28.04.08 11:23 Uhr
 130
 

China: Schweres Zugunglück fordert 66 Menschenleben und hunderte Verletzte

Am heutigen Montag kam es in China auf der Strecke von Peking in die Hafenstadt Qingdao zu einem schweren Zugunglück, bei dem mindestens 66 Menschen getötet und über 400 verletzt wurden.

Der Zug entgleiste und stieß dabei mit einem entgegenfahrenden Zug zusammen. Noch im Sommer dieses Jahres wolle man die veraltete Strecke außer Betrieb setzen.

Im Mai dieses Jahres wollen die Chinesen eine Highspeed-Trasse von Peking nach Qingdao fertigstellen.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Mensch, Verletzung, Verletzte, Zugunglück
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 11:31 Uhr von noctua
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich da kamen mir sofort die Bilder aud Eschede wieder in den Kopf.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?