27.04.08 22:22 Uhr
 230
 

Elbvertiefung kein Thema mehr: Grüne koalieren mit Hamburgs CDU

Im Vorfeld des für den morgigen Montag geplanten Votums über die Abstimmung zum Koalitionsvertrag mit der CDU regte sich am heutigen Parteitag der Grün-Alternativen Liste (GAL) nur wenig Widerstand.

In einer offenen Abstimmung gab es breite Zustimmung für das 65-seitige Vertragswerk, welches morgen die erste schwarz-grüne Koalition in Deutschland besiegeln soll. Damit wäre der Weg für eine Wiederwahl des Bürgermeisters Ole von Beust (CDU) am 7. Mai frei.

Die Debatte während der Mitgliederversammlung verlief nüchtern und emotionslos. Bei den Themen Kohlekraftwerk Moorburg und Elbvertiefung ist man bereit, die Politik der CDU mitzutragen. Nachverhandlungen zu den strittigen Themen wurden unter dem Hinweis abgelehnt, sie seien politisch nicht durchsetzbar.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, CDU, Die Grünen, Thema
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2008 21:53 Uhr von Nesselsitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...hört, hört. Da sieht man einmal mehr, was von der ehemaligen Häkelpartei der Umweltschützer und Gutmenschen noch geblieben ist. Ein Völkchen von bürgerlichen Politkern, denen Pensionsansprüche und üppige Diäten allemal mehr wert sind als politische Ideale und Aufrichtigkeit. Der dicke Joschka hat’s unter Gazprom-Gerhard vorgemacht, die Basis hat fleißig abgeschaut.
Kommentar ansehen
27.04.2008 23:06 Uhr von exekutive
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
in der tat ein armutszeugnis

aber was solls...

sollen die lächerlichen dumm parteien ruhig so weitermachen..

dann merkt die bevölkerung im gegensatz zu den schafen im tunnel vielleicht doch noch rechtzeitig, das auf sie/uns ein "ICE" mit über 200 sachen zugerast kommt..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?