28.04.08 13:52 Uhr
 712
 

Malawi: Ehemaliger Insasse brach kurz nach seiner Haftentlassung in Gefängnis ein

Der 37-jährige Witala S. aus Malawi hatte für sechs Jahre im Gefängnis gesessen, da er wegen Einbruchs verurteilt worden war. Kurz nachdem er entlassen wurde, brach er in das Gefängnis ein.

In den Verwaltungsräumen stahl er Handschellen, Gewehre und ein Funkgerät. Vor Gericht gab der Mann nun an, dass er von Dämonen besessen sei, so ein Sprecher der Polizei.

Dennoch verurteilte das Gericht den Wiederholungstäter zu 13 Jahren Haft.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Insasse, Malawi
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 13:55 Uhr von ZuVieL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
13 jahre: für einen einbruch... nicht schlecht!
Kommentar ansehen
28.04.2008 14:03 Uhr von Ajnat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: Allein die Idee in den Knast einzubrechen gehört gewürdigt find ich *g*
Kommentar ansehen
28.04.2008 14:38 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann: wenn du da unschuldig verurteilt bist, dann sitzt du aber eine ganze Zeit lang.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?