29.04.08 12:28 Uhr
 5.808
 

Google stellt überarbeitete Bildersuche vor

Die Google Bildersuche ist altbekannt und bewährt, doch trotzdem findet man oft Ergebnisse, die nur sehr wenig oder gar nichts mit der Suchanfrage zu tun haben.

Dieses Phänomen liegt daran, dass anstatt den Bildern nur die Seite durchsucht wird, auf denen die Bilder eingebunden sind. Das nun von Google vorgestellte "VisualRank" versucht herauszufinden, was auf den Bildern abgebildet ist, dies soll zu besseren Treffern führen.

In den bisherigen Tests der neuen Suche sollen die Ergebnisse bis zu 83% relevanter sein. Wann oder ob überhaupt die überarbeitete Suche für die Öffentlichkeit eingeführt wird, ist noch nicht bekannt. Es ist bisher nur eine Forschungsarbeit zweier Google-Wissenschaftler.


WebReporter: StevTheThief
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Google
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 11:25 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mich freuen, wenn ich endlich mal das finden würde was ich auch wirklich suche!
Hoffentlich kommt es!
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:30 Uhr von StevTheThief
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich bemerke grad einen: fehler von mir:
es muss natürlich "wann oder OB überhaupt" heissen.
Entschuldigung dafür!
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:33 Uhr von Mordo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
> Es ist bisher nur eine Forschungsarbeit zweier Google-Wissenschaftler. <

Mit "nur" 2 Leuten könnte das noch relativ lange dauern.
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:35 Uhr von StevTheThief
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Mordo: da jetzt schon aber bis zu 83% bessere ergebnisse geliefert werden ist sehr beeindruckend!

müssen 2 gute leute sein ;)
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:38 Uhr von J.PG
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Leute oder Industrieklau.. kennt jemand das ImageSorter-Projekt einer berliner Uni? Das Programm ist ziemlich genial.. Google sollte das mal kaufen..

Link: http://mmk1.f4.fhtw-berlin.de/...
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:39 Uhr von Mordo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
> da jetzt schon aber bis zu 83% bessere ergebnisse geliefert werden ist sehr beeindruckend! <

Das steht ausser Zweifel. Trotzdem klingen für mich 2 Leute nach wenig. Deshalb steht oben das nur in Gänsefußchen.

Ausserdem hoffe ich stark, dass das gute Leute sind. Lieber einmal richtig als zehnmal "huschhusch".

;-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:45 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@J.PG: Imagesorter sortiert die bilder aber nur farblich, also eher nicht nach dem abgebildeten!

@Mordo:
Google wurde von 2 Leuten gestarten, vllt ist das sowas wie ein erfolgskonzept ^^
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:52 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ StevTheThief: > Google wurde von 2 Leuten gestarten, vllt ist das sowas wie ein erfolgskonzept ^^ <

So kann man es auch sehen. Doch ehe wir uns noch weiter in Spekulationen verstricken, wünsche ich den beiden Wissenschaftler viel Glück. :D
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:06 Uhr von StevTheThief
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
mal ein danke an den mod der meinen fehler korrigiert hat ;)

dankeschööön!
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:12 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenig manpower: Also aus meiner Sicht, ist es überhaupt nicht merkwürdig, daß an dem Projekt nur zwei Leute arbeiten. Dass an einer Funktion nur wenige oder ein Entwickler arbeiten ist grundsätzlich erst mal nix ungewöhnliches (Jedenfalls nicht bei den Entwicklerteams die ich kenne). Es kommt natürlich stark auf den Funktionsumfang an. Aber ein Fotosorter fürs Web zu weit...einen Verschlüsselungsalgorithmus zu entwickeln und zu implementieren is auch anspruchsvoll....

Viel spannender (und kostspieliger) wäre es zwei teams á zwei Personen mit der Entwicklung konkurrierend zu beauftragen. Die effizientere Lösung wird dann verwendet.
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:17 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
J. PG: die FHTW ist wie im Namen schon erkennbar eine FachHochschule keine Uni /klugscheiß
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:23 Uhr von I.S.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Internetsuche mit ImageSorter: Mit dem ImageSorter 3.0 kann man auch nach ähnlichen Bildern im Internet suchen.
Einen Film zur Bedienung gibt es unter
http://www.f4.fhtw-berlin.de/~barthel/video/ImageSorter.mp4
Kommentar ansehen
29.04.2008 16:48 Uhr von nuu-ya
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde es: immer wieder erstaunlich, wie man mit Schlagzeilen Leser anzieht und man sich dann beim Lesen des Artikels komplett verar.... vorkommt.
Schlagzeile: google stellt vor...neue Suche
Text: leider nur für 2 Leute verfügbar.

Das ist, als wenn man schreibt: Superjackpot knacken.
Text: Mitspielen darf jeder, außer Deutsche.

Manchmal sollte man sich schon überlegen, was man veröffentlicht. Finde ICH:

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?