28.04.08 14:01 Uhr
 254
 

Gitarrist der Ost-Kultband "Puhdys" will auf der Bühne sterben

In einem Interview mit der Zeitschrift "Super Illu" sagte der Gitarrist der Band "Puhdys", Quaster, dass er keine Angst vor dem Tod habe und auf der Bühne sterben möchte.

Der 63-Jährige, mit bürgerlichem Namen Dieter Hertrampf, sagte, dass man nachhelfen könne, damit sein Traum in Erfüllung gehe. Er habe lediglich Angst, "hilflos" zu werden.

Seit 39 Jahren steht die Kultband aus dem Osten auf der Bühne. Im kommenden Jahr soll die Jubiläumstour stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Erbe, Bühne, Gitarrist
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 14:16 Uhr von Blutigespinne
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schade: "Hey, wir woll´n die Eisbär´n seh´n" war z.B. nur einer der guten songs die sie geschrieben und gesungen haben und wenn der gitarrist stirbt würde das abertausende deutsche und ausländer schocken :(
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:30 Uhr von geilomator
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das jetzt ´ne Nachricht: oder fällt das unter Aufruf zur Sterbehilfe?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?