25.04.08 12:21 Uhr
 14.964
 

Studie: Vor 70.000 Jahren stand die Menschheit kurz vor dem Ende

Eine große Dürre hat vor 70.000 Jahren dazu geführt, dass die Menschen kurz vor dem Aussterben waren. Nur noch 2.000 Menschen lebten in kleinen Gruppen in Afrika.

Wissenschaftler der Universität von Stanford fanden heraus, dass diese geringe Anzahl von 2.000 Menschen erst wieder anstieg, als die Steinzeit begann. Spencer Wells von "National Geographic" meint, dass die afrikanischen isolierten Gruppen nach der Dürre sich wieder vereinten und die Erde bevölkerten.

Man fand Beweise dafür in der DNA der Menschen. In anderen Studien fand man schon heraus, dass es eine "Ur-Mutter" gab, die aus Afrika stammte und deren Nachfahren wir alle sind. Außerdem soll die Erde vor 60.000 Jahren von Afrika aus bevölkert worden sein.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Studie, Mensch, Ende, Menschheit
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2008 12:22 Uhr von Kintaroo
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
krass: falls das wirklich stimmt haben wir ja noch einmal glück gehabt
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:31 Uhr von Jimyp
 
+28 | -25
 
ANZEIGEN
Das es eine Ur-Mutter gab, halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Bei den ganzen Gefahren, die es damals gab, hätte so eine kleine Gruppe nicht lange überlebt zumal es zur genetischen Degeneration gekommen wäre.
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:33 Uhr von Travis1
 
+87 | -6
 
ANZEIGEN
Kann: das nicht jemand mal den KKK Mitglieder mitteilen;-)
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:45 Uhr von marischen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Doch!
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:53 Uhr von simmew2
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Kleinsgruppe: Ich hab mal aus ner Studie erfahren, dass man eine Gruppe von ca 500 unterschiedlichen Menschen benötigt, um eine Zivilisation aufzubauen, ohne dass es zu ernsteren Genschädigungen kommt bzw die Fehler des Einen durch den GenCode des Anderen ausgeglichen werden.
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:07 Uhr von ausnahmefall
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Naja für den Planeten Erde schon schöner Mist, daß sich die Menschheit berappelt hat.

Faszinierend finde ich, wie sowas so richtig erforscht werden kann.
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:14 Uhr von Loxy
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema "Urmutter" (Mitochondriale Eva): http://www.geneticancestor.com/...

...äußerst interessant!!!
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:19 Uhr von xj12
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: ich würde schon gerne wissen wie sie auf diese Zahl kommen? Haben diese Wissenschaftler ganz Afrika umgegraben und nur Überreste von eben diese 2000 gefunden ??
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:25 Uhr von Bungarus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso vor: 70000 Jahren? Wenn ich mir so einige degenerierte Figuren ansehen drängt sich mir der Gedanke auf das es schon nächsten Monat soweit sein könnte.

Wie diese Studie zustande gekommen ist würde mich auch mal interessieren. Die ganze Menschheit soll von 2000 Exemplaren der Gattung Homo Sapiens abstammen? Für mich irgendwie schwer nachvollziehbar. Aber gut, dafür gibt es die Wissenschaft.
Kommentar ansehen
25.04.2008 14:10 Uhr von miffe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sir. locke: im endeffekt ja - allerdings sind wir dies ja nach allen möglichen theorien der entstehungsgeschichte

irgendwann musste ja mal der anfang gemacht werden

es entsteht ja auch nicht aus jeder inzest geburt ein behindertes kind - nur die gefahr ist größer
Kommentar ansehen
25.04.2008 14:59 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ahahahah: jetzt wissen wir´s. Die Raumfahrer kamen um 70.000 bc und mischten die herrlich unterbevölkerte Erde auf.
Kommentar ansehen
25.04.2008 15:01 Uhr von S13gfried
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
erbe sieht wohl so aus das jder von jedem was erbt...wenn wir alle verwandt sind ^^
Kommentar ansehen
25.04.2008 15:18 Uhr von willi_wurst
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@daniel_jackson: zuviel battlestar galactica geschaut? :-)
Kommentar ansehen
25.04.2008 15:27 Uhr von Teufelsfratze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Achtung Erb-Pauschal-Steuer: Da wir ja nun alle miteinander verwandt sind, dauert es sicher nicht mehr lange und der Staat kassiert von jedem eine Erb-Pauschal-Steuer.
Kommentar ansehen
25.04.2008 15:30 Uhr von DerFrischi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht! Also was ich nicht verstehe:
Wenn die gesamte Weltbevölkerung von etwa 2.000 Menschen vor 70.000 Jahren abstammt, wie konnten sich dann so viele verschiedene "Typen" bilden. Das soll in keinster Weise rassistisch sein, aber es gibt nunmal Schwarze, Weisse, Asiaten...
Meines Wissens nach sind 70.000 Jahre für die Evolution ein Witz. Wär toll, wenn mir einer das erklären kann.
Kommentar ansehen
25.04.2008 15:40 Uhr von 117
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch: @DerFrischi
Sö Ähnlich hab ich auch gedacht. Wenn in 70.000 Jahren, Weisse, Blonde, Asiaten, Indianer, Eskimos, Australische Uhreinwohner entstehen konnten, dann ist der Mensch weitaus anpassungsfähiger als man bisher dachte.

Das heist doch auch, dass der Mensch sich auch leicht an die noch kommenden Klimaveränderungen anpassen kann und auch wird.
Kommentar ansehen
25.04.2008 15:45 Uhr von seto
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
bitte: dann erläutert doch mal den beweis dafür? vllt radiocarbonanaylse der dns oder sowas XD
ist schon merkwürdig was sich die forscher manchmal zusammenreimen..lebt doch einfach jetzt und hier und kümmert euch um gegenwartssorgen der menschheit..
Kommentar ansehen
25.04.2008 16:10 Uhr von NoGo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und vor allem: heißt das, dass man auch aus einer ziemlich kleinen Zahl von Menschen (etwa nach einer verheerenden Katastrophe wie damals) wieder ein gewaltiges Volk machen kann.

Schon lustig was heute an Kommentaren abgeht...
Kommentar ansehen
25.04.2008 16:39 Uhr von Großunddick
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Eine große Dürre war schuld Die kenne ich, in unserem Betrieb heißt sie Alexandra.
Die ist so groß wie dürr und (fast) an allem schuld!
Kommentar ansehen
25.04.2008 17:23 Uhr von Gringo75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
damals wurde >> Nur noch 2.000 Menschen lebten in kleinen Gruppen in Afrika.<<

daraufhin wurde damals schon der begriff "Zuwanderung" geprägt *g*

nur....von wo kamen die zu der zeit....

/ironie off
Kommentar ansehen
25.04.2008 17:43 Uhr von evil_weed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
genographic: hier kann man auf einer karte sehen, wie sich die menschen damals (theoretisch) von afrika aus über die erde verteilt haben:

http://tinyurl.com/... (national geographic)

und hier gibts mehr infos über haplogruppen:

http://en.wikipedia.org/...

die in westeuropa häufig anzutreffende haplogruppe:

http://en.wikipedia.org/...(Y-DNA)
Kommentar ansehen
25.04.2008 17:49 Uhr von Biotom01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alter Hut: Die Neuigkeit ist eigentlich keine mehr. Wenn eine Spezies fast ausstirbt, geht sie durch den "genetischen Flaschenhals". Für die Menscheit wird dieser Flaschenhals seit etwa 8 oder 9 Jahren diskutiert. In der Wikipedia findet man dazu Details: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
25.04.2008 18:25 Uhr von Dattelaffe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Logisch denken Das ist der Grund, warum so viele Menschen Vorurteile gegen "Nescher" haben, denen haben wir die ganze Kacke zu verdanken...
Kommentar ansehen
25.04.2008 18:25 Uhr von Delphinchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lol: dann haben wir alle eine gemeinsame Ur-Mama die aus Afrika stammt...gut zu wissen aber ich sehe ihr garantiert nicht ähnlich :P
Kommentar ansehen
25.04.2008 19:45 Uhr von ne_echt
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
sry für off topic: aber wie muss ich mir denn eine ur-mutter vorstellen?
also ich stelle mir das so vor, das die mutter halt irgendwo im busch sitzt und alle mann durften mal ran oder wie? also auch die ur-prostituierte, oder wie?

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?