27.04.08 10:39 Uhr
 145
 

Tennis/Monte Carlo: Finale zwischen Federer und Nadal

Beim Masters-Series-Turnier in Monte Carlo sind die beiden Erstplatzierten der Weltrangliste Rafael Nadal (Spanien) und der Schweizer Roger Federer in das Finale eingezogen.

Nadal, die Nummer zwei der Welt, konnte gegen Nikolai Dawidenko ein klares 6:3, 6:2 erreichen. Der Halbfinal-Gegner von Federer, Novak Djokovic, musste im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Am Ende stand es 6:3, 3:2 für Federer.

Die Zuschauer hatten sich das Halbfinale wohl anders vorgestellt: Nach nur 71 Minuten war Schluss. "Ich freue mich dennoch über den Finaleinzug und habe ein gutes Spiel gemacht", kommentierte Federer das Match.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tennis, Finale
Quelle: sport.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2008 23:25 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherlich das Traumfinale, auf das alle gehofft haben. Allerdings finde ich es traurig, dass es nicht im Fernsehen übertragen wird. Anscheinend seien die Gebühren der ATP zur Übertragung zu hoch. Muss man wohl oder übel auf die French Open warten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?