28.04.08 20:25 Uhr
 603
 

Schweiz: Bei erlaubten 80 km/h raste betrunkener Rowdy mit 213 km/h durch Tunnel

Ohne sich um Geschwindigkeitsbeschränkungen zu kümmern, fuhr am heutigen Montagmorgen gegen 05.35 Uhr ein alkoholisierter Autofahrer auf der A1. Der zivilen Überwachungsstreife fiel der 25-Jährige aus dem Kanton Obwalden schon vorher durch seine rasante Fahrweise auf.

Selbst auf der A3, wo jetzt eine Beschränkung von Tempo 100 gilt, wurde der Mann mit 200 km/h gemessen.

Wie die Kantonspolizei Aargau weiter mitteilte, wurde der 25-jährige Rowdy dann bei der Durchquerung des Baregg-Tunnels mit 213 km/h ermittelt und dann gestoppt. Der Führerschein wurde ihm sofort abgenommen und eine Anzeige erfolgte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Trunkenheit, Tunnel
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 20:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrunken und mit der doppelten Geschwindigkeit erwischt, dass wird den Fahrer – besonderes in der Schweiz - teuer zu stehen kommen.
Kommentar ansehen
29.04.2008 01:05 Uhr von de_waesche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das: muss man erst mal schaffen, in nem tunnel der sicherlich recht stark frequentiert ist...
nee, mal im ernst: wir wissen ja alle, wie das in tunneln enden kann. soll er froh sein, dass er nur die fleppen abgeben musste, nicht auch noch sein leben und das vieler anderer.
Kommentar ansehen
29.04.2008 02:12 Uhr von schieka1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohne: warum haben solche idioten überhaupt noch die möglichkeit ein kfz zu führen-einmal verpatzt und der führerschein gehört weg-für immer
Kommentar ansehen
29.04.2008 07:55 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrekt! Bin auch für Führerscheinentzug auf Lebenszeit.

"Charakterliche Eignung" ist doch eine Voraussetzung für den Führerschein... die gibts bei dem anscheinend nicht (mehr)
Kommentar ansehen
29.04.2008 08:16 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die "charakterliche Eignung": ein Leben lang abzusprechen zeugt natürlich auch von Weitsicht und vor allem Charakter...

;)

zur News: gut, dass er eine ZEITLANG nicht selber fahren darf...
Kommentar ansehen
29.04.2008 09:54 Uhr von K2daK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Führerschein: ein leben Lang zu entziehen wäre mit Verlaub ein wenig zu hart.

Sicherlich wäre es in Anbetracht der Tatsachen eine gerechtfertigte Strafe....dennoch finde ich, dass sogar solche Typen eine 2. Chance bekommen sollten.

Oder hält sich etwa von euch jeder immer an das Tempolimit? ;-)

Ist zwar ein wenig stark übertrieben, wenn man mit 220km/h durch nen Tunnel fährt aber solange nichts passiert ist, find ich es okay. Naja, okay nicht ganz...wie soll ich sagen?...solange nichts passiert ist, ist das doch gut....auch wenn er sich in Zukunft doch in Tunneln etwas ruhiger verhalten sollte.

Das er natürlich betrunken war macht das ganze Thema noch etwas ernster...da hätte ziemlich leicht etwas passieren können...Daher respekt an die Polizisten, die ihn dann (anscheinend nach längerer "tatenlosen" Verfolgung) gestoppt haben!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?