28.04.08 11:30 Uhr
 3.888
 

VibeTonz: Kann man beim neuen iPhone die Taste "spüren"?

Gerüchten nach soll das kommende iPhone über eine neuartige Touchschscreen-Technologie verfügen, die dem Benutzer ein sogenanntes "sensorisches Feedback" gibt.

So sei es möglich, dass der Benutzer spüren kann, wenn eine Taste gedrückt wurde.

Diese als VibeTonz bezeichnete Technologie wurde bereits in zehn Millionen Handys verbaut, darunter zum Beispiel im Voyager VX10000 von LG oder in Samsungs SCH-A930.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Taste
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 12:21 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt 2 Arten davon: Die "Billig-Version" wo das Handy nur kurz vibriert, und die gute Version wo sich der Touchscreen wirklich ein Stück anhebt... Mal sehen für welche Apple sich entscheiden wird.
Kommentar ansehen
28.04.2008 12:45 Uhr von luitsi
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: ich denke sie werden die billigvariante nehmen. vor 10 jahren hätten sie ohne zu zögern das teure teil genommen, aber seit ein paar jahren lassen die apple produkte stark nach weil sie in china gefertigt werden und apple mehr auf profit asu ist ale früher. früher gings um qualität heut nur noch um kohle......
schade schade
Kommentar ansehen
28.04.2008 14:37 Uhr von Pfennige500
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Warum nimmt man nicht einfach ein Handy mit Tasten?
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:13 Uhr von kphil
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Pfennige: Damit sich die Tasten individuell dem jeweiligen Programm und dessen Interface anpassen kann.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?