26.04.08 15:04 Uhr
 7.380
 

Japan: In Tokio gibt es so genannte Cyber-Obdachlose - Hilfszentrum gebaut

"Cyber-Obdachlose" sind junge Menschen, die sich in der teuren japanischen Hauptstadt Tokio keine eigene Unterkunft leisten können. Laut dem japanischen Gesundheitsministerium sollen 5.400 dieser "Netzflüchtlinge" in Internetcafés leben.

Für circa 15 Euro kann man sich für fünf Stunden in einem Internetcafé aufhalten, ein Essen ist inbegriffen. Die Obdachlosen können dort nicht nur die PCs nutzen, sie können sich dort auch hinlegen oder sich duschen. Etwas zum Lesen und Getränke werden ihnen auch angeboten.

Die Stadt Tokio möchte diesen Menschen helfen, deswegen wurde nun ein Hilfszentrum für die Cyber-Obdachlosen eröffnet. Die Hilfsbedürftigen können dort kleine Kredite erhalten um wieder auf die Beine zu kommen. Auch gibt es dort Ratschläge, wie man mit Geld umgeht, oder Tipps zur Mietwohnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Tokio, Cyber, Obdachlos
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2008 16:37 Uhr von psychokind123
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Luxus: Im Vergleich zum auf der Parkbank rumliegen einwandfrei!
Kommentar ansehen
26.04.2008 18:27 Uhr von Tleining
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ qwertz "normale" obdachlose schlafen auf der Straße, in Hauseingängen, etc.
cyber-obdachlose haben keine Unterkunft, weil die in Tokio zu teuer sind, sie haben aber genug Geld um die "Unterkunft" im Internet-Cafe zu bezahlen.

selbst wenn man jeden Tag nur für 5 Stunden da rein geht kostet das schon 450 Euro. Das ist ungefähr das was ich jeden Monat für Unterkunft und Verpflegung brauche, mit unbegrenztem Aufenthalt pro Tag ;)
btw: wie hoch ist denn die Miete pro Quadratmeter in Tokio? Ich weiß, das sie hoch ist, aber wie hoch eigentlich?
Kommentar ansehen
26.04.2008 19:01 Uhr von OliDerGrosse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tleining: etwa 30-50€ pro m² je nach nähe zum Zentrum. Nicht selten teilen sich 3-5 Menschen eine Wohnung und wohnen stundenweise darin.
Kommentar ansehen
26.04.2008 20:16 Uhr von SdS-Donnergott
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
30-50 €?? Wenns Unterkünfte ab 30 Euro gibt dann kosten 15 qm ja 450; genausoviel wie täglich 5 h im Internet Cafe schlafen... wo ist dann der Vorteil?

15 Euro für 5 h erscheint mir teuer. Ich hab 50 Euro für ein gutes Hotel im Zentrum bezahlt (pro Person im Doppelzimmer) und das für 24 h :)
Kommentar ansehen
26.04.2008 20:24 Uhr von ika
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Donnergott: hat da was missverstanden.

Aber wenn dir 1m² zum wohnen reicht, dann zahlste wirklich nur 30 ;D
Kommentar ansehen
26.04.2008 20:58 Uhr von OliDerGrosse
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
SdS-Donnergott: Das problem ist das es kaum wohnraum gibt in der Stadt.
In Tokio fehlen rund zwei millionen wohnungen unter 50m² , den das wäre aktuell der bedarf.

Und wenn man was findet ist es groß und sehr teuer.
Kommentar ansehen
27.04.2008 00:24 Uhr von oehne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mamma mia: nun zerpflückt doch den shit nicht so... da gibts einfach nen haufen leute ohne wohnung und die versuchen dann sooft wie möglich im internetcafe abzuhängen wo es noch was zu mampfen gibt... ich denke mal jeden tag ham die nicht die 15 eus dafür...
Kommentar ansehen
27.04.2008 09:26 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mieten: ^sind in toki auch nicht mit den in Deutschland zu vergleichen ;)
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:06 Uhr von bajtek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die sollten für die armen einen tokio hotel bauen :)
hahahahahahahahahaha
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:45 Uhr von Burgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Miete in Tokio Nur ein kleiner Hinweis, die Miete in Tokio kostet im durchnitt ca. 3600 Euro.
In Tokio ist Wohnraum knapp - und deshalb sehr teuer.
Nicht ohne Grund gibt es Wohnungen, die gerade mal 5 qm haben, sprich eine Röhre zum Schlafen.
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:50 Uhr von SdS-Donnergott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Burgard: Kann ich mir nicht vorstellen... wenn ein Doppelzimmer in der Innenstadt ca. 100 € die Nacht kostet (eigene Erfahrung), dann kostet es im Monat 3000 mit Frühstück für 2 Personen. Dann wärs ja günstiger im Hotel zu leben als in ner Wohnung das kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:57 Uhr von Burgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SdS-Donnergott: Das ist die Durchschnittsmiete in Japan. Klar fangen die Preise in Tokio nicht bei 3600 Euro an, sondern auch bei vielleicht 1000-1500 Euro.

Hier mal ein Städtevergleich, die 3600 habe ich mir ja nicht aus den Fingern gesogen.
http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
09.05.2008 13:39 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3600 euro? das is aber schon so mit das teuerste was geht. Normalerweise zahlt man hier 400-800 euro/Monat. Meine 30qm Wohnung in Yokohama kostet z.B. ca. 600 euro. Wer noch billiger wohnen will kann in nem 6er Zimmer eines Guesthouses fuer 200 Euro wohnen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?