28.04.08 12:51 Uhr
 469
 

Royal Bank of Scotland kämpft mit der Finanzkrise

Die Royal Bank of Scotland verkündet nur wenige Tage nach der ersten Intervention eine weitere drastische Maßnahme um der Finanzkrise zu begegnen. Die Royal Bank of Scotland sieht sich durch die Schieflage gezwungen, 7.000 Mitarbeiter zu entlassen.

Schätzungen aus Branchenkreisen besagen, dass alles in allem ungefähr 40.000 Arbeitsplätze allein am Finanzstandort London im Immobiliensektor gestrichen werden müssen.

Die Schweizer Bank UBS hat ebenfalls schwerwiegende Sparmaßnahmen angekündigt. UBS wird sich Presseberichten zufolge von 8.000 Mitarbeitern trennen.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Finanz, Finanzkrise, Royal
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 12:49 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, nicht nur GB trifft die Immobilienkrise schwer, auch über Spanien kreist der Pleitegeier. Offiziellen Zahlen nach, sind die Immobilienpreise in GB im Jahresvergleich gesunken. D.h. es sind nicht nur kurzzeitige Turbolenzen, sondern fundamentale Probleme, die langsam aber sicher an die Oberfläche kommen.
Kommentar ansehen
28.04.2008 21:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abgewandelt für das: Bankgewerbe. Bei Sonnenschein werden die Schirme aufgemacht aber lass es bloß mal regnen...Schwupp die Wupp, dann sind die Dinger zu....
Kommentar ansehen
29.04.2008 00:20 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geheimsisvolles Schweigen: Was mich wundert ist die große Stille um daß Tun unserer Notenbanken.
Zwar hörte ich vor einigen Tagen, daß die brittische Notenbank eingreifen und quasi Banken retten soll -- Aber was tut sich bei der Europäischen Zentralbank.

Geheimsisvolles Schweigen, oder weis jemand etwas zu berichten?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?