26.04.08 14:33 Uhr
 3.429
 

Sido & Co. auf den Index: Zypries rügt FSK und verlangt nach härteren Vorgaben

Nachdem sich eine Mutter auf der Internetseite "abgeordnetenwatch.de" darüber beschwert hatte, dass der "Arschficksong" des Rappers Sido, in dem die anale Vergewaltigung eines Mädchens beschrieben wird, von der Freiwilligenselbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ab 16 Jahren freigegeben wurde, schaltete sich Justizministerin Zypries ein.

Die Bundesjustizministerin antwortete der empörten Mutter, dass auch sie das persönlich nicht nachvollziehen könne und forderte nun strengere Vorgaben für die Alterfreigabe sowie eine Aufhebungsmöglichkeit für die Bundesprüfstelle bei evidenten Fehlentscheidungen.

Im Lauf der letzten Jahre sind einige Titel von Gewalt- und Pornorappern wie Sido als jugendgefährdend eingeschätzt worden und auf den Index gekommen. Brigitte Zypries (SPD) fordert nun, dass hier genauer hingeschaut und kritischer bewertet werden soll.


WebReporter: Hawkeye1976
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Index, Sido, FSK, Vorgabe
Quelle: www.amerikawoche.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2008 13:07 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dem kann man sich nur anschließen. Das Menschenbild, dass viele dieser Rapper propagieren, ist nicht mit den Werten unserer Gesellschaft vereinbar.
Kommentar ansehen
26.04.2008 14:50 Uhr von cRiTiCaL_eYe
 
+16 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:04 Uhr von badboyoli
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
FSK: Ich kann die heutigen Kriterien der Bundesprüfstelle für Jugendgefährdete Schriften zur Einstufung auch nur schwer nachvollziehen Wenn man bedenkt wie streng früher z.B. Bands wie die Ärzte bewertet wurden.
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:07 Uhr von sevenOaks
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
sehr gut! verbietet diesen vulgären mist, der die jugend total verrohen und verblöden lässt!
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:27 Uhr von raphaelx
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
http://youtube.com/...
"pornorapper" sido? :D

man sollte sich vielleicht erstmal mit leuten, wie king orgasmus one, frauenarzt oder der rapcrew deine ltan beschäftigen, die in einem lied zur gewalt gegen polizisten aufrufen. der arschficksong ist doch schon uralt und sido hat sich nicht nur einmal davon distanziert.
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:32 Uhr von Mr.Freaky
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß dreht es sich bei dem Arschficksong nicht um eine anale Vergewaltigung, sondern nur um Analsex, ich möchte hier sido nicht in Schutz nehmen, aber wenn man sich anschaut, was man schon Mittags im Fernsehen sehen kann, sind seine meisten Songs harmlos und nein, ich bin kein sido Fan, hör ihn nichtmal gerne.
Kommentar ansehen
26.04.2008 15:58 Uhr von taurus.13
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Sommerloch? Es läuft gerade "Augen Auf" von Sido im Fernsehn
http://de.youtube.com/...

sollte sich die gute Frau mal ansehen

verbieten kann man das was im Laden steht
aber nicht was auf dem Schulhof getauscht wird

und wenn Mama empört ist dann soll sie dem Sohneman eine scheuern und die CD einziehen
Anstatt Briefe an Politiker schreiben,
die kommen bestimmt nicht nachhause und nehmen ihm die CD weg
Kommentar ansehen
26.04.2008 16:28 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ob Zypries weiss das dafür die FSK garnicht zuständig ist?.. Für Musik gibts kein selbstkontrollgremium in deutschland

FSK ist für Filme und MusikVIDEOS! zuständig, die USK für spiele
Kommentar ansehen
26.04.2008 18:13 Uhr von project-sonic
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Neues Album: Welch Zufall da grade ein neues Sido Album rauskommt.
Kommentar ansehen
26.04.2008 18:17 Uhr von chris5
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
solche musiker: geben den menschen halt was sie hören wollen.
Die heutige jugend will sich halt von anderen generationen abgrenzen, so wie die anderen vorher auch.
man will provozieren und das klappt halt mit rockmusik nicht mehr so wie früher und man sucht sich was neues.

man sollte all diese lieder nicht so ernst nehmen
Kommentar ansehen
26.04.2008 20:07 Uhr von KingPinOne
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Lol: die sind do doof

interessiert kein schweinw as die verbieten

wer zum teufel hält sich an sowas

jkeder aber wirklich ejder bekommt alles was er möchte heir an musik und sonst was

wieos raffen das diese geistig behinderten politiker nicht endlich
Kommentar ansehen
26.04.2008 20:23 Uhr von Hawkeye1976
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tja Und genau darum haben wirs bei vielen Jugendlichen heute mit lupenreinen Asozialen zu tun, ohne Hirn, aber dafür mit großem Aggressionspotential und einem Frauenbild, das einem primitiven Höhlenbewohner zur Ehre gereichen würde.
Kommentar ansehen
26.04.2008 21:03 Uhr von dynAdZ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Man kann man von (deutschem) Rap halten was man will, aber von Gewalt- und/oder Pornorap ist sido ja Lichtjahre entfernt. Ich habe die neue Single vor kurzem bei Youtube gesehen, wieso schaut sich sowas kein Politiker an? Der AF-Song ist doch bald 10 Jahre alt, eine Zensur zum jetzigen Zeitpunkt würde sido wohl passenderweise am "Arsch" vorbei gehen.
Kommentar ansehen
26.04.2008 21:05 Uhr von Selina90
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Zensur: macht das Leben leicht
Kommentar ansehen
26.04.2008 21:29 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Selina: Einen Titel für Jugendliche unter 18 Jahren unzugänglich zu machen ist keine Zensur, das nennt man Jugendschutz.
Zensur wäre, den Titel gänzlich, also auch für Erwachsene zu verbieten.
Kommentar ansehen
27.04.2008 05:22 Uhr von P_Elle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist etwas komisch welche Haltung hier eingenommen wird. Einerseits wird ständig von Usern betont, dass nicht Musik, Videos und Videospiele am Verderben der Jugend schuld seien, sondern dass sich die Eltern doch darum zu kümmern hätten und in diesem Fall wird wieder alles auf die Musik geschoben. Ich sage es einfach mal so schön, wie ich es hier selbst täglich lese in: Die Eltern sollten darauf achten, was ihre Kinder für Musik hören.
Zudem scheint noch niemand sich einmal das aktuelle Videos von Sido angeschaut zu haben, worin eine deutliche Weiterentwicklung der Texte klar zu erkennen ist.
Hip Hop ist und bleibt einfach der Sündenbock der Musik.
Kommentar ansehen
27.04.2008 12:09 Uhr von Selina90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976: Nun gut, auch wenn ich mich in den Begrifflichkeiten vertan habe: Von der Indizierung zur Zensur ist es ja ein nicht allzu weiter Weg, wie ich finde.
Ich finde es außerdem etwas dumm, in einen Song über s´Arschficken eine Vergwaltigung hineinzudichten. Auch wenn ich die "Musik" von Sido unterirdisch schlecht finde, ist eine Indizierung doch sehr fragwürdig. Der Kommentar über mir bringt das ganze irgendwie sehr gut auf den Punkt.
Kommentar ansehen
27.04.2008 12:37 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Selina: Dieser Song stand in der Quelle und wurde als Beispiel zitiert. Wenn man sich viele der frauenverachtenden und diskriminierenden Texte deutscher Rapper anhört, dann steht außer Frage, dass hier etwas passieren muss.

Wer meint, sich daran dann nicht halten zu müssen, der soll das tun, darf sich aber dann auch nicht wundern, wen er/sie dafür dann auch mit Konsequenzen zu rechnen hat.

Sobald ein Kind/Jugendlicher angetatscht wird schreit der Pöbel unisono "Vergewaltigung" und schlimmere Parolen. Aber wenn Kinder und jugendliche durch solche Texte unbewusst mental vergewaltigt und zu Seelenkrüppeln manipuliert werden, schreit niemand von denen wirklich laut.....
Kommentar ansehen
27.04.2008 13:02 Uhr von P_Elle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich persönlich: Ich bin 17 und bin sozusagen mit Aggro Berlin und dem Boom von deutschem Rap aufgewachsen. Den Arschf*cksong von Sido kannte ich auch schon sehr lange, ich glaube seitdem ich 13 bin. Inzwischen besuche ich die 12. Klasse und bin dabei mein Abitur zu machen. Daher würde ich sagen, dass, obwohl ich seit 4 Jahren durchgehend so gut wie nix anderes außer Deutschrap höre, sehr gut weiß, wie man sich zu verhalten hat und was sich gehört. Meiner Meinung nach findet diese mentale "Vergewaltigung" durch die Musik statt sondern einfach durch die Umstände, in denen man aufwächst. Rap ist und bleibt einfach ein Sprachrohr der Straße, welches sogar eher hilfreich ist, da Jugendliche durch harte Raptexte diese Dinge in ihrer Fantasie leben und so nicht so weit gehen müssen, wirklich jemanden in die Wohnung zu schleppen um da ihre Sexfantasien auszuleben. Viele extreme Jugendliche sind nicht erst durch die Musik geworden, wie sie sind. Würde sonst vielleicht mein kleiner Bruder mit ´nem Staubsauger durch die Wohnung rennen und mit dem reden, weil er es von den Teletubbies so kennt?
Kommentar ansehen
27.04.2008 13:12 Uhr von P_Elle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ups: Hab gerad einen dummen Fehler gefunden, es sollte natürlich heißen: "Meiner Meinung nach findet diese mentale "Vergewaltigung" NICHT durch die Musik statt sondern..."
Bei dem Vergleich mit den Teletubbies geht es mir um´s Prinzip, falls nicht jedem klar wird, wie es meine. Tut mir leid, dass ich dermaßen viel Text poste.
Kommentar ansehen
27.04.2008 13:57 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ach: die Frau hat schlicht und einfach gelitten.
Die ist bestimmt noch Jungfrau oder macht Geschlechtsverkehr nur aus vermherungsgründen...
Kommentar ansehen
27.04.2008 14:54 Uhr von JRec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über HipHop reden, aber keinen Plan von haben Mir fällt zu solch belanglosen Diskussionen immer nur der Track "Alt genug" von Mach One ein, der jede Frage beantwortet und nahezu jedem Kritikpunkt den Wind aus den Segeln nimmt.

"Das wird sich bei den Männchen nie ändern,
OK, man kriegt vielleicht nicht ständig nen Ständer.
Dafür hat man öfter feste Beziehungen,
und verbringt ne Menge Zeit mit gegenseitiger Befriedigung.
Man gibt sich schmutzige Namen, man wir ein bisschen brutal,
man meint es ehrlich, das ist im Alter normal.
Nur wenn ein Rapper dann den Stift nimmt und sich hinsetzt,
um die Wahrheit zu verfassen, schreibt er Rap für den Index."
Kommentar ansehen
27.04.2008 15:55 Uhr von DerMaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So, damit die FSK mal was zu indizieren hat: Bastard Hurensohn Arschfick Fotze Schlampe Mutterficker
Kommentar ansehen
27.04.2008 16:21 Uhr von IchAufKlebstoff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich behaupte einfach mal, wer die Texte von Sido & Co. ernst nimmt hats nicht ganz verstanden. Bei Bushido oder Massiv oder ähnlichen sieht das bisschen anders aus - die sehen das alles so real.
Aber wenn ich mir Sido oder K.I.Z. anhöre dann kann ich nur dasitzen und lachen. Die Texte sind natürlich teilweise sehr derbe aber, gerade die letztgenannten sind doch nur eine riesige Hommage an die deutsche Rapszene. So ziemlich jede Zeile ist ein neuer Witz.
Mal ganz abgesehen davon: auch wenn ich sowas höre bin/werde ich nicht asozial :) Ich habe erst Fachabi gemacht, kaufmännischen Assistenten und bin gerade dabei eine Top-Ausbildung zu machen im Bereich Informatik. Es sei denn das sind die neuen Maßstäbe für einen asozialen Lebenslauf ;)
Kommentar ansehen
27.04.2008 17:33 Uhr von geilomator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Mir ist noch nicht aufgefallen, dass es um eine Vergewaltigung ging.

Es heißt zwar, dass Katrin vor Schmerz geschrien hat, aber ich bin mir der scheinbaren Tatsache nicht bewusst, dass Schmerzen beim Sex immer für eine Vergewaltigung stehen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?