29.04.08 12:58 Uhr
 7.850
 

UPS-Mitarbeiter nach "GTA IV"-Diebstahl gefeuert

Drei Mitarbeiter von UPS wollten einige Kopien des Rockstar-Titels GTA IV stehlen. Wie sie selber sagen, nur zum eigenen Gebrauch. Das Unternehmen wurde auf den Diebstahl aufmerksam, als einige Kartons aufgerissen und wieder neu zugeklebt wurden.

Das Unternehmen konnte den Diebstahl aber relativ schnell nachweisen. UPS setzt bei besonders wichtigen Veröffentlichungen spezielle Sicherheitsteams ein, die die Ware selbst nach Verlassen des Gebäudes noch im Auge behalten.

UPS kündigte den drei ehemaligen Mitarbeitern unverzüglich innerhalb eines Tages.


WebReporter: Tochter des Paten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Mitarbeiter, GTA
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 13:46 Uhr von sokar1
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Tja: hätten sie sichs mal aus dem Internet runtergeladen hätte es sicher weniger Folgen gehabt.

@ Autor: Wie kann man ehemaligen Mitarbeitern kündigen? :-D
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:50 Uhr von LordKazzak
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@sokar: nene, hätten Sie es sich runtergeladen wäre vermutlich das SEK in die Bude gestürmt weil es dann ja fiese terroristische Downloader wären und vermutlich hätte man Sie nach Guantanamo verfrachtet um via Waterboarding ein Geständnis aus ihnen zu quetschen...........so sind sie nur ihren Job los und haben eine Anzeige wegen Diebstahl am Hals.

Zum Thema:

Wie blöde kann man nur sein für 60 Euro oder was das Game kostet seinen Job aufs Spiel zu setzen.........*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
29.04.2008 14:45 Uhr von Mordo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ LordKazzak: In 6 Monaten bis 2 Jahren wäre es vermutlich als Budgetversion im Handel.
Kommentar ansehen
29.04.2008 14:48 Uhr von minelli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht: isses vorm erscheinungsdatum mehr wert?!
Kommentar ansehen
29.04.2008 14:49 Uhr von Excali
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Glaube: eher die wollten das "ins Netz" stellen, bzw an irgendwelche Hackergruppen verkaufen ...
Kommentar ansehen
29.04.2008 14:49 Uhr von LordKazzak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mordo: Richtig das macht sie gleich doppelt so doof
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:17 Uhr von diehard84
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
kann die downloadmentalität von einigen hier überhaupt nicht nachvollziehen...

was würdet ihr sagen wenn es eure arbeit ist die noch vor VÖ tausen-, zehntausend-, oder gar hunderttausendfach illegal gezogen wird wofür ihr jahre investiert habt?...

und kommt mir nicht von wegen antesten und dann kaufen das machen villeicht bestenfalls 1/3 der rest kauft doch ehh nie...

heuchlerischer gehts kaum noch
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:42 Uhr von ozheen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
MAAAN!! ich war hier überaaaaall in bonn aber überaaaaal ausverkauft so ein sch**** !! :/
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:52 Uhr von MpunktWpunkt
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn UPS den Mitarbeitern: einen ordentlichen Lohn zahlen würde brauchten die nicht solchen Mist machen
mfg
Kommentar ansehen
29.04.2008 17:12 Uhr von Hydra3003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Frage bleibt offen, in welchem Land ist das ganze passiert? Wenn man über Google versucht mehr darüber herauszufinden, kommen vermehrt Berichte in Englisch. Ich tippe daher darauf das es in den USA passiert ist, daß Land der unbegrenzten Möglichkeiten.....
Allerdings steht in den diesen Berichten auch nichts darüber wo das ganze passiert ist.
Kommentar ansehen
29.04.2008 17:26 Uhr von ThePunisher89
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel kann man wirklich als perfekt bezeichnen. Trotzdem ist es Schwachsinn es deswegen zu klauen und seinen Job zu riskieren. Wie auch immer, jetzt haben die drei erstmal genug Zeit zum Spielen :)
Kommentar ansehen
29.04.2008 18:29 Uhr von chip303
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich selber: habe für verschiedene "Paketdienste" gearbeitet. Diese "Dummdreistigkeit", mit der manche dort "zu Werke" gehen, versuchen, sich an Eigentum anderer zu bereichern, ist schon manchmal haarsträubend.

Kartons neu tapen ist da noch intelligent. Aber Handy´s zocken und 2 Tage später "zufällig" ein neues haben.....

Die meisten fliegen übrigens nicht, weil sie den ganzen Transporter haben verschwinden lassen, sondern wegen Ware im Werte von unter 20 Euro.

Dafür eine Strafanzeige bekommen und nie wieder in dem Gewerbe arbeiten können, darüber denken die gar nicht nach.

Das hat übrigens NICHTS mit der Bezahlung zu tun. Das passiert auch bei den Unternehmern, die ihre Fahrer besser bezahlen. Der Irrglauben, dass fällt schon nicht auf, der geht durch alle Schichten...
Kommentar ansehen
30.04.2008 06:47 Uhr von chilldeluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: diebstahl ist diebstahl.
Kommentar ansehen
30.04.2008 08:47 Uhr von aedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ists klar. Nun wissen wir alle, wie die 0-dayz immer so schnell ins Internet gelangen.
Korrekte Handlung seitens UPS. Raus mit den ehemaligen Mitarbeitern :P

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?