28.04.08 15:13 Uhr
 359
 

Frankreich: 14-Jähriger stach auf Mitschüler ein

In Meyzieu (Frankreich) hat ein 14-Jähriger auf seine Klassenkameraden eingestochen. Eine Schülerin und zwei Jungen wurden dabei zum Teil erheblich verletzt. Sie wurden in eine Klinik eingeliefert, Lebensgefahr besteht aber nicht.

Der Messerstecher konnte 60 Minuten nach der Tat von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Scheinbar wollte der Täter mit jemandem "abrechnen", so die Polizei.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, 14, Mitschüler
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 15:24 Uhr von miezi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
aufsicht? gibts in frankreich keine aufsichtslehrer? wie kommts, dass ein 14-jähriger es schafft 3 mitschüler (nicht einen, nein, gleich 3!!!) zu verletzen ohne dass jemand mal eingreift?
da hat doch jemand geschlafen. und wenn er mit jemandem abrechnen wollte, müssen die lehrer doch schon viel eher geschlafen haben. warum bekommt das keiner mit wenn ein junge von seinen mitschülern so gemobbt wird, dass er zum messer greift?
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:43 Uhr von Snak3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich denke mal nicht, dass der 14-jährige ein Mobbing-Opfer war.
Wenn man sich sich heutige Jugend (vor allem in "Problembezirken" oder so) mal anschaut, ist so eine Art der "Abrechnung" leider nicht allzu ungewöhnlich.
Mit 14 ist zugegeben schon ein starkes Stück...
Naja und was das Problem Aufsichts-Lehrer angeht. Ich denk mal schon das es so welche auch in FR gibt ^^ Aber man kann als Aufsichtsperson ja schließlich nicht überall zugleich sein...
Obwohl ich den Lehrern auch eine gewisse Schuld zuschreibe, was päventives Handeln anbelangt.
Aber zum Punkt Eigreifen; ich glaub nicht jeder lehrer, der nicht gerade in Selbstverteidigung geschult ist greift einfach so in eine Auseinandersetzung ein, wo jemand bewaffnet ist. Auch wenn derjenige "erst" 14 ist. (Man weiß ja nicht wie der gebaut ist. Es gibt auch in dem alter schon welche die körperlich sehr weit entwickelt sind.)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?