27.04.08 10:46 Uhr
 7.676
 

BIOS-Killer: Dreambox-Hersteller geht mit Firmware-Update gegen Plagiate vor

Um Plagiaten des beliebten Receivers Dreambox DM 500 Einhalt zu gebieten, will sich Hersteller Dream Multimedia nun mit einem Firmware-Update helfen.

Über die MAC-Adresse, die einmalige Seriennummer der Netzwerkschnittstelle, lässt sich eine Kopie von einem Original unterscheiden. Das Firmware-Update löscht im Falle einer Kopie das BIOS, so dass sich die "falsche Dreambox" nicht mehr einschalten lässt und somit nicht mehr zu gebrauchen ist.

Der Programm-Code ist für den Start des Receivers unverzichtbar. Generell rät Dream Multimedia dazu, beim Kauf eines der Geräte ein Auge auf das Firmen-Hologramm auf der Verpackung zu werfen, um einem Plagiatkauf vorzubeugen.


WebReporter: junginho
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Hersteller, Killer, Plagiat, Firmware
Quelle: www.inside-digital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2008 10:55 Uhr von Misuke
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wieviele: kennen das Logo von Dream ????

Mal sehen ob das hilft aber auch ein ziemlich rabiater Schritt den man verstehen kann

bye bye chinadream
Kommentar ansehen
27.04.2008 11:13 Uhr von Arciana
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler Dann muss Dream aber auch darauf achten, dass ihr Update wirklich nur Kopien entschärft. Fast jeder weis bzw. hat dselbst schon die Erfahrung gemacht, dass trotz Original die Software eine Kopie erkannt hat. Freu mich schon auf die Foren Einträge diesbezüglich im Netz.
Kommentar ansehen
27.04.2008 11:54 Uhr von z3ntn3l
 
+10 | -19
 
ANZEIGEN
Richtig so! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

Um illegal das Programmangebot von Premiere & Co nutzen zu können verwenden da einige auch noch einen illegalen Billig-Nachbau des dazu benötigten Gerätes.

Gleich zwei in Deutschland ansässige Unternehmen geschadet nur um sich noch mehr vom TV berieseln zu lassen während andere einem Beruf nachgehen.
Kommentar ansehen
27.04.2008 12:52 Uhr von Pitbullowner545
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich zweifel: an das der besitz eines plagiates den hersteller dazu berechtigt dieses zu zerstören

klagen wegen sachbeschädigung!
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:31 Uhr von Canada-Fan
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@pitbillowner: man kann nicht rechtmäßiger Eigentümer an was illegalem werden.
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:59 Uhr von Tommyland
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Alter Hut: "" ich zweifel an das der besitz eines plagiates den hersteller dazu berechtigt dieses zu zerstören
klagen wegen sachbeschädigung! ""

Welche Sachbeschädigung? Es wurde ja nichts was im Besitz des Plagiatsbesitzers ist zerstört. Das Gerät kann doch weiter genutzt werden. Der Plagiatsbesitzer muss nur eine Firmware aufspielen, die auch für sein Gerät vorgesehen ist.

Gut...es gibt keine, da ja eben Bestandteile dieser Firmware nicht für Plagiate freigegeben sind und nicht verwendet werden dürfen. Die Rechte an diesen Bestandteilen hat nicht der Kunde, er hat sie weder erworben noch hat er ein Nutzungsrecht daran.

""man kann nicht rechtmäßiger Eigentümer an was illegalem werden.""

Nun das ist zwar korrekt, allerdings ist es nicht bewiesen, dass die in diesem Fall genannten Plagiate auch wirklich welche sind... Da fehlen Urteile....

Der Tom
Kommentar ansehen
27.04.2008 15:13 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann gibt es bald Software die den Schad-Code aus dem Update entfernt und es wird kleine Geräte geben, die einen stillgelegten BIOS-Chip wieder gangbar machen oder der Chip wird komplett ausgetauscht (was ein bißchen aufwendig sein dürfte, da diese Chips mittlerweile kaum noch gesockelt sind).

So oder so, es wird sicher nur ein kurzfristiger Erfolg gegen Plagiate werden.
Kommentar ansehen
27.04.2008 16:19 Uhr von Tommyland
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gibt es: Also rep. Möglichkeiten gibt es schon..leider ziehmlich teuer der Spass... den Chip austauschen nützt nix, da ja letztendlich für diese Art von Boxen ein bestimmter Treiber benötigt wird...dieser widerrum gibbet nur von Dream. Also rep. geht schon, nur dann mit alter Software...Will man was neues, braucht man eine originale Box. Letztendlich ist es nur beim komlilieren möglich einen alten Treiber einzupflegen. Da aber gerade die Firmware, welche das verursacht hat nicht selbst kompilieren kann...wirds langsam eng.

Der Tom
Kommentar ansehen
27.04.2008 17:02 Uhr von GamefreakX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsupdate? Ich versteh die Aufregung nicht.
Einfach nicht Updaten und gut ist.
Kommentar ansehen
27.04.2008 18:10 Uhr von Raginmund
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Kopier hacken bespitzeln: jaja immer das selbe Carckcode veröffendlicher, beschweren sich letzendlich das sie nicht genug Gewinn machen weil Ihre Software gehakt wird. Wie Microsoft die sich beschweren dass man mit deren Software ihre eigenen Produkte kopiert. "Meister Meister Hör mich rufen...

Denkt Ihr wirklich das wenn ihr Codes knackt, spioniert und intregiert, das nicht auch das Volk dies adoptiert und soetwas sich zu nutze macht? Ach Ihr wollte das nicht. Dann fangt doch damit erst gar nicht an Ihr ( sorry aber das ist es nun mal ) TRAUMTÄNZER !!!
Kommentar ansehen
28.04.2008 09:00 Uhr von yoyoyo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
coole Aktion! Dream hat es den Plagiatmachern mal so richtig gezeigt! :)
Ich verstehe beim besten Willen nicht das Geschrei?!
Warum sollen die Chinesen oder die Haendler die die Nachbauten verkaufen damit Geld verdienen und wer wuerde sich das gefallen lassen?!
Immerhin hat Dream seinen Sitz in Luenen NRW!
Wer unwissentlich so einen Clone gekauft hat der soll sie seinem Haendler vor die Fuesse werfen!
Die Boxen sind uebrigends nicht defekt sondern koennen recht einfach wieder zum leben erweckt werden und koennen dann mit ihrer schlechteren Hardware und der alten Software weiter betrieben werden.
Kommentar ansehen
28.04.2008 10:04 Uhr von Jahwe2000
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Illegal: sowas ist natürlich vollkommen illegal. Selbstjustiz ist in Deutschland verboten, ich kann ja auch nicht einfach jemanden, von dem ich weiß, dass er ein Verbrechen begangen hat, auf eigene Faust festnehmen und eingesperrt halten.

Die können die Löschung der Firmware verlangen etc, aber einfach so gegen den Willen des Kunden etwas an der Software auf einem Gerät ändern ist schon nicht rechtens, das Gerät dann auch noch unbrauchbar zu machen ist absolut dreist und illegal.

Zudem sind Plagiate ein Verstoß gegen das UWG und das kann man nur im gewerblichen Umfeld begehen. Mit der unlizensierten Software sieht es anders aus, aber löschen.... nene
Kommentar ansehen
28.04.2008 17:15 Uhr von Teddybaer77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
toll Das Beste daran ist, das Dream niemandem etwas kaputt macht. Eine Firmware spielt sich der Kunde normalerweise selbst auf. Dazu ein kleiner Hinweis, dass die Firmware nur mit originalen Boxen funktioniert, und Plagiate dadurch beschädigt oder unbrauchbar gemacht werden können, und sie sind aus dem Schneider.
Aber ob das lange hält ist unwahrscheinlich, bestimmt gibt es dann auch schon bald ne inoffizielle Firmware ohne den Schadcode im Internet.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?