27.04.08 19:50 Uhr
 615
 

Bath: Deutscher WKII-Bomberpilot bittet Engländer um Verzeihung

Vor 66 Jahren hat der damals 21-jährige Willi Schludecker als Pilot an den Bombardierungen auf den südenglischen Kurort Bath teilgenommen. Dabei starben 400 Menschen und 19.000 Häuser wurden zerstört. Schludecker kehrte nun nach Bath zurück, um sich zu entschuldigen.

Jährlich wird den Opfern der Bombardierungen gedacht. Organisiert wird die Gedenkveranstaltung von Chris Kilminster, dessen Großeltern bei den Angriffen ums Leben kamen. Er und die anderen Angehörigen der Bombenopfer haben dem heute 87-Jährigen verziehen. Vergessen aber wollen sie nicht.

Schludecker Grund für die späte Reue: Er habe erst jetzt realisiert, "was ich getan habe". Kilminster zufolge liege dem "gebrechlichen Mann" viel an der "Wiedergutmachung des Leids und der Zerstörung".


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Bombe, Engländer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2008 19:58 Uhr von artefaktum
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klasse Sache was dieser Man da macht. Ich war vor 10 Jahren mal eine Nacht in Bath, wirklich eine sehr schöne, tolle Stadt.
Kommentar ansehen
27.04.2008 20:03 Uhr von SiggiSorglos
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hoffen wir: das mehr Überlebende diese Einsicht teilen ... hüben wie drüben...
Kommentar ansehen
27.04.2008 20:35 Uhr von TrangleC
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
wie schöööön: So, so, vergessen wollen sie nicht. Das gilt ja auch für ihren geliebten "Bomber Harris", dem sie Denkmäler bauen. Ich bin kein Nazi, aber diese Doppelstandards widern mich an.
Kommentar ansehen
27.04.2008 20:54 Uhr von artefaktum
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@TrangleC: Vielleicht sollten wir nach über 60 Jahren vielleicht wieder die alten Ressentiments aus der Schublade holen?

Ich bin öfters drüben in Großbritannien und hab mich auch schon mit vielen Engländern über das Thema unterhalten. Alle mit denen ich geredet habe verurteilen die deutschen Bombenangriffe genauso wie alliierten Angriffe.

Es gibt leider nur immer einen Anteil an Leuten hüben wie drüben die immer wieder anfangen müssen, die einen gegen die anderen auszuspielen.

Das ganze ist 60 Jahre her und die meisten Menschen wollen einfach nur in Frieden und Respekt miteinander leben. Aber einigen passt das anscheinend nicht. Ich fände es gut, wenn wir mal auch etwas aus der Geschichte lernen könnten. Dieser Appell richtet sich übrigens nicht nur an Deutsche, sondern auch an diese Menschen, die man in allen Nationen (auch Großbritannien) antrifft.
Kommentar ansehen
28.04.2008 07:53 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denkender: Es haben sich doch erst kürzzlich Torandopiloten gegen Ihren Einsatz in Afghanistan (?) geweigert, oder irre ich?

Finde die News grad leider nicht mehr. :(
Hier aber noch eine in der der Vorsitzende des "Verbandes der Besatzungen strahlgetriebener Kampfflugzeuge der Bundeswehr" zur Befehlsverweigerung aufruft
http://www.shortnews.de/...

@NEWS: Also ich hatte grad ´Ne Erpelpelle. Find ich gut, den Mut zufassen, und sich nach all den Jahren noch für die, wenn auch befohlenen, Taten zu entschuldigen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?