26.04.08 13:07 Uhr
 94
 

Angeblich soll Amy Winehouse als Schutzmaßnahme in U-Haft gesessen haben (Update)

Bezüglich der Festnahme von Sängerin Amy Winehouse (SN berichtete) gibt es nun neueste Presseberichte, wonach es heißt, dass Amy in der Nacht von Freitag auf Samstag zur Ausnüchterung in einer Gefängniszelle gewesen sei.

Wie aus dem Bericht der "Sun" hervorgeht, wurde die Sängerin am gestrigen Freitag inhaftiert, da Amy eine polizeiliche Vorladung erst einige Stunden später wahrnahm. Weiter heißt es, Amy soll auch Rauschgift konsumiert haben. Als Sicherheitsmaßnahme sei sie von der Polizei inhaftiert worden.

Möglicherweise ist die Sängerin aber aus dem Polizeigewahrsam wieder entlassen worden. Allerdings gibt es hierzu keine Mitteilung seitens der Polizei in London. Am Freitag sollte die Sängerin zu einem Verhör erscheinen, um dort eine Aussage zum Vorwurf der Körperverletzung zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, Haft, Schutz, Amy Winehouse, U-Haft
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Häufchen Kot von Amy Winehouse in Museum ausgestellt
Amy Winehouses Mutter: "Sie drückte sich Zigaretten auf Wange aus"
Ex-Verlobter von Amy Winehouse rastet aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?