29.04.08 17:11 Uhr
 3.793
 

Bayern: Burschenschaft hat den ersten "schwulen" Maibaum gestohlen

In der Nacht zum 1. Mai werden in Bayern wieder die Maibäume aufgestellt - so auch der erste "schwule" Maibaum in München. Doch der außergewöhnliche Maibaum wurde nun im Vorfeld geklaut.

Der Baum, auf dem zwei homosexuelle Paare - ein lesbisches und ein schwules Paar - abgebildet sind, sollte auf dem Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz aufgestellt werden.

Doch die Burschenschaft Ismaning hat die Birke im Vorfeld geklaut und fordert nun Lösegeld. Nur wenn das schwule Zentrum "Sub" Bier und Brotzeit ausgibt, gibt es den Baum zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Bayer, homosexuell
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 17:16 Uhr von coolio11
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch ein faires Angebot: gegen Bier und Brotzeit gibt es den Maibaum zurück.
Wer nicht richtig auf seinen Baum aufpasst, darf sich nicht wundern, wenn er verschwindet.
Kommentar ansehen
29.04.2008 17:38 Uhr von SiggiSorglos
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? das scheint bei den "Burschenschaften" halt so Brauch zu sein....
Wobei ich mir da auch denke, dass allein diesen Wort homoerotisch klingt ;)
Kommentar ansehen
29.04.2008 18:26 Uhr von Hady
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Von "Burschenschaften" halte ich zwar nicht viel aber das Klauen von Maibäumen hat in Bayern nunmal Tradition und ist IMHO sogar gesetzlich geschützt, d.h. einen Maibaumdieb anzuzeigen bringt nichts.
Und Bier und Brotzeit sind durchaus akzeptable Forderungen.
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:53 Uhr von Bertholomeo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ja Mei: also nicht schlecht da soll zum ersten Mal a Schwuler Maibaum aufgestellt werden und die lassen sich den gleich beim ersten mal klauen... Scho schade da ist wohl das erste "Mai-fest der Homosexuellen" im Ar...

Sorry wegen dem Wortspiel....
Kommentar ansehen
29.04.2008 20:36 Uhr von Blutigespinne
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
lol: schwuler maibaum? warum nicht homo-maibaum es sind doch auch lesben zu sehen o.o


FIND ICH GEIL DEN DIEBSTAHL schade nur das ich in brandenburg lebe wo es glaube nicht erlaubt ist maibaum zu klauen
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:14 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blutigespinne: was meinst du was Homo bedeutet..?
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:22 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: Die "Schwester" erklärt mal ....... und macht dir den Erklär-bär :)

Homo = Kurzform von Homosexuell = gleichgeschlechtlicher Sex(trieb) = 2xBuben oder 2xMädchen im gleichen Bettchen oder aber auch Lesben und Schwule :)

oder was hast du gedacht ???

**********************

Aber die Aktion mit dem Mai-baum-klau ist geil :):) .... das ist doch mal ein gutes Zeichen für Integration !!!!

also 10 Daumen nach Oben für die Münchner :) .... kannte den Brauch gar nicht
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:10 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass sich die Burschenschaft nicht: an die Regeln hält und das Ding in der Nacht zum ersten Mai klaut... :(
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:39 Uhr von dwight
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
tja: das ist halt so brauch in bayern, bei uns ist es in der nacht mal zu ner megaschlägerei gekommen. eine gruppe versucht unseren maibaum zu stehlen, hat aber nicht bemerkt das 3 wache standen. die rufen gleich die kumpanen an die die diebe auf frischer tat erwischen. es kommt zu ner rangelei und plötzlich hauen sich alle die fresse ein
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:48 Uhr von ne_echt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
maibaum klauen: dachte immer, das das nen deutscher brauch ist. also bei uns im norden wird das auch so gemacht. wer nicht aufpasst muss zahlen...
Kommentar ansehen
30.04.2008 09:03 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Das Ding hätten sie schon heute Nacht klauen müssen - in der Walpugisnacht... und ja, nicht nur in Bayern ist das Brauch.
Kommentar ansehen
30.04.2008 11:03 Uhr von Hady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hexenmeisterchen: Den Baum VOR dem eigentlichen Aufstellen am 30. April zu klauen gehört durchaus zum Brauchtum dazu. Oder ihn eben in der Nacht zum 1. Mai abzusägen. Und die Schlägerei im Fall des Erwischtwerdens nehmen die Täter natürlich in Kauf. Das muss man nicht verstehen. Das ist einfach so ;-)

Aus diesem Grund steht unser Maibaum dieses Jahr übrigens jetzt im Moment noch im Wald. Der ahnt selbst noch gar nichts von seinem Schicksal und wird erst heute Nachmittag gefällt. Somit kann er höchstens heute Nacht abgesägt werden.
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:16 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Konservativer: "Wieso stellt man in einem christlichen Land einen schwulen Maibaum auf?"

Das ist ein christliches Land?

"Schwul sein widerspricht immer noch der Natur"

Nein, nichts was so häufig vorkommt widerspricht der Natur, weil es sonst schon ausgestorben wäre.

"widerspricht immer noch der Natur und sollte mit aller hörte geahndet werden"

So wie das Internet? Lieber zu den Amish-People übertreten solange es noch geht.

"ekelhaft diese Biester."

lol

Aber mit dem Bild, dem Namen und den Beiträgen karikaturierst du wohl eher solche Meinungen...von daher nichts für ungut.
Kommentar ansehen
30.04.2008 16:59 Uhr von Konservativer
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ach an deinen Bildungsstand hab ich mich ja schon gewöhnt....linksradial ökoterrorist....Leute über die man gern beim Schützenfest lacht aber ich geh mal auf dich ein.
Schwul sein widerspricht eben nicht der Natur, sie wären längst ausgestorben, wenn der Mensch nicht die Fähigkeit zu denken hätte und die Einbildung bekommt "oh vielleicht sollte ich doch auf Männer stehen".
Zu meinem Namen und dem Bild, wenn du konservatives Gedankengut verurteilen willst, was dieses Land aufgebaut hat und über Bismarck herziehen möchtest bleibt mir nur traurig zu sein. Traurig darüber das Linke, die schon 40 Jahre dieses Land zerstören wollten immer noch keine Ahnung von der Welt haben....Realitätsfremd seit ihr, nicht die Werte dich ich vertrete und verloren gehen.
Kommentar ansehen
30.04.2008 17:02 Uhr von Konservativer
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
und: sind wir kein christliches Land? traurig wenn es nichtmehr so wäre dann hätten wir hier Zustände wie im Ostblock oder in Afrika, für Geld tun die Menschen alles, kennen weder Moral und Ethik
Kommentar ansehen
30.04.2008 19:07 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Konservativer: na für dich mache ich doch auch mal den"Aufklärer" .....

Vieleicht ist Deutschland ja gerade noch ein "christlich orientiertes Land" ... gerade so ....

Leider ist es dein "ach so gepriesener" Maibaum nicht .... genauso wie die Maifeuer ... etc etc etc ...... das sind alte heidnische Fruchtbarkeits-feste und Rituale der Kelten und Germanen .... ätsch .....

Der Walpurgiskult (Walpurgis, Göttin der Fruchtbarkeit) .... ist die heilige Vereinigung verschiedener heidnischer götter und Göttinen mit den weisen Frauen (die Apothekerinen der Natur - die, die Kirche aus Angst zu Hexen gemacht hat ! ) Diese sich damals zu Priesterinnen weihen liessen. Die Kirche machte daraus die "Nonnen" (weil dieser Glaube nicht auszutreiben war) .....

*****
Die Christen in Europa sind genaugenommen ein "Multikulti-haufen" und eine "Patchwork-Religion" aus dem römischen Midraskult und den Festen und Mystik der Germanen und Kelten. Ausser Jesus - Maria und den Aposteln hat die christliche Kirche nicht "EIGENES" .......

Alle christlichen Feste wie x-mas .... Ostern ..... Allerheiligen .... etc liegen nicht von ungefähr über den alten heidnischen Feiertagen zur den Jahreszeiten-Festen - Mond und Sonnenwenden ! .....

Ausser ein bischen in einem alten "arabischem" Buch zu zitieren und an den Erlöser Glauben - haben die Christen nichts nach Europa gebracht !

ÄTSCH ! :)
Kommentar ansehen
30.04.2008 23:44 Uhr von olli58
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Alter Brauch aber: da es sich um einen "schwulen" Maibaum handelt und nicht den vom Karnickelzüchterverband "die fröhlichen rammler", wird´s natürlich wieder als diskremenierung von Minderheiten ausgelegt.
Jetzt stell sich aber mal einer vor, es wäre ein jüdischer Maibaum gewesen, was dann wohl los währ..........
Kommentar ansehen
01.05.2008 09:19 Uhr von dgtell
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Sache mit dem aussterben: finde ich nicht sonderlich glaubwürdig.
Die Natur ist schon lange nicht mehr in der Lage gegen den Menschen anzukommen, gerade was aussterben angeht. Das soll keine Bewertung sein nur ein Hinweis: Menschen mit schweren Behinderungen, Homosexuelle usw. gehören sicher dazu und *wären* ausgestorben wenn der Mensch nicht intervenieren würde, bzw. man es im extrem einseitig sehen würde (alle homosexuell=kein Nachwuchs=ausgestorben)
Ob man jetzt sagt zum Glück gibt es den Menschen der über solchen Dingen stehen kann bleibt jedem selbst überlassen...

Die News find ich lustig :-)
Kommentar ansehen
01.05.2008 11:51 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
olli58 & dgtell: olli58: Die News hier und die Quelle bewerten das überhaupt nicht als Diskriminierung. Genauso wenig wie die, denen der Maibaum gehört:
"Nun wird der Baum am 1. Mai zurückgebracht, bevor er an seinem endgültigen Standort am Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz aufgestellt werden soll. Dort wird dem Brauch entsprechend noch öffentlich über die Auslöse für den Maibaum verhandelt werden. "Die Show verspricht eine Menge Spaß", so SUB-Vorstand Uwe Hagenberg."

dgtell: Du hast nicht ganz unrecht, was den Menschen betrifft. Trotzdem kommen Erbkrankheiten oder Behinderungen weit weniger häufig vor als Homosexualität. Und diese kommt genauso (und teilweise noch häufiger) im Tierreich vor, wo die Evolution noch so funktioniert, wie wir sie uns vorstellen. (ebenfalls ohne Wertung)

Dazu und zu "Konservativer" später mehr, ich geh grillen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 14:52 Uhr von Konservativer
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@götterspötter: über so dämliche Kommentare möchte ich mich gar nich äußern...mach deinen Hauptschulabschluss nach und lern was anständiges....
das gesamte Rechtssystem Deutschlands besteht auf dem Christentum, liebe deinen Nächsten, Zehn Gebote etc etc

Ich habe nie behauptet der Maibaum wär ein christliches Fest, ich habe gesagt, dass schwul sein der Natur widerspricht und mit einem christlichen Staat nicht in Verbindung zu bringen ist.

Katholiken und Protestanten bilden immer noch den größten Teil der Gesellschaft und nicht Atheisten. Die Existenz Gottes kannst du natürlich in Frage stellen, auch ich tue das, aber das Christentum lehne ich nicht ab, weil die Gesellschaft ohne ihre Werte zerfallen würde, was heute bereits der Fall ist.

Das mit den Amish ist jawohl völlig am Thema vorbei, ich bezeichne dich doch auch nicht KPD-Mitglied oder sonstwas...
Natürlich werdet ihr meine Argumente wieder runterbuttern, aber für mich mal zum nachdenken, die Kinderreichsten Gegenden genau im Bereich Weser Ems und Bayern, katholischen Glaubens!!!
Kommentar ansehen
01.05.2008 15:53 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Konservativer: "an deinen Bildungsstand hab ich mich ja schon gewöhnt....linksradial ökoterrorist..."

Das ist kein Bildungsstand, das ist eine Weltanschauung.

"Leute über die man gern beim Schützenfest lacht"

Über den Satz musste ich auch lachen.

"Schwul sein widerspricht eben nicht der Natur, sie wären längst ausgestorben, wenn der Mensch nicht die Fähigkeit zu denken hätte und die Einbildung bekommt "oh vielleicht sollte ich doch auf Männer stehen"."

Homosexualität kommt aber auch häufig im Tierreich vor.
Und um das gleich klarzustellen: Auch scheinbare Nachteile können in der Evolution überleben, wenn sie Nebeneffekt eines größeren Vorteils sind. Studien haben gezeigt, dass Schwestern von Schwulen mehr Kinder haben. Und ebenso, dass die Chance schwul zu sein mit der Anzahl der älteren Brüder steigt.

Überhaupt ist der Spruch "oh vielleicht sollte ich doch auf Männer stehen" totaler Schwachsinn. Meinst du im Iran oder im Bibelgürtel in den USA suchen sich das Leute aus, weil sie gerne aufgehängt oder diskriminiert werden?

"Zu meinem Namen und dem Bild, wenn du konservatives Gedankengut verurteilen willst, was dieses Land aufgebaut hat und über Bismarck herziehen möchtest bleibt mir nur traurig zu sein."

Bismarck war ein sehr guter Poltiker und ich möchte nicht über ihn herziehen. Nur erscheint mir deine ganze Art, deine Formulierungen, dein Name überzeichnet. Auch wieder das mit dem Schützenverein. Das ist als würde ich mich "Ökoterrorist" nennen und dann jedem linken Klischee entsprechen.
Bismarck hat die gesetzliche Unfall- und Krankenversicherung nur eingeführt, damit die Armen nicht die moderat Linken oder die Sozialisten wählen. Und hatte damit Erfolg:

"Unter seiner Ägide wurden in den Jahren 1883–1889 die gesetzliche Unfallversicherung und die gesetzliche Krankenversicherung ins Leben gerufen. Aufgrund dieser vorbildlichen Sozialpolitik wurde die Lebensqualität insbesondere der Arbeiterschaft schlagartig verbessert." (wikipedia)
Aber wenn die Linken die eingeführt hätten wäre es sicher schlecht gewesen, oder?

"Traurig darüber das Linke, die schon 40 Jahre dieses Land zerstören wollten immer noch keine Ahnung von der Welt haben..."

Wohin die Rechten Länder wie die USA geführt haben sehen wir ja.

"Realitätsfremd seit ihr, nicht die Werte dich ich vertrete und verloren gehen."

Was sind das für Werte? Dass man jede Andersartigkeit diskriminieren kann?
Kommentar ansehen
01.05.2008 17:40 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Konservativer: Lach***** ... also wer hier nochmal die Schulbank drücken sollte - lassen wir einfach mal im Raum stehen, weil wenn du nur mit solchen Phrasen diskutieren kannst, solltest du vieleicht deine Retorik-fahigkeiten erneut in Frage stellen.

aber gut :)

? Deutschland ist kein "christlicher" Staat ! .... so ein Quatsch :) ......

1. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir ...... Merkel ?? eine Göttin ?? Hallo ??

Nicht die Bibel oder die 10 Gebot sind rechtweisend und bindend, sondern das Grundgesetz/ verabsch.Gesetze und die deutsche Rechtssprechung.

Das diese von religiösen Menschen auch mit einigen religiösen Dogmen verwechselt werden, liegt nicht daran das sie aus der Bibel abgeschrieben wurden, sondern das die Grundlagen der Ethik in allen Gesellschaften und Gruppen der Welt gleich funktionieren !

Du sollst nicht töten
Du sollst nicht stehlen (ausser einen Maibaum *lach)
Du sollst nicht betrügen
Du sollst nicht lügen ......
etc. sind überall auf der Welt gleich !

Diese Grundlagen funktionieren für Christen ..... Muslime ..... und auch Atheisten .... oder sonstige :), damit diese in der Gruppe überleben können !


**** und PS "Kinderreiche Gegenden DE"
Ich weis zwar nicht genau, was du uns damit sagen willst und wie das jetzt in das Thema passen soll ? ..... aber ich versuche mal darauf einzugehen -

kinderreichste Gegenden "erstens"
.... OK ..... fragt sich nur warum so viele "erwachsene" Kinder sobald Sie können - aus der katholischen Gegenden - verduften :) ..... und lieber woanders leben wollen?

kinderreiche Gegenden "zweitens"
Homosexuelle gehen aus der Vereinigung von Heterosexuellen heraus !!! Weil sonst wären sie - wie ja schon so oft hier erwähnt - ausgestorben. Zu gleichen Teilen aus Katholischen, Protestantischen und Atheistischen Ehen :) Was auch dich zu der Überzeugung bringen MUSS!, das DIE NATUR die Homosexualität sogar liebt und fördert!!

Das folgende kann man zwar nicht "direkt" vergleichen aber ich versuche es trotzdem mal !

Homosexuelle Menschen werden heute immer noch !
... diskriminiert
... umgebracht
... verfolgt
... von der Familie und Freunden verstossen
... für Seuchen und Unglücke verantwortlich gemacht
... aus vielen Teilen der Gesellschaft diskritidiert (Fussball, Bundeswehr Kirche ..... etc.)
.... trotzdem bleiben Sie ein Leben-lang homosexuell und kämpfen für Ihr - von der Natur gegebenes Leben !
Und selbst wenn Sie sich in einer Schein-Ehe verstecken müssen - versuchen Sie ihre "Natürlichkeit" in einem Doppelleben zu führen.

Ganz im Gegensatz von "streng religiösen Menschen" !
Werden diese nicht von Geburt an zum Glauben erzogen und daran jeden Sonntag erinnert ! - legen sie sich diese "unatürliche" Lebensweise sehr schnell ab oder konvertieren zu einer anderen Religion !!

Darüber würde ich einfach mal nachdenken, bevor du wieder das "christliche Gebot der Nächsten-liebe" verletzt !
Kommentar ansehen
01.05.2008 17:42 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ups ... Ich will eine Edit-funktion .... :): Es sollte natürlich heissen ---->

? Deutschland ist EIN "christlicher" Staat ! .....
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:50 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Konservativer: Bismarck und die Religion: "1870 kam es zur Gründung der Deutschen Zentrumspartei. Diese oppositionelle Partei, die den politischen Arm der katholischen Kirche darstellte, forderte unter anderem die Restauration des weltlichen Besitzes des Papstes. Auch verlangte sie für die Religionsgemeinschaften Rechtsschutz gegenüber Eingriffen des Staats. Dies hätte zu einer Herrschaft der Kirche neben dem Monarchen führen können, vielleicht sogar zu einer indirekten Mitherrschaft des Papstes. [...]Bismarck erboste dies so sehr, dass er sich zum Kampf bereiterklärte.[...]
Grund für diesen Hass war die Tatsache, dass die Zentrumspartei reichsfeindliche Kräfte bündelte. Bismarck reagierte spätestens, als das Zentrum in den ersten Reichstagswahlen (am 3. März 1871) als zweitstärkste Partei hervorging. Im Zuge dieser Auseinandersetzung wurden Rechte und Machtstellung der Kirche durch Reichs- und preußische Landesgesetze beschnitten (Kanzelparagraph, Brotkorbgesetz) und auch die Zivilehe eingeführt. In diesem Zusammenhang fiel in einer Reichstagsrede Bismarcks der bekannte Satz: „Seien Sie außer Sorge, nach Canossa gehen wir nicht – weder körperlich noch geistig.“ " (Quelle: Wikipedia)

Bei uns sind (theoretisch gesehen - die Religionsgemeinschaften bekommen Geld vom Staat!) Kirche und Staat getrennt, wie in jedem zivilisierten Land.

"sind wir kein christliches Land? traurig wenn es nichtmehr so wäre dann hätten wir hier Zustände wie im Ostblock oder in Afrika, für Geld tun die Menschen alles, kennen weder Moral und Ethik[...]das gesamte Rechtssystem Deutschlands besteht auf dem Christentum, liebe deinen Nächsten, Zehn Gebote etc etc"

Was glaubst du, warum in der Schule das Fach "Ethik" neben Religion existiert?
Nein, ohne Religion kann man sehr wohl Ethik und Moral haben, sogar ehrlicher als eine Ethik die man nur befolgt, weil man Angst vor der Strafe hat.
Schlägst du nur anderen den Schädel nicht ein, weil du Angst vor Gottes Strafe hast? Überleg dir das mal, ich bezweifle, dass die Antwort ja ist.

Wenn unser Rechtsystem auf den 10 Geboten und der Bibel beruhen würde, hätten wir Steinigungen wie im Iran. Ehebruch ist bei uns nicht verboten, man kann die Götter haben, die man will etc.
Und wie Götterspötter das schon richtig beschrieben hat, wirst du auch in Japan nicht auf öffentlicher Straße erschossen, nur weil man dort nicht die 10 Gebote der Bibel kennt.
Kommentar ansehen
02.05.2008 11:48 Uhr von Konservativer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Als wenn ich nich wüsste das Bismarck Gegner des Katholizismus war, doch ging es mehr darum das Kaiser Wilhelm II Oberhaupt der Protestanten in Deutschland war.

Achja zu den rechten Staaten dieser Welt...USA. Also an wem orientiert sich die ganze Welt? Von wem übernehmen wir Sprache, Kultur etc? Nicht von China....
Die reichsten Staaten dieser Welt sind sehr konservativ siehe Schweiz, Island (wehren sich standhaft auch nur ein englisches Wort in die Sprache zu übernehmen). Die Linken hingegen sind alle pleite...

Natürlich bildet das Grundgesetz die Verfassung das habt ihr schlau gesagt, aber sind die 10 Gebote ein Vorläufer des Grundgesetzes UND das Grundgesetz stellte homosexualität bis...da muss ich lügen ^^ in die 60er oder 70er noch unter Strafe und das zurecht!!! Zudem steht in der Bibel etwas von Nächstenliebe und nichts von Kopf einschlagen das verwechselt ihr aber stark mit dem Alten Testament oder dem Koran...Naja Bildung wird an der Rütli Schule wohl nicht so groß geschrieben.

Lauf mal weiter Dr. Haus hinterher, mir gehts hier ja gut weit und breit keine Schwulen....Folge guter Erziehung

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?