28.04.08 21:59 Uhr
 406
 

Magdeburg: Mutter fährt mit 1,36 Promille gegen einen Baum - fünf Verletzte

In Magdeburg konnte eine Mutter, die mit 1,36 Promille Blutalkoholwert am Steuer saß, ihr Fahrzeug nicht mehr beherrschen und ist gegen einen Baum geprallt.

Durch den Aufprall gegen den Baum wurde das Auto umgeworfen und blieb auf dem Dach liegen.

Bei dem Unfall wurden die 41-jährige Mutter und ihre 20-jährige Tochter leicht verletzt. Im Fahrzeug befanden sich noch drei weitere Kinder im Alter von fünf, acht und zwölf Jahren, die bei dem Unfall schwere Verletzungen davontrugen.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Verletzung, Verletzte, Baum, Promille, Prominent, Magdeburg
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 23:13 Uhr von Teufelsbotin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Unfaßbar da rast diese Verrückte angetrunken mit ihren Kidner durch die Gegend. Führerscheinentzug würde nicht mal reichen.
Kommentar ansehen
28.04.2008 23:23 Uhr von Sonny61
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Staat hat Mitschuld: Autofahrer nur mit 0 Promille ans Steuer lassen. Das ist das mindeste was der Staat dazu tun kann aber hier hat ja keiner "Einen Arsch (Entschuldigung) in der Hose"
Kommentar ansehen
28.04.2008 23:31 Uhr von Xajorkith
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
20-jährige Tochter: Also da hätte die Tochter eingreifen müssen. Die 1,36 Promille hätte sie ja bemerken müssen.

Achso der Staat kann da garnichts machen. Mit 1,36 Promille hätte die Frau nicht mehr fahren dürfen und ihr war es ja herzlich egal was der Staat dazu sagt und ihr war auch egal ob sie 3 Kinder in Lebensgefahr bringt.
Kommentar ansehen
29.04.2008 01:50 Uhr von schieka1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mutter? frag mich ernsthaft ob eine richtige mutter das gemacht hätte-wo bleibt da der angebliche mutterinstinkt der die nachkommen verteidigt und vor schaden schützt
Kommentar ansehen
29.04.2008 07:58 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal neugierig wie lang es dauern wird, bis die Fahrzeuge über Sensoren (Atemluft, Irgendwie über Hautkontakt) den Blutalkoholwert des Fahrers messen und bei mehr als 0,05% den Betrieb verweigern...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?