26.04.08 13:12 Uhr
 171
 

Schweiz: Streit eskaliert - Ehefrau richtet Faustfeuerwaffe auf ihren Mann

In der Schweiz (Emmenbrücke) wurde ein Mann in seiner Wohnung nach einer verbalen Auseinandersetzung von seiner aus dem Kosovo stammenden Ehefrau angeschossen.

Die Ehefrau selbst informierte nach der Tat die Polizei, während die beiden Kinder des Paares in der Wohnung schliefen.

Bis zum Abschluss der Ermittlungen wird die Frau nun von einer Polizistin betreut. Der Ehemann wurde schwer verletzt in ein Spital gebracht.


WebReporter: SORUS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Schweiz, Streit, Ehefrau, Faust
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2008 11:35 Uhr von SORUS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wie die Kinder nach dem Schuss noch schlafen konnten. Wurde hier etwa ein Schalldämpfer eingesetzt oder irre ich mich da?
Kommentar ansehen
26.04.2008 13:19 Uhr von blumento-pferde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Faustfeuerwaffe: zum Glück keine Pistole...

Warum ist das so umständlich ausgedrückt?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?