28.04.08 12:38 Uhr
 1.065
 

Frankreich: Rattenplage in der Hauptstadt

In Paris nimmt die Rattenpopulation derart zu, dass es zu einem Problem geworden ist. Laut der Tageszeitung "Le Parisien" gibt es in der französischen Hauptstadt eben so viele Ratten wie Einwohner - und das sind zwei Millionen.

Ratten vermehren sich vor allem im Frühjahr. Aber jetzt wird wieder dazu aufgerufen, die Ratten zu bekämpfen. Die Einwohner der Stadt sind dazu verpflichtet, Ratten und Mäuse zu eliminieren - und zwar innerhalb von zwei Monaten. Wer dem nicht Folge leistet, muss mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Die Supermarktkette Ed hat ein richtiges Problem mit den Ratten. Viele tote Nager sowie Exkremente von Ratten und Mäusen sind dort in Kisten und auch im Lager entdeckt worden. Ratten sind dreckig und als Krankheitsüberträger bekannt. Sie hinterlassen Schmutz und gefährliche Keime.


WebReporter: Heraklion
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich, Ratte
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 12:41 Uhr von Mordo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Investoren aufgepasst! Hier könnt Ihr den großen Reibach mit Giftfallen etc. machen. *g*
Kommentar ansehen
28.04.2008 13:36 Uhr von miezi
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an ratatouille... werden wohl alles mal superköche...
oder landen selber auf dem teller. wer frösche und schnecken isst, kann sich auch mit ratten zufrieden geben. :)

und jetz her mit den minuspunkten
Kommentar ansehen
28.04.2008 13:44 Uhr von nee_oda
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
lasst doch einfach mal ein paar chinesen ins land, die wissen was lecker ist !!!!

( danke auch für die minuspunkte )
Kommentar ansehen
28.04.2008 14:19 Uhr von miezi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Hawtin: das ist mir schon klar. so wars ja auch nicht gemeint.
oder läuft dir beim gedanken an schnecken und frösche das wasser mund zusammen?
mir nicht, bei ratten ebenfalls nicht. aber die franzosen scheinen ja auf sowas abzufahren....

aber es soll ja auch völker geben die meerschweinchen (da ist doch gar nix dran), hunde und katzen essen... (die armen katzen ^^)
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:23 Uhr von seehoppel
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
passt doch Jeder Einwohner fängt eine Ratte, dann is das Problem aus der Welt...
Kommentar ansehen
28.04.2008 20:46 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann - und will - ich: mich nicht groß äußern, denn von den Viechern eins essen... wer es mag>>ich nicht :(

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?