29.04.08 14:30 Uhr
 414
 

Osnabrück: Deutsche Erstaufführung von Bertolt Brechts "Die Judith von Shimoda"

Wie jetzt das Theater in Osnabrück bekannt gab, wird das eher unbekannte Stück "Die Judith von Shimoda" des Autors Berthold Brecht am 20. September in Deutschland zum ersten Mal aufgeführt. Bisher sind nur Bruchstücke dieses Theaterstücks bekannt gewesen.

Bertolt Brecht schrieb das Werk während seiner Exilzeit 1940/41 in Finnland, wo er drei Monate bei der Schriftstellerin Hella Wuolijoki wohnte. Im Nachlass der kürzlich verstorbenen Wuolijoki fand man ihre Beiträge zu diesem Stück, die zusammen mit Fragmenten Brechts ein Gesamtwerk ergeben.

In der Handlung wird das Leben einer Geisha beschrieben, die von der Stadtverwaltung von Shimoda zum Dienst bei einem amerikanischen Konsul verpflichtet wird. Nach dessen Drohung die Stadt bombadieren zu lassen soll die Geisha den Konsul beruhigen, obwohl dadurch ihr Ansehen zerstört wird.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Osnabrück, Bertolt Brecht
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 13:29 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brecht wird von Kritiker und Kennern der Geschichte, als einflussreichster deutscher Lyriker und Dramatiker des 20. Jahrhunderts beschrieben und er bezeichnete sich selbst als Kommunisten.
Kommentar ansehen
29.04.2008 14:44 Uhr von quansuey
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Brecht wird nicht nur wie JSBach schreibt, von "Kritiker und Kennern der Geschichte, als einflussreichster deutscher Lyriker und Dramatiker des 20. Jahrhunderts beschrieben" sondern auch von Marcel Reich Ranitzki, dem sog. "Literaturpapst" als grörter Dramatiker des 20.Jahrhunderts bezeichnet. Leider ist sein Bekanntheitsgrad aufgrund der neoliberalen Schulpolitik in diesem Lande sehr stark gesunken. Er ließ schon in seiem Drama "Die Dreigroschenoper" von 1928 seinen "Mackie Messer" sagen - "Was ist schon ein Bankraub gegen die Gründung einer Bank". Das hat ja bekanntlich heute noch Gültigkeit! Sicher war er Kommunist, aber welcher vernünftig denkende Mensch ist das nicht in jungen Jahren.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?