25.04.08 15:36 Uhr
 216
 

Rechtsextremist Horst Mahler wird wegen Volksverhetzung angeklagt

Der 72-jährige Holocaust-Leugner und mehrfach rechtmäßig verurteilte Anwalt Horst Mahler muss sich ab dem 28. April erneut wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. Außerdem wird er wegen Beleidigung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angeklagt.

Der Journalist Michel Friedman (ehemaliger Vizepräsident des Zentralrats der Juden) hatte Mahler angezeigt. Dem vorausgegangen ist ein Interview, das Friedman für die "Vanity Vair" mit dem Rechtsextremisten führte.

Mahler, der schon einmal wegen Volksverhetzung eine Haftstrafe absitzen musste, wurde zuletzt im November 2007 wegen Zeigen des Hitler-Grußes zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt. Dieses Urteil ist jedoch wegen eines anhängigen Berufungsverfahrens noch nicht rechtskräftig.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Remis, Volksverhetzung, Rechtsextremist
Quelle: npd-blog.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror: Warnung vor Giftgas-Angriffe auch für Deutschland
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2008 15:42 Uhr von Vigilante Man
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ist: der nicht langsam zu alt für sowas?

"wegen wegen"
Kommentar ansehen
25.04.2008 17:57 Uhr von Lanax
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist: doch egal wie alt er ist. Für so was gehört man in den Knast.
Kommentar ansehen
26.04.2008 11:21 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
PlemPlem: Der hat doch eh nicht alle Nadeln an der Tanne, der Knabe.
Früher RAF-Gründungsmitglied, heute Nazi-Depp-Vom-Dienst. Ich frage mich ernsthaft, ob nicht eine schmucke Gummizelle passender wäre für diesen Vollidioten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror: Warnung vor Giftgas-Angriffe auch für Deutschland
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?