25.04.08 09:13 Uhr
 14.612
 

"Verteidigung der weißen Rasse" - Ku-Klux-Klan-Führer im Interview

Der beiden Ku-Klux-Klan-Führer Carl Dupre und Earl Johnson haben dem "Focus"-Redakteur Stefan Wagner in einem Interview Rede und Antwort gestanden. Ihm erklärten sie ihre angeblich christliche Sicht der Welt und warum die "weiße Rasse" verteidigt werden müsse.

Dupre, der 25 Schusswaffen "zur Selbstverteidigung" sein eigen nennt, will in einem Land leben, in dem es keine "minderwertigen Minderheiten" wie Schwarze, Mexikaner, Juden und Homosexuelle gibt. Er sieht den Ku-Klux-Klan als "ein Instrument des Herrn", dessen Willen ausgeführt werden müsse.

Der "Reichs-Hexenmeister" Earl Johnson will Frauen nicht in Führungspositionen und schon gar nicht als mögliche Präsidentinnen sehen. Dem farbigen Präsidentschaftskandidat Obama droht er: "Sollte Obama, dieser muslimische Nigger, Präsident werden, so wird er das bestimmt nicht lange bleiben."


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Interview, Führer, Verteidigung, Rasse, Ku-Klux-Klan
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2008 22:28 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest dieses Interview. 900 Zeichen reichen leider nicht aus, um all die verqueren Ansichten dieser "Christen" wiederzugeben. Mehr zum Thema Ku-Klux-Klan vom selben Autor gibt es unter: http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
25.04.2008 09:32 Uhr von minelli
 
+33 | -8
 
ANZEIGEN
das gibt es doch nciht! dieser typ stößt morddrohungen aus!und von wegen er sagt nicht wen der kkk unterstützt. obama will er nicht(was klar ist). frauen gehören ins haus. wer bleibt da noch übrig.

wenn ich dieses interview lese werde ich richtig wütend. dieses ar***loch sollte man wegsperren. am besten in ein gefängnis in dem nur juden, mexikaner, afroamerikaner, schwule etc. sind!

ich frage mich woher dieser hass kommt? wurde er als kind missbraucht? oder war ein "schwarzer" besser in der schule? oder liegt es mal wieder an der guten alten erziehung.

mir wird schlecht wenn ich an sowas wie ihn denke!
Kommentar ansehen
25.04.2008 09:33 Uhr von sluebbers
 
+24 | -12
 
ANZEIGEN
gähn: der klan hat so was von nix mehr zu melden, dass die schon mit dem focus reden müssen um ihren dünnpfiff abzusondern.

da machen mir andere mehr sorgen. aber der klan hat seinen zenit längst überschritten.
Kommentar ansehen
25.04.2008 09:38 Uhr von TheMina
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
dünsch am morgen: Ist ja auch nicht viel besser, dass der Focus dem KKK überhaupt Aufmerksamkeit schenkt... Durch die Erderwärmung werden wir in naher Ewigkeit eh wieder ´ne dunkle Hautfarbe bekommen, wie damals unsere Vorfahren in Afrika (denn da kommen "wir" ja her)!
@ minelli: John Mc Cain ;)
Kommentar ansehen
25.04.2008 09:50 Uhr von Travis1
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach: nur armselig diese Wichte!

Sollen sie sich doch in ihrer Dummheit suhlen!

Da kann ich mir auch ein Weltbild in der geschlossenen Psychiatrie erzählen lassen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 09:52 Uhr von Schocker1978
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ mineli: Ich denke das ein Großteil der Klan Mitglieder ihre "politische" meinung ( Wobei das keine Meinung ist), diese durch ihr Umfeld und ihre Erziehung ( gehört ja irgendwie zum Umfeld ) sich "angeignet haben.
Wenn man den geschichtlichen Zeitpunkt bedenkt als der Klan seinen zenit hatte, wird einam einiges klarer.
Ich werde hier ganz bestimtm nicht irgend einen dieser kaputzenträger verteidigen, ich versuche blos zu verstehen wie man "so" werden kann.
Als in Amerika Bürgerrechtler die Gleichstellung von Schwarz und Weiss forderten, hatten viele Angst vor der veränderung, gerade in den ehemaligen Sklavengebieten.
Diese Angst machte sich der Klan zunutzte. Angst vor Farbigen ( oder sagen wir grober gegen Ausländer ) und andersdenkenden.
Der Klan selber steht so nah am Rand der existenzlosigkeit, und ist gezwungen sich gehör zu verschaffen.
In Amerika selber bekommen sie keine Plattform mehr, die Nationalisten in Amerika ( nicht zu verwechseln mit den Patrioten ) ziehen viel erfolgreicher die Leute an, als die doch sehr einfach und radikal gestrickte denkform des Klans.

Ich finde es ehrlich gesagt Traurig das man überhaubt einem Relikt der dunkelen Vergangenheit der USA ( wobei sie viele dunkele stellen in ihrer Geschichte haben, angefangen bei der gründung der USA bis zum heutigen Tag ) gerade im Ausland eine Plattform gibt, ihrem totalen geistigen ****** wiederzugeben.

Ich hoffe ganz ehrlich das Obama´s Führungsteam eine wegen Aufruf zum Mord, oder zumindest "Gewaltandrohung" mit rechtlichen mitteln entgegenwirkt.

ich hoffe das man mir meine Fehler in dem text verzeiht.

MfG Cateye
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:07 Uhr von EduFreak
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
wie wärs mit liebe deinen nächsten, ihr scheiß rassisten.

drogensüchtige eltern + ganz viel matsch in der birne =
ku-klux-klan-anhänger
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:11 Uhr von pippin
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ach ja, "lustige" Fanatiker: Wenn diese Deppen auch nur einen Funken Verstand in der Birne hätten, dann wäre ihnen vielleicht aufgefallen, dass der wahrscheinlichste Ursprung der Menschen in Afrika - also "schwarz" - liegt.

Aber der KuKluxKlan vertritt wohl auch die Ansichten der Kreationisten, die überzeugt sind, dass die Bibel die Entstehung der Menschheit wahrheitsgemäß beschreibt.

Damit outen sich diese Freaks sozusagen als Doppeldoof ;)
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:43 Uhr von JCR
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Hirntoten sind eigentlich keinerlei Berichterstattung wert.
Dass die noch nicht verboten sind....
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:52 Uhr von scuba1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ku-Klux-Klan-Führer: Carl Dupre und Earl Johnson können sich nicht besser outen denn selbst Knäckebrot besitzt mehr Intelligenz aber aus einem Kopf in dem nur Scheisse sitzt kann nichts anderes kommen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:52 Uhr von EmperorsArm
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachmaten: Ja, das nenne ich mal Vorzeigechristen, denn wie heißt es in der Bibel so schön: Liebe Deinen nächsten Weißen, wie Dich selbst und Du sollst nicht Töten, wenn es ein Weißer ist.... *blätter, blätter* Oh, Moment, da steht gar nix von Weißen. Dann sind das ja vielleicht gar keine Christen, sondern einfach nur Idioten?

Mal ernsthaft. Mich wundert, dass in den sicherheitspolitisch sehr strikten Zeiten jemand einen Präsidentschaftskandidaten bedrohen darf. Na, ja bin mal gespannt, wie schnell der in Gitmo verschwindet, wenn Obama Präsident wird. ;) Da kann er sich dann mit den Muslimen austauschen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:56 Uhr von nova1981
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind doch krank: Ich hab das gesamte Interview gelesen und bin total entsetzt darüber,wie krank und kalt diese Kerle sind, das die tatsächlich frei rumlaufen dürfen und das sie auch noch bis an die Zähne bewaffnet sind. Kann denn keiner wenigstens diese 2 alten Möchte-gerns wegsperren? Ich würde die beiden Mummelgreise gerne sehen,wie sie ihre großen Reden in einer Menschenmenge halten,die nur aus denen bestehen,die die vertreiben (und Schlimmeres) wollen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:08 Uhr von high-da
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Dupre, der 25 Schusswaffen "zur Selbstverteidigung" sein eigen nennt, will in einem Land leben, in dem es keine "minderwertigen Minderheiten" wie Schwarze, Mexikaner, Juden und Homosexuelle gibt


dann kennt er wohl diese klan mitgleider nicht ;-)

http://www.jakesjokes.com/...
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:08 Uhr von fruchteis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: Die Wiki schreibt zu der angeblich muslimischen Herkunft: "In amerikanischen Medien wurde fälschlicherweise berichtet, dass Obamas Vater ihn streng muslimisch erzogen und er in Indonesien eine radikalislamische Schule besucht habe. Obamas Vater war jedoch kein praktizierender Muslim, sondern Atheist. Die vermeintlich radikalislamische Schule ist nachweislich eine indonesische Staatsschule, an der Kinder unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen gemeinsam lernen."
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:11 Uhr von fruchteis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@high-da: Das Bild ist Klasse. Hab ich mir gleich mal geklaut *pssst*...
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:15 Uhr von minelli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@schocker: ich hoffe einfach, dass obama nichts passiert falls er gewählt wird.
ich möchte nicht, dass sich der kkk so wieder gehört verschafft!
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:16 Uhr von Kintaroo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
och manno: der KKK is doch einfach nich ganz D I C H T
erstens nur weil ein mensch einen anderen glauben hat
is er nich gleich dümmer oder minderwärtiger
zweitens die vom KKK sollten ja nich in ein land gehen in dem die sonne viel scheint sonst werden sie auch noch zu "nigger"
und drittens
wenn frauen in die küche gehören werden sie sicher putzlaken brauchen also runter mit dem masken ;-)
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:07 Uhr von Josch93
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
total rassistisch Aber anders kennt man die ja nicht, also eigentlich nix neues wobei der letzte Satz in der Nachricht hier schon ziemlich mies war...
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:12 Uhr von Alfadhir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ist der Ku-Klux-Klan: nicht auch eine minderheit ? ^^
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:14 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das schlimme an solcher Propagande .- ist, dass es genug Hirntote in USA gibt, die diesen "Scheiss" auch noch glauben was der KKK da von der Kanzel kotzt :( .....

Deshalb hoffe ich das Obama President wird, das würde wieder ein bischen mehr Gleichberechtigung bringen ...
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:15 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind ja: echt die Elite der weissen in Amerika und Abends stopfen sie sich ihre Mäuler mit "Roadkill Jambalaya" voll. Das sind nur ein paar bescheuerte Rednecks, die nichts in der Rübe haben. Trotzdem sind die Spinner gefährlich, aber in den USA darf ja jeder Spinner eine Waffe tragen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:08 Uhr von AnkeStrohmeyer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
lange bekannt, zu lange geduldet wer es wissen wollte und lesen konnte weiss schon lange was sicgh da in den staaten an rassisten,"christlichen"fundamentalisten und faschistischen Organisationen tummelt wen wunderts, wenn derwelthexerpräsident Bush als Befehlshaber seine christlichen, kotz; Ziele mit Gewalt in aller Welt durchbringen will, was aber konnen und müssen wir hier tun"Nazis,NPD BEKÄMPFEN UNDVERBIETEN!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:15 Uhr von broker2000
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:50 Uhr von Jean-Dupres
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@minelli: Zitat:
"ich frage mich woher dieser hass kommt? wurde er als kind missbraucht? oder war ein "schwarzer" besser in der schule? oder liegt es mal wieder an der guten alten erziehung."

Es dürfte wie üblich an den alten, aus der Sicht dieser Pfeifen, unumstößlichen Werte liegen.
Man gehe doch einfach mal in die Südstaaten, allein dort bemerkt man schon den Unterschied im Verhalten gegenüber der nichtweißen Bevölkerung, ein Verhalten wie es so in den Nordstaaten nicht existiert.
Obwohl der Bürgerkrieg schon eine halbe Ewigkeit her ist, haben es die meisten Weissen im Süden der USA bis heute nicht gelernt !

Und woher kommt wohl dieser Klan von Rassisten ? Gegründet 1865, von Offizieren der unterlegenen Südstaatenarmee und diese Ansichten der damaligen Konförderierten schwappt bis heute mit in deren Reihen.

Darüber hinaus kann man auch bei genügend US-Bürgern eindeutig erkennen, dass diese auch die Ureinwohner Amerikas nicht schätzen und diese auch die Ablehnung spüren lassen.


Aber man sollte denen auch mal die Frage stellen, wenn diese die "Ausländer" oder "Andersartigen" verabscheuen, was diese Klandeppen dann selbst in Amerika zu suchen haben. Auch sie sind nur Einwanderer.
Aber andere Länder zu besetzen und die Ureinwohner zu massakrieren, scheint wohl schon einige Hundertjahre im Blute so manchen US-Bürgers zu liegen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 13:56 Uhr von Jean-Dupres
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@broker2000: Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen einer echten Meinungsfreiheit und einer wie von dir respektierten und wohl sogar geforderten Freiheit, dass das äußern einer Meinung die zum Gegenstand das vorsätzliche verletzen und verhetzen anderer Menschen hat, ungestraft sein muss.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?