28.04.08 10:03 Uhr
 556
 

Augsburg: Betrunkener Paketfahrer demoliert Haltestelle mit seinem Transporter

Am Sonntagmorgen fuhr in Augsburg ein Fahrer eines Paketdienstes in die Straßenbahnhaltestelle "Rotes Tor". Der Fahrer versuchte vergeblich, nach dem Vorfall Hilfe von einem anderen Autofahrer zu bekommen.

Ein Zeuge, der für die Augsburger Verkehrsbetriebe arbeitet, sah den Mann kurz darauf davonrennen. Er stieg dann in ein Taxi ein. Dieses Taxi konnte kurze Zeit später von der Polizei an einem Einkaufscenter angehalten werden.

Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trunkenheit, Augsburg, Paket, Transport
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 10:16 Uhr von Klopsee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bitte um Suspendierung und Führerscheinsperre... das kann doch nicht wahr sein, dass man jetzt noch vor Paketboten Angst haben muss... der hätte Leute töten können!

Irgendwas muss mit dem Kerl ja nicht stimmen, dass er besoffen auf die Arbeit kommt... auf eine Arbeit, bei der man Auto fahren muss...
Kommentar ansehen
28.04.2008 10:43 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Die Fahrer mit den weißen Autos sind oft Subunternehmer, die ihre Wagen auch für Privatfahrten nutzen. Nur die braunen und gelben Wagen gehören auch den jeweiligen Firmen.
Kommentar ansehen
28.04.2008 10:54 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: ja, deswegen konnte ich ja auch keine Firma erwähnen oder andeuten. Aber anders kann es fast nicht gewesen sein. Braun und Gelb lassen nämlich am Feierabend in der jeweiligen Zentrale unterschreiben, dass die Autos alle da sind. während, wie gesagt, die beides weißen Paketdienste und der, der nach dem Götterboten benannt sind, fast ausschließlich mit Subunternehmern arbeiten, die ihre Autos selbst kaufen oder leasen müssen.
Kommentar ansehen
28.04.2008 11:42 Uhr von ralfrudiralf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonntag? hmm hab ich ne falsche auffassung oder seit wann werden sonntags pakete ausgeliefert?
o_O
aber wie schon gesagt wurde, werden die wagen ja auch für privatfahrten genutzt, also braucht man unter der woche weiterhin keine angst vor paketboten zu haben
Kommentar ansehen
28.04.2008 12:11 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja: bei dem Job ist es kein Wunder, wenn sich die Jungs am Wochenende den Frust und Stress mit Alk wegspülen müssen.

Sich dann allerdings noch ans Steuer setzen ist unverantwortlich. Lappen weg, Job weg, Hartz IV.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?