25.04.08 10:36 Uhr
 1.416
 

Green-IT: Bambus als PC-Gehäuse

Nach Asus nimmt sich auch Dell die Green-IT zu Herzen und hat einen Desktop-PC mit einem Bambusholzgehäuse entwickelt.

Neben dem Holzgehäuse soll er sich auch dadurch als umweltfreundlich erweisen, dass er bis zu 70 % Energie einspart. Bei der Herstellung wurden auch weitere wiederverwendbare Materialien eingesetzt.

Laut Greenpeace ist ein Holzgehäuse noch lange keine Green-IT, die Herstellung der PCs benötigt noch immer zu viele giftige Materialien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glx
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, IT, Gehäuse, Bambus
Quelle: www.tomshardware.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2008 09:55 Uhr von glx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein edles Holzgehäuse gefällt mir auch im Prinzip. Wenn es natürlich noch umweltfreundlich hergestellt ist und ich das alte Gehäuse kompostieren kann, was will man noch ;o)
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:17 Uhr von First-Master
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht sehr edel aus: Also mir gefällt das Ganze :o)
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:48 Uhr von Kintaroo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
peace green ?? also ich finde die idee eigentlich auch nich schlecht ^_^v
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:00 Uhr von fhd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Umweltfreundlich Also ohne diesen Zusatz:
"Neben dem Holzgehäuse soll er sich auch dadurch als umweltfreundlich erweisen, dass er bis zu 70 % Energie einspart. Bei der Herstellung wurden auch weitere wiederverwendbare Materialien eingesetzt."

Wäre diese Aktion einfach nur lächerlich.

Was ist an einem PC mit Holzgehäuse so umweltfreundlich? Kann mir das mal irgendwer erklären?
Gut, das Gehäuse kann in die Biotonne oder in den Kamin (obwohl Lack ja auch nicht so der Renner ist für Brennholz :) )


Naja, schick ist es, das muss man der Sache wirklich lassen :)
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:01 Uhr von xj12
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Augenwischerei: Also das ganze sieht für mich stark nach Augenwischerei aus. Hier wird wiedereinmal versucht dem Kunden ein Produkt zu verkaufen in dem man den grünen Daumen hochhält. Würde mich interessieren ob das Gehäuse wirklich umweltschonender als ein Blechgehäuse ist. Schliesslich muss man das (den??) Bambus ja auch um die halbe Welt schiffen, leimen, lackieren und was weiss ich noch damit machen bis es zu so einem schicken Gehäuse wird.
Aber wie fhd schon sagte - wirklich sehr schick - könnte mir gefallen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 14:19 Uhr von syn0nym
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klimaerwärmung, Treibhauseffekt so langsam reichts mir mit dem Mist, an jeder Ecke wird man damit konfrontiert!

Mittlerweile versucht doch fast jedes Unternehmen einen auf umweltfreundlich zu machen. Entweder um massig Subventionen vom Staat einzustreichen oder um Kunden zu gewinnen, die sich natürlich ganz umweltbewusst fühlen wenn sie solch ein Produkt gekauft haben, aber trotzdem mim Auto zum 100m entfernten Bäcker fahrn.
Diese Scheinheiligkeit stinkt doch bis zum Himmel!

Außerdem: So lange sich China und die USA nicht auf die Umweltrichtlinien einlassen, wird auch Europa nicht viel am weltweiten CO2 Ausstoß ändern können...
Kommentar ansehen
25.04.2008 17:18 Uhr von Raizm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es ist also sehr umweltfreundlich wenn man bambus - ein sehr langsam wachsender rohstoff - fällt,um ihn dann so zu bearbeiten,dass irgendein idiot seine fettfinger drüber klimpern lässt und der morgendliche kaffee sein übriges tut?!
Kommentar ansehen
25.04.2008 18:47 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Sache sieht gut aus.

Der Bambus muss auch bearbeitet und Lackiert werden, deswegen kann man da nicht so einfach sagen, dass das Bambusgehäuse umweltfreundlicher ist.
Sicher, Metall muss auch der Erde gefördert werden, ist aber wiederverwertbar.
Kommentar ansehen
26.04.2008 01:25 Uhr von Talknmountain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Greenpeace benutzt also keine Computer, oder dieselverschleudernde uralte Schiffe, geschweige denn, Papier, soganz aus Holz?

Scheinheiliges Dreckspack!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
27.04.2008 00:04 Uhr von Laub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: geil. Sachen gibts xD

Aber das ist bestimmt nicht billig. Schaut aber schick aus.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?