29.04.08 09:27 Uhr
 1.441
 

Sieben deutsche Künstler infizierten sich für ein Projekt bewusst mit Kopfläusen

Sieben Berliner Künstler leben zurzeit als Teil einer Ausstellung bewusst mit Kopfläusen in ihrem Haar in einem israelischen Museum nahe Tel Aviv. Das Thema der Ausstellung im Museum von Bat Yam dreht sich um "das Spiel mit dem Konzept von Gastgeber und Gast".

Um die Ausbreitung der Läuse zu verhindern tragen die Künstler dabei ständig Duschhauben. Einer der Künstler, Vincent Grunwald, erklärte das Projekt: "Die Idee ist, dass wir als Gäste im Museum leben und gleichzeitig Gastgeber für die Läuse auf unseren Köpfen sind."

Chef-Kuratorin Milana Gitzin-Adiram sagte, dass Kunst nicht länger das Bemalen von Wänden ist und dass Kunst das Leben sei und das Leben die Kunst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lordxxl
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Künstler, Projekt
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2008 00:09 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor das Gezeter losgeht: Nicht alles was man nicht sofort versteht ist schlecht. Das gilt insbesondere für Kunst.
Kommentar ansehen
29.04.2008 09:42 Uhr von Mordo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dazu gehört viel Mut.
Kommentar ansehen
29.04.2008 09:48 Uhr von elenath
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm nur dass Haarnetze die Ausbreitung der Läuse ganz sicher nicht verhindern werden.

Die liegen einfach nicht eng genug an der Kopfhaut an, als dass dort nicht doch Läuse durch den Zwischenraum

Kopfhaut -> Haare <- Haube

hindurchkämen.

Aber Kunst ist ja Kunst - so bekloppt es auch manchmal sein mag.
Kommentar ansehen
29.04.2008 09:53 Uhr von Inspiron
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Menschen: die die Welt nicht braucht!
Kommentar ansehen
29.04.2008 09:54 Uhr von Mordo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ lordxxl: > Bevor das Gezeter losgeht: Nicht alles was man nicht sofort versteht ist schlecht. <

Hat offenbar nicht viel bewirkt. ;)
Kommentar ansehen
29.04.2008 10:00 Uhr von Gegen alles
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Antrag: Ich stelle den Antrag, bei manchen das Wort Künstler durch Id*** zu ersetzen.
Wird so ein shit eigentlich auch noch finanziell unterstützt ?
Kommentar ansehen
29.04.2008 10:10 Uhr von anilingus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dumm: einfach nur dumme menschen!

die hätten sich besser mit ebola infiziert... dann wären sie schnell weg und es gäbe auch was zum kucken...
Kommentar ansehen
29.04.2008 10:36 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja künstler und kunst eben ... aber manchmal darf man sich ja schon wundern - die ganze aktion scheint mir irgendwie an den haaren herbei gezogen ;-) ... ob diese ´künstler´ selbst an den quatsch glauben oder sich insgeheim ins fäustchen lachen?
Kommentar ansehen
29.04.2008 11:03 Uhr von Zuckerfee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wer bestimmt eigentlich was Kunst ist und wer ein Künstler?

Die Werke Leonardos und Michelangelos und Dalis und Picassos und und und.....würde ich doch mal ganz keck als Kunst bezeichnen :-)

Kopfläuse eher weniger .....

Aber ich habe ja gar keine Ahnung...von Kunst jedenfalls :-)
Kommentar ansehen
29.04.2008 11:04 Uhr von thusk
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Verwaschener Kunstbegriff: Es ist so traurig mitanzusehen wie der Begriff Kunst im Laufe der letzten Zeit immer verwaschener wird.
Allein die Tatsache diverse abstrake Kunst in Museen neben Bilder von alten Meistern(!) zu hängen, die ihr Leben lang wirklich hart geübt haben um ihr Niveau zu erreichen, macht mich dermaßen verrückt.

Ich selbst zeichne schon seit über einem Jahrzent und bin noch totaler Anhänger vom hohen Niveau der alten Meister oder anderen heutigen Concept Artists wie Craig Mullins (Halo 3, Age of Empire..) und mir blutet jedesmal das Herz, wenn sich irgendwelche Affen den Begriff Kunst zu nutze machen.

Meiner Meinung nach kam es zu diesem Begriffwandel aufgrund der fortschreitenden Kommunikationsmöglichkeiten.

Wohingegen der Begriff früher wirklich das Können und das Erreichen einer Meisterleistung in einem Handwerksfach vorrausgesetzt hat,
wird heute aufgrund der Aufmerksamtkeit die man einzig und allein durch absoluten(!) immer perverser-werdenden MÜLL mit Medien erreicht schon als Kunst bezeichnet.

Es ist Fakt:
Meiste abstrakte Kunst und Ideen wie die Läuseköpfe => Keine Arbeit, Könnensvorraussetzung, nur PUBLICITY.

Noch ein Fakt:
Gibt genügend Umfragen, worin man zwischen einem Abstrakten Gemälde und Affengepinsel unterscheiden muss, die Ergebnisse fallen natürlich so aus, dass man es im seltensten Fall unterscheiden kann.

Und jeder der meint Künstler zu sein weil er seitenweise Text in irgendeinen Farbspritzer interpretieren kann, hat das nichts mit dem leider immer mehr verkommenden Begriff Kunst zu tun, sondern mehr mit Wortgewandheit oder einfacher Klugscheißerei.
Ein mehr oder minder wortgewandter Mensch kann jeden verdammten Dreck hochgetrabt schönschreiben.

Wenn man heute sagt man studiert Kunst wird man affig angeguckt, weil jeder sofort so eine Schei*e vor Augen hat.

Tut mir leid, dass ich mir hier jetzt allgemein ausgekotzt habe, jeder tangiert mich so eine News jedesmal selbst,da ich im gestalterischen Bereich arbeite.
Kommentar ansehen
29.04.2008 11:52 Uhr von seehoppel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soll nicht heißen, dass ich das Folgende gut finde, aber beim Lesen des Textes ist mir bei "Kopfläuse"/"Israel"/... zwangsläufig ein bestimmtes Bild vor mein geistiges Auge gekommen. Ne alte Tür, dahinter ein gekachelter Raum und über der Tür steht "Entseuchung"...

Is keine Wertung, echt in keinster Weise. Wollts nur mal los werden...
Kommentar ansehen
29.04.2008 12:06 Uhr von lordxxl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mordo @ seehoppel: @ Mordo
ja.. war zu erwarten... bei sowas bist du bei shortnews immer der Don Quijote. Leider.

@ seehoppel
Der Gedankenansatz mit den Parasiten und Juden kommt auch in der Quelle vor, ich hab es hier aber weggelassen damit nicht auch hier bei Kunstnews die "ich-bin-ja nicht-rechts-aber..." Fraktion aus ihren Löchern kriecht.
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:06 Uhr von denksport
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
seehoppel - gut erkannt: Auszug aus Quelle:
"People ask about it - we had one woman who came and thanked us for making such a great statement against the fascist rhetoric of German history," Reuter said.

Verwirrte Künstler, verwirrte Leute sind Meister der Autosuggestion in einem bestimmtem Umfeld. In diesem Falle internationalem Umfeld.
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:29 Uhr von xj12
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst: Sorry - aber dass ist keine Kunst! Abstrakte Gemälde, Skulpturen aus Abfall etc. kann ich ja noch irgendwie als Kunst durchgehen lassen - aber Läuse aufm Kopf sind keine Kunst.
Kommentar ansehen
29.04.2008 13:41 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst hin, Kunst her: Mein persönlicher Kunstverstand sagt mir in diesem Fall, dass es eine selten dämliche Idee ist.

Mit Sicherheit kann man keine klare Grenze ziehen, wo Kunst aufhört und wo dann der Schachfug anfängt.
In meinen Augen fällt diese Aktion definitiv in letzteren Bereich.

Naja, wenn sie Spaß dran haben und die Läuse artgerecht leben dürfen, sollen sie ruhig machen.
Kommentar ansehen
29.04.2008 18:50 Uhr von Highmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Läuse: Läuse im Kopf und auf dem Kopf. Ob das Kunst ist?
Kommentar ansehen
30.04.2008 14:49 Uhr von nasenwasser77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
» brotlose Kunst !
Kommentar ansehen
01.05.2008 11:55 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzz: sind Pickel im Gesicht dann auch Kunst...*lol*
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:32 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mordo: "Dazu gehört viel Mut"

Unbedingt, man stelle sich vor diese Killerläuse manipulieren die Hirne der "Künstler". Was könnte als nächstes kommen?
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:35 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das schön: kommt Leute, das kann doch noch nicht alles gewesen sein!
Bringt noch ein bischen mehr vom "modern Kunst ist entartete Kunst" Basching hier. Ihr seid kreativer ihr schafft das noch besser klarzustellen das Kunst nur dann Kunst ist wenn sie mit Pinsel und Frabe oder Hammer und Meißel gemacht wird!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?