26.04.08 18:53 Uhr
 783
 

Eisenach: Agrarflugzeug in Menschenmenge gestürzt

Eine Zlin Z 37 ist kurz nach dem Start vom Flugplatz Eisenach-Kindel ohne abzuheben direkt in eine an einem Imbiss stehende Menschenmenge gerollt. Bei dem Unfall wurden vier Menschen schwer verletzt, weitere leicht. Der Unfall forderte zudem mindestens ein Todesopfer.

Wegen des noch nicht bekannten Ausmaßes des Unglücks wurde vor Ort ein Krisenstab eingerichtet um auf weitere Unfallopfer, die nicht für unwahrscheinlich gehalten werden, vorbereitet zu sein.

Das Arbeitsflugzeug vom Typ Zlin hob im Rahmen einer Flugschau aus bisher nicht geklärter Ursache nach dem Start nicht ab.


WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Eisen, Eisenach, Menschenmenge, Agrar
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2008 19:31 Uhr von Leftfield
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In Menschenmenge: gestürzt ist wohl nicht der richtige Newstitel...
Kommentar ansehen
26.04.2008 21:20 Uhr von coelian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie? Wie kann ein Flugzeug, dass noch garnicht abgehoben ist, abstürzen? Bisher heißt es überall, es wäre in die Menge gerollt.

Übrigens ist der Typ ein Zlin 37. Zlin ist nur der Hersteller. Hoffentlich geht nicht wieder die Disussion los, ob Flugshows verboten werden sollten...
Kommentar ansehen
26.04.2008 22:19 Uhr von Leftfield
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Hostmaster: Nicht gleich den Korn in die Flinte werfen :)
Ich hab grundsätzlich minus bei meinen Kommenatren.
Geht mir am Popo vorbei :-)

Zur News:

Ich habe keine Kritik geübt an deiner News.
Wollte nur "verbessern".

Zumal ich hier seit 3 Stunden am PC sitze und in den WDR 2 Nachrichten nur "...in Menschenmenge gerast" zu hören bekomme.

Kommt dazu das der Flieger nicht während dem Abheben in die Menschenmenge "gestürzt" ist, sondern nach dem Aufsetzen erst noch gerollt ist und dann "in die Menschenmenge gerast" ist!

Regards

Leftfield
Kommentar ansehen
27.04.2008 19:59 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sagen wir es einfach so: wer auf eine flugschau geht ( und sowas fand dort statt ) ist selbst schuld. diese shows gehören endlcih verboten, dann passieren solche sachen nicht. dazu kommt: die maschine sollte niemals starte und sollte nur ausgestellt werden. das macht den unfall doppelt unnötig
Kommentar ansehen
25.05.2008 15:26 Uhr von edge-henning
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Borgir! Das ist Müll, was Du behauptest. Und es sollte starten. Es war kein Kunstflug. Und es ist auch kurz geflogen. Bevor man einen Kommentar abgibt, sollte man dabei gewesen sein und Grundkenntnisse von Flugzeugen besitzen oder Fakten heranziehen von Leuten, die Fachwissen haben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?