26.04.08 11:39 Uhr
 1.130
 

USA: Hai griff Schwimmer an Westküste an - Opfer verstarb noch am Strand

In der Nähe von San Diego griff ein Hai kurz nach Sonnenaufgang einen Schwimmer an und tötete ihn.

Trotz sofortiger Hilfe starb der Mann am Strand, da ihm der Hai die Beine unterhalb der Knie abgebissen hatte.

Seit der letzten tödlichen Attacke eines Hais vor der kalifornischen Küste sind beinahe vier Jahre vergangen.


WebReporter: SORUS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Opfer, Strand, Hai
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2008 01:32 Uhr von SORUS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, nun hat man wieder einen Grund mehr die Haie abzuschlachten. Ich habe das Gefühl dass diese Tiere den Ruf blutrünstiger Killer wohl niemals los werden...
Kommentar ansehen
26.04.2008 12:18 Uhr von Fireless
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
letztens habe ich erst ne reportage gesehen, das wenn man lieb zu haien ist, uns (Menschen) nichts tun... da sieht man mal wieder was für n carp im tv kommt..

btt: harte sache...
Kommentar ansehen
26.04.2008 12:18 Uhr von KillA SharK
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
etwa 100 Millionen Haie werden pro Jahr getötet: Für Haifischlossensuppe, abgeschnitten und der Rest fliegt als Müll wieder ins Meer (während die Haie zum Teil noch leben)
sowie als Beifang von großen Schleppnetzen.

Dagegen stehen einige wenige Angriffe auf Menschen, von denen die meisten nicht tödlich sind.

Dokumentation Sharkwater:
http://video.google.com/...
Kommentar ansehen
26.04.2008 12:32 Uhr von _wolfi_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch aber leider gibt dieser zwischenfall den ganzen "haihassern" wieder neuen auftrieb.
in einer doku wurde mal gesagt, dass pro mensch, der von einem hai getötet wird, einige tausende (wenn nicht millionen) haie von menschen geschlachtet werden...

leider werden solche meldungen immer rund um die welt getragen und zu einem riesen spektakel aufgepusht, obwohl es nur vereinzelte zwischenfälle sind.

und wie man hier bei shortnews lesen kann, werden zwei cops, die einen schwarzen mit 50schüssen töten freigesprochen, aber wenn ein hai einen menschen tötet, dann müssen einige tausende haie dranglauben, obwohl die nichts damit zu tun haben...

den menschen muss klar werden, dass wenn sie im meer schwimmen, dann betreten sie das revier der haie und nicht umgekehrt.
ein hai kommt nicht an den strand oder in die stadt, um menschen zu fressen!!!

trotz allem sehr tragisch für die familie und freunde des opfers, aber man sollte trotzdem nicht den haien die schuld geben!!!
Kommentar ansehen
26.04.2008 12:39 Uhr von Mr.H4HN
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: diesen Ruf haben sie doch nur dank den tollen Medien und ihrer übertriebenen weise sie darzustellen als "Killer".

Wenn man bedenkt das ein Elefant jählrlich mehr Menschen tötet als ein Hai.

Naja ich bin mal gespannt wie unsere Welt aussehen wird wenn es keine Haie mehr gibt dank der ganzen Fischerei wegen der Flossen. Der Mensch ist der größte blutrünstige Killer.
Kommentar ansehen
26.04.2008 13:04 Uhr von BigMad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es sterben mehr Menschen im Jahr durch Elefanten, als durch Haie...

Was sagt uns daß??
Kommentar ansehen
26.04.2008 13:35 Uhr von _wolfi_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BigMad: Ich hoffe, dass keiner draufkommt, jetzt auch noch Elefanten zu jagen!^^
Kommentar ansehen
26.04.2008 14:53 Uhr von Nordwin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bigmad: würde deinen gedanken gerne weiterverarbeiten


Es sterben mehr Menschen im Jahr durch andere Menschen, als durch irgendwelche Tiere...


:)
Kommentar ansehen
26.04.2008 16:08 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elefanten: werden wohl mindestens genauso gejagt wie Haie, wenn nicht sogar mehr. Aufgrund ihrer Stoßzähne aus Elfenbein jagt die doch jeder der ein Gewehr hat, um Profit zu erzielen. Und da kann es ja auch passieren, das solch ein Jäger mal unter die "Beine" kommt ;-D. Das sind aber dann die richtigen die es trifft, wobei bestimmt auch viele Eingeborene unter den Opfern sind.
Kommentar ansehen
30.04.2008 13:41 Uhr von dwight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist halt so. man muss folgenden gedankengang machen
1. im wasser lebt der hai
2. schwimmer im wasser betreten die haizone
3. könnte sein das man angegriffen wird
das risiko muss einkalkuliert werden, da kann man nicht den haien die schuld geben

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?