagen "abschafen" aufgrund einer anderen religiösen gruppierung ? es sind Kinder und ich denke gerade für Kinder dürfte z.b. Ostern ein schöner Feiertag sein... Ich möchte keinem türken zu nahe tretten aber ich denke gerade in türkischen Familien (was ich öfter beobachten konnte) werden die Kinder falsch mit dem Islam konfrontiert mag zwar eine verallgemeinerung sein aber ich sehe es nicht anders...

mfg
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:55 Uhr von Taigrah
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
ach mensch wie wär´s denn mal mit etwas Rücksicht auf die christlichen Kinder, die sich Ostern auf ihren Hasen und auf Jesus´ Auferstehung freuen... hat da jemand Rücksicht drauf, wenn das Osterfest im Kindergarten gecancelt wird? Nö, glaub nicht.

Man muss ja UNBEDINGT auf teufelkommraus (hust) eine Minderheit produzieren und allen einreden dass diese Minderheit alles ins Heck gesteckt bekommt. Damit auch ja schön Streit entsteht und man sich deshalb in die Wolle kriegt... darüber dass aus Muslime immer immer Rücksicht genommen werden muss. Dass man damit dann wiederum rechtes Geplapper schürt... ne...darüber denkt keiner nach. Die Kinder stellen bloß fest dass wegen den "doofen Moslems" Ostern und Weihnachten ausfällt bzw die "doofen Christen" ekelig sind weil se Schweine essen. Anstatt das mal Kindgerecht zu erklären, warum manche Menschen einfach was anderes glauben als andere.
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:58 Uhr von Taigrah
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
achja und zu weinachtsmanns (geiler Verschreiber übrigens xD) Materietheorie:

Such mal auf Youtube nach Professor Harald Lesch. Der erklärt dir das dann, woher die Materie kommt.

Es sei denn das is ein böser Ketzer den man aufhängen und vierteilen sollte...
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:05 Uhr von Taigrah
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
und genauso schlimm sind die, die alle Religionen der Welt für Quatsch erklären. Wenn´s die Leute glücklich macht sollen sie an ein Stück Holz glauben oder an das fliegende Spagettimonster oder sie können auch Jedis werden... hauptsache es erfüllt sie denn mit Freude.

Anderen Leuten eine Meinung aufdrängen zu wollen und sich dann über sie drüber zu stellen is aus allen Standpunkten heraus falsch und dumm.

my 23 cent

Refresh |<-- <-   1-25/88   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?