28.04.08 15:33 Uhr
 201
 

Fall Maddie: Ihre Eltern wollen die Ereignisse in einem Buch zusammenfassen

Vor rund einem Jahr verschwand Madeleine in Portugal aus dem Ferienappartement ihrer Eltern, SN berichtete bereits sehr oft über diesen Fall.

Jetzt wollen ihre Eltern die Ereignisse, die im Zusammenhang mit dem Verschwinden ihres Kindes stehen, in einem Buch zusammenfassen. Auf diese Weise wollen sie Geld einnehmen, das sie dann in die Suche nach Maddie stecken wollen.

"Es wird das einzige offizielle Buch sein. Kate und Gerry wollen die Wahrheit über das, was ihnen passiert ist, an die Öffentlichkeit bringen", so der Sprecher von Kate und Gerry McCann. Man geht davon aus, dass das Buch rund eine Million Pfund (ca. 1,26 Million Euro) in die Kasse der Eltern spült.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Buch, Eltern, Maddie
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 15:36 Uhr von Mordo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
> Auf diese Weise wollen sie Geld einnehmen, das sie dann in die Suche nach Maddie stecken wollen. <

Lastet nicht eine Hypothek auf deren Haus?
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:38 Uhr von miezi
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ich werd das gefühl nicht los, dass deren einziger gedanke dabei ist, so viel wie möglich geld daraus zu schlagen. wer glaubt noch, dass die kleine lebt? tut mir leid für maddie aber die eltern sind mir suspekt
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:40 Uhr von Mordo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich natürlich auch irren, aber die hatten doch einen Teil der Spenden zum Bedienen der Hypothek "zweckentfremdet".
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:41 Uhr von xj12
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Auch das noch: Also auch wenn das jetzt etwas pietätlos anhört - ich kanns nimmer hören und ehrlich gesagt gehen mir diese beiden mediengeilen Menschen auf den Keks. Jeden Tag verschwinden 100te Kinder - und leider kümmert das kein Schwein - aber das süsse kleine Kind der McCanns bewegt die ganze Welt -weil ihre Eltern es nicht sein können sich immer wieder aufs neue in die Medien zu drücken. Langsam hab ich das Gefühl dass es den McCanns nur noch um die Kohle geht.
Kommentar ansehen
28.04.2008 17:36 Uhr von Pinaaa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und: was machen die Eltern, die nicht so viel Geld haben wie die Maddies ?
Es ist mir alles sehr supsekt, auch was man in den Medien so gehört hat ....
Aber man kann ja immer versuchen möglichst viel Profit herauszuschlagen. Hatten sie nicht mal gesagt, sie würden kein Buch oder ähnliches veröffentlichen, weil es ihnen nicht um Medienaufmerksamkeit sondern einzig und alleine um ihr Kind geht ?
Kommentar ansehen
28.04.2008 23:35 Uhr von Teufelsbotin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xj12: Genau meiner Meinung. Ich hatte in dem vergangen Jahr auch oft gesagt, das es auf der Welt Tausende von Kinder verschwinden und kein Schwein sich darum kümmert. Wieso soll es bei Maddie anders sein? Mittlerweile denke ich auch, das sie nicht mehr am Leben ist. Also was soll der Mist mit dem Buch? Angeblich hat der Maddie-Found nun doch eingesehen, das die Spenden nicht dazu da ist um ihr Lebens-Style zu unterhalten.
Kommentar ansehen
29.04.2008 00:07 Uhr von Al_falfa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso: "Es wird das einzige offizielle Buch sein. Kate und Gerry wollen die Wahrheit über das, was ihnen passiert ist, an die Öffentlichkeit bringen"

Hoffentlich kennen sie den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?