29.04.08 12:32 Uhr
 418
 

Schon wieder Zugunglück im Tunnel: Fahrgäste gerettet

Das ICE-Unglück von Fulda liegt erst zwei Tage zurück, schon wieder meldet die Bahn einen Unfall in einem Eisenbahntunnel. Auf der Strecke zwischen Bayreuth und Nürnberg blieb am heutigen Dienstagmorgen ein Interregio stecken.

Per Zwangsbremsung wurde der Zug in der Tunnelröhre bei Rupprechtstegen gestoppt, die Diesellok meldete eine Störung.

Da die Lokomotive nicht wieder in Gang gebracht werden konnte, mussten die Passagiere aus dem Tunnel gerettet werden. Einsatzkräfte der Bundespolizei brachten sie ins Freie.


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tunnel, Zugunglück, Fahrgast
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 13:14 Uhr von Seehund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Interregio: Wie oft muß man denn noch darauf hinweisen: Der Interregio war früher ein Zug im Fernverkehr. Der Inter-Regio-Express (IRE) ist ein Nahverkehrszug.

Kleine Störungen gibt es immer wieder einmal. Außerdem gibt es auch fast täglich Personenunfälle, über die nie berichtet wird, weil zu unbedeutend.

Auch diese Meldung hier ist überflüssig.
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:23 Uhr von xj12
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja muss Seehund zustimmen. Ich bin seit 8 Jahren Berufspendler - eine defekte Lok ist eher alltäglich also Newswürdig - leider.
Kommentar ansehen
29.04.2008 14:57 Uhr von Der_Sven
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das mit den Zügen Ich wohne an einer Bahnstrecke(Hamburg-Cuxhaven), an der erst seit Dezember 2007 die "Metronom" im Einsatz ist. Auf dieser Strecke kommt es im Durchschnitt zu einem größeren Zwischenfall pro Woche, bei dem ein Zug dann gar nicht mehr weiterfahren kann. Dann stehen wieder unzählige Reisende an den Bahnhöfen und warten auf "Ersatz-Busse"...geschrieben steht davon in den Zeitungen aber nichts. Genauso wirds auch anderswo sein.
Kommentar ansehen
29.04.2008 15:16 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Sven: Und warum möchtest Du davon in der Zeitung lesen?

reicht doch, wenn die Notwendigkeit der Busse in den Benachrichtigungen steht, damit man sich zeitlich darauf einstellen kann.
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:12 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Nur weil der Zug eine Panne hatte ist es hier zu keinem Unglück gekommen.
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:29 Uhr von Der_Sven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Möchtest Du nicht wissen, wenn etwas mit den Beförderungsmitteln, die Dir zur Verfügung stehen, nicht in Ordnung ist bzw. sie zum Teil Schrott sind???
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:47 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Sven: Wenn die Beförderungsmittel, die mir zur Verfügung stehen, teilweise Schrott sind, wird das mit Sicherheit nicht in der Zeitung stehen, weil die Besitzer das verheimlichen und ggf. still in Ordnung bringen werden.

Weiterhin habe ich eh nicht die Wahl, weshalb es mir dann lieber ist, ich weiss von den kleinen Macken nichts. Passieren tut die meiste Zeit eh nichts.
Ausserdem gibt es solche Institutionen wie den TÜV, die speziell solche Fälle rauspicken sollen und das auch recht gut tun (mit einzelnen Ausnahmen).

Und ob mal wieder eine E-Lok oder Diesel-Lok eine Panne hatte, interessiert mich wriklich eher weniger. Mir reicht zwecks Begutachtung des Ganzen eine jährliche Übersicht. :-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 17:24 Uhr von Der_Sven
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Das mag ja alles super sein und auch in Deiner Umgebung zutreffen. Aber wenn man regelmäßig einmal die Woche auf dem Weg zur Arbeit am Bahnhof steht und auf den Zug wartet und dieser dann nicht kommt, weil er mal wieder liegen geblieben ist, dann möchte ich schon darüber informiert werden, wenn mit diesen Zügen etwas nicht in Ordnung ist.
Kommentar ansehen
29.04.2008 17:50 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der_Sven: Gut, wenn die Dinger immer wieder ausfallen, interessiert einen schon, ob es einen systematischen Fehler gibt und man sich auf weitere Ausfälle einstellen muss.
(Wirklich sicherheitsrelevant sind die Fehler ja meistens nicht)

Ansonsten hilft mir die Info über den liegen gebliebenen/ausgefallenen Zug am nächsten Tag in der Zeitung nicht mehr viel, nachdem ich am Tag zuvor am Bahnsteig vergeblich auf ihn gewartet habe. :-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 19:05 Uhr von rw999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mich traf diesen Monat ein schweres Autounglück: Die Lichtmaschine fiel aus und ich bin stehen geblieben, als die Batterie schwach war. Immer diese plötzlichen Unfälle. Konnte mich und mein Auto glücklicherweiße selbst auf den Park&Ride Parkplatz eines nahegelegenen Bahnhofes retten. Wer weiß, was sonst passiert wäre.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?