29.04.08 16:05 Uhr
 1.178
 

Interview: Effenberg befürwortet Spielweise von Maik Franz und Van Bommel

Stefan Effenberg ist Bundesliga-Rekordhalter: In seiner Karriere erhielt er 111 gelbe Karten. Er war für seine aggressive Spielweise berühmt und berüchtigt. In einem Interview äußerte er sich nun zu der Diskussion um Spieler wie Maik Franz oder Mark van Bommel.

Er könne das "Gejammer" nicht mehr ertragen. In der Bundesliga werde viel eher ein Foul gepfiffen als auf internationaler Ebene, und laut Effenberg sei eine harte Spielweise notwendig um Respekt zu bekommen. Schalke habe dies beispielsweise gegen Barcelona versäumt.

Die Kritik der Spieler Gomez und Amanatidis sieht er als schlechten Stil. Man solle sich nicht "ausheulen", sondern die Antwort auf dem Platz geben. Er selbst habe Franz während der gemeinsamen Zeit in Wolfsburg zu einer harten Spielweise geraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Interview
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 17:01 Uhr von Lil Checker
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Harte Spielweise naja ich sag mal so: Recht hat Effe schon irgendwo, im Vergleich zu anderen Ligen sind wir sowas wie ein Watteball, so werden leider aber Spiele totgepfiffen. Nur ich finde, man sollte unterscheiden zwischen einer etwas härteren Gangart und gewollten Frustfouls. Das ist aber ein schmaler Grad und nicht immer erkennbar.
Kommentar ansehen
29.04.2008 17:49 Uhr von Dorce
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Effenberg: Der Typ ist sowieso der größte Spinner.

Jedoch stimmt es schon mit dem harten Spiel.
Wenn ich z.b einen Klose oder Diego sehe,die nach jeden kleinsten Kontakt auf den Boden liegen und sich 5mal drehen könnt ich nen dicken Hals bekommen.
Da sollte von den Schiedsrichtern mal anders Reagiert werden.
Kommentar ansehen
29.04.2008 18:24 Uhr von Hady
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Recht hat er! Ohne Einschränkung! Fußball ist schließlich ein Kontaktsportart, wie Rugby oder Handball. Freilich sind Frustfouls zu verurteilen. Aber ein gewisser Körpereinsatz gehört beim Fußball nunmal dazu. Wer damit ein Problem hat soll halt Futsal oder gleich Basketball oder noch besser, Volleyball spielen.
Im Übrigen wüsste ich nicht, dass diese beiden, also Maik Franz oder Van Bommel (oder auch Effenberg) jemals einen Gegenspieler wirklich verletzt hätten.
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:03 Uhr von Mighty-Marko
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@hady: hast du jemals nba-spiele gesehen?
obwohl basketball kein kontaktsport ist wird um den ball auch manchmal mit heftigen kontrakten gekämpft....also pass auf was du sagst
Kommentar ansehen
29.04.2008 23:17 Uhr von Aktos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tatsache: ist aber immer noch, dass man fehlende Klasse nicht durch zu hartes Einsteigen kompensieren kann und darf. Van Bommel mag zwar gut sein, aber bei Maik Franz darf man doch teilweise zweifeln, dass sich hinter der rüden Gangart nicht simple Unfähigkeit verbirgt, den Gegner anders zu stoppen.
Regeln sind nunmal Regeln, und wenn man irgendwann Fouls nicht pfeift, weil man eine "harte" Liga haben will, dann wird die Fairness dabei auf der Strecke bleiben.
Ich bin zufrieden mit der jetzigen Situation. Es geht schließlich um Fussball, was natürlich ein "Kontaktsport" ist, aber wo das fussballerische Können klar im Vordergrund stehen sollte. Wenn man seine Gegner einfach umrammt ist das weder für die Spieler angenehm noch für die Fans besonders spannend.
Kommentar ansehen
30.04.2008 00:18 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aktos: Gut - über Van Bommels Qualitäten braucht man eh nicht zu diskutieren.
Bleibt also Maik Franz:
Tatsache ist, dass Maik Franz einen Profivertrag hat - wenn auch nur beim KSC. Aber auch dort wird man kein Profi, wenn man nichts drauf hat. Und wenn Franz wirklich sooo schlimm wäre, würde der ständig rotgesperrt sein. Wird alles n bisschen aufgebauscht, finde ich.

@ Mighty Mark:
"Pass auf was du sagst"? Mal nicht so unfreundlich. Hört sich ja fast wie ne Drohung an. Klar hab ich schon NBA-Spiele gesehen - auch wenn mich Basketball eher weniger interessiert. Freilich wird dort auch mit Kontakt gespielt. Aber wer das mit Fußball oder Handball vergleicht, hat keine Ahnung.
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:44 Uhr von dwight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hadi: basketball ist keinesfalls ein körperloser sport. falls du dich auskennen würdest dann wüsstest du das diejenigen spieler die den ball nicht führen durchaus schubsen dürfen. und unter den körben gehts oft hart her. dennoch sage ich auch, dass härteres spiel erlaubst sein sollte. doch die bayern sau van bommel gehört weggesperrt. was der macht ist schon fast wie bei einem schuldeneintreiber
Kommentar ansehen
30.04.2008 10:58 Uhr von Hady
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ dwight: Wie geil dass sich hier gleich ein paar Pseudo-Nowitzkis auf den Schlips getreten fühlen... und bei dir kommt dann noch das übliche und peinliche Anti-Bayern-Geschmarre (Bayern Sau) erschwerend mit hinzu. Das ist ja wohl bei dieser News vollkommen deplaziert!
Im Übrigen habe ich nicht behauptet, dass Basketball ein körperloser Sport ist und nur weil mich diese Sportart nicht besonders interessiert heißt das nicht, dass ich davon keine Ahnung habe.
Kommentar ansehen
30.04.2008 11:20 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: zitat:"Aber ein gewisser Körpereinsatz gehört beim Fußball nunmal dazu. Wer damit ein Problem hat soll halt Futsal oder gleich Basketball ". du weißt ja nicht mal was du selbst schreibst. außerdem behauptet der bayern manager uli hoeness das seine stars geschützt werden müssen. zeitgleich läuft aber eine gefahr für alle akteure aufm platz herum. das kann ich nicht nachvollziehen. p.s. du sagst pseudo nowitzkis und so weiter, schreibst aber das meine äußerung deplatziert ist. denk nach junge was du schreibst und behauptest und dann schreib deine kommentare.
Kommentar ansehen
30.04.2008 11:59 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dwight: Kollege, ich vermisse das Wort "körperlos" in deinem Zitat.
Van Bommel wegen seiner Spielweise als "Gefahr" zu titulieren ist absolut daneben. Die gebrochene Nase hat er sich übrigens nicht selbst zugefügt...
Deine Äußerung "Bayern Sau" war freilich deplatziert, weil du damit einen an dieser Diskussion vollkommen unbeteiligten Menschen beleidigt hast.
Mit ging´s im Übrigen überhaupt nicht darum, Basketball als Weichei-Sport hinzustellen. Mir gings um die Abstufung vom Kontaktsport Fußball, über Futsal (wo zumindest auch aufs Tor geschossen wird) zu ganz anderen Sportarten, die mit Fußball wenig gemeinsam haben.
Und du willst doch hoffentlich nicht bestreiten, dass Körperkontakt beim Basketball - ich sag mal - unerwünschter ist als beim Fußball, oder?
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:10 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: da muss ich dir recht geben, dass ist beim basketball nicht erwünscht, allerdings solltest du dir selbst dann auch frechheiten verkneifen und nicht den großen mann markieren der du nicht bist. van Bommel ist eine gefahr und wenn du das abstreitest hast du vom fußball noch weniger ahnung wie vom basketball. außerdem greift van bommel auch spieler und schiedsrichter immer wieder verbal an. wenn das richtig ist dann ist es mit dem fußball bergab gegangen

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?