29.04.08 18:58 Uhr
 489
 

Kassel: Eltern getötet und eine Leiche an Schweine verfüttert

Ein Landwirt wurde aus Habgier zum Mörder seiner eigenen Eltern. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Landwirt seinen Vater erschlagen und seine Mutter erwürgt hat. Dafür muss der Täter lebenslang ins Gefängnis.

Der Verurteilte wollte das natürliche Ableben seiner Eltern nicht abwarten. Der Knecht wurde nach dem Tod kurzerhand den Schweinen als Futter vorgesetzt.

"Ein Mensch, der jahrzehntelang auf seinem Hof gearbeitet hat, wird von ihm den Schweinen zum Fraß vorgeworfen", kommentierte Richter Mütze die Tat, die in seinen Augen einen Tabubruch darstellt.


WebReporter: trinito
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Leiche, Eltern, Schwein, Kasse, Kassel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 19:11 Uhr von e-plus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
dazu sag ich nur: eklich!!!
Kommentar ansehen
29.04.2008 22:28 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein anderes Urteil in: diesem Prozeß wäre eine Verhöhnung unserers Rechtsstaates gewesen. Und wo bleibt die Sicherungsverwahrung?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?