28.04.08 09:37 Uhr
 1.873
 

Rom: Italienischer Exorzist Pater Amorth warnt vor Verehrung des Satans

Vor der Ausbreitung des Satanismus in Italien hat jetzt der katholische Pater Gabriel Amorth (Rom) in einem Interview mit der amerikanischen Medienorganisation "Christian Broadcasting Network" (CBN) gewarnt. Besonders in Rom sei die Teufelsanbetung stark verbreitet.

Auch der katholische Geistliche Pedro Barrajon wies auf die Gefahren, die von Satanismus und Okkultismus ausgehen, hin und verwies auf die Zahlen von 800 satanischen Organisationen mit rund 600.000 Mitgliedern in Italien. Erst vor kurzem wurden verschiedene Verbrechen dieser Satanisten hart bestraft.

Sowohl der Priester Barrajon als auch Pater Amorth unterweisen katholische Geistliche, wie sie mit diesen Anhängern umgehen sollen. Wichtig dabei sei, zwischen psychischer Erkrankung und Panikmache vor dem Kruzifix zu unterscheiden. In Italien sind rund 80 Prozent der Einwohner römisch-katholischen Glaubens.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Rom, Satan
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2008 09:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bereits unter Johannes Paul II. wurde mit der Ausbildung zu Exorzisten begonnen. Papst Benedikt XVI. setzt diese Tradition fort und will 3000 neue Exorzisten ausbilden lassen. Erstmals wurde auch eine katholische Frau, als Theologin im Exorzismus ausgebildet.
Kommentar ansehen
28.04.2008 10:19 Uhr von pfauder
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Also wenn ich mir die Geschichte so ansehe und die Bruttozahlen an Todesopfer die es jeweils dank der Teufelsanbetung bzw. der katholischen Kirche gegeben hat... dann würde ich hundert tausende Mal die Teufelsanbetung vorziehen.

Da ich aber weder an den einen noch an den anderen Unsinn glaube und mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen stehe, kann ich über diesen Exorzisten nur lächeln.
Kommentar ansehen
28.04.2008 10:29 Uhr von Sven_
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
hmmM: Deutschland: Klar denkende Menschen warnen vor katholischer Kirche

Die Ausbreitung der katholischen Kirche geht zwar etwas zurück, jedoch nicht genug finden viele logisch denkende Menschen.

Noch nie wurde die Kirche für ihre Verbrechen bestraft und hortet noch heute das Diebesgut.
Kommentar ansehen
28.04.2008 10:32 Uhr von Luthienne
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kenne einige überzeugte Satanisten, und kein einziger davon betet oder opfert Katzen oder Babys. Die fallen gar nicht weiter auf, wenn man sich mit ihnen nicht über das Thema unterhält, dann gehn sie als "normale" Mitmenschen durch (was auch immer "normal" sein soll ;) ).

"Erst vor kurzem wurden verschiedene Verbrechen dieser Satanisten hart bestraft."
Von welcher Art Verbrechen ist die Rede?
Kommentar ansehen
28.04.2008 12:06 Uhr von Aktos
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Witzigerweise ist das, was dieser potenziell Pädophile da kritisiert erst durch seine Kirche entstanden.
Der echte Satanismus ist allerdings eine teils radikalere Form des Humanismus und hat mit den Grufties die "Kinder fressen" rein gar nichts am Hut.
Kommentar ansehen
28.04.2008 13:27 Uhr von Mordo
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie goldig. Da brauchte jemand Aufmerksamkeit. Eigentlich ist es doch jedem Einzelnen überlassen, ob er / sie zu Jesus, Buddha oder Käpt´n Iglo betet.
Kommentar ansehen
28.04.2008 13:48 Uhr von alicologne
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich die Wahl zwischen den beiden "Religionen" hätte dann lieber den Satanismus. Die haben wenigstens bisher nicht millionen Menschen im Namen Gottes getötet samt Genozid an Ureinwohnern.

A M E N oder HEIL S A T A N *g*
Kommentar ansehen
28.04.2008 15:40 Uhr von seehoppel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
obwohl ich gläubiger christ bin, muss ich pfauder recht geben...

wenn man die nachstellung einer szene aus der inquisition und ne wirklich schreckliche kultszene von satanisten vergleichen würde, würd ich wohl als laie keinen unterschied sehen :-(
Kommentar ansehen
28.04.2008 19:47 Uhr von CyG_Warrior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was hat jetzt Satanismus mit Exorzismus (also Teufels- bzw. Dämonenaustreibung) zu tun?

Nur weil wer Satan anbetet oder verehrt, ist er doch nicht gleich besessen...für solche "Antichristen" wäre doch wohl eher die Inquisition zuständig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?