24.04.08 20:55 Uhr
 624
 

Grotesk: Viele Tibet-Flaggen stammen aus China

Viele Menschen, die ihre Sympathie zu Tibet bekunden wollen, unterstützen indirekt die chinesische Wirtschaft.

Hintergrund ist, dass viele Produkte, wie T-Shirts, Pins und auch Flaggen in China produziert werden. Insgesamt 90 Prozent aller Textilien in Deutschland stammen nach Angaben des Bundesverband des Textileinzelhandels aus China.

Die Tibet Initiative Deutschland (TID) appelliert daher genau darauf zu achten, aus welchem Land die Tibet-Artikel stammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Tibet, Flagge
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2008 21:03 Uhr von Kintaroo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
lol: die chinesen haben das aber schlau eingefeldelt xD
machen hass auf sich und produzieren auch noch schnell für die tibeter die flaggen usw xD
hehehehe genial
das is so grausam xD
sry xD
Kommentar ansehen
24.04.2008 21:46 Uhr von ika
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
muhahaahh: wie ironisch!!
Kommentar ansehen
24.04.2008 22:06 Uhr von Konservativer
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
typisch: Die Profitgier der Chinesen kennt nichmal beim eigenen Nationalstolz grenzen, für Geld für die auch ihre Großmutter verkaufen.
Erbärmliches Land!
Kommentar ansehen
25.04.2008 01:32 Uhr von NetCrack
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen in der globalisierten Welt.
Kommentar ansehen
25.04.2008 03:02 Uhr von iason33
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
gut geplant: Wie erhöht man schnell den Absatz von Ladenhütern?
rischtisch ...
Man bekriegt sich.

China is gut im kopieren. Diesmal haben se einfach das Verhalten der USA kopiert.
Kommentar ansehen
25.04.2008 08:25 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bereichert man sich am Leiden eines ganzen Volkes

Weiß ja nicht wen sie da wieder kopiert haben, USA, Spanien, England,........?
Mich erinnert so viel Zynismus allerdings eher an "Arbeit nmacht frei"
Kommentar ansehen
25.04.2008 12:33 Uhr von Konservativer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Denkender: Anscheinend bist du eher ein Nicht-Denkender
Zunächst einmal was ist dabei wenn die Flaggen nicht aus Deutschland stammen? Für 50 Cent pro Stunde will die auch niemand herstellen. Über amerikanisches Bier kann ich nur lachen, das gab es vielleicht im Stadion aber hier hat man noch gutes Krombacher getrunken und das stammt aus Deutschland!

Was zum Teufel haben polnische Torjäger mit Profitgier zu tun?
Hier geht es um eine Diktatur die Flaggen für ein Land anfertigt, dass von ihr unterdrückt wird, stell dir das so vor als würde Nazi-Deutschland Rote Sterne drucken.
Kommentar ansehen
25.04.2008 16:43 Uhr von Thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Konservativer naja, die Nazis haben die Sowjets ja nicht unterdrückt. Aber die Juden. Die Sterne haben die Deutschen ja damals wohl selber produziert. Vor allem evtl. deshalb, weil´s kein anderer machen wollte/sollte.

Sicherlich kann man Teile des Verhaltens des heutigen China evtl. mit der Skrupellosigkeit des III. Reiches vergleichen.

Die Nazis mißbrauchten Menschen im KZ für med. Versuche. Die Chinesen machen bezügl. Falun Gong daraus gleich ein Geschäft:

http://www.transplantation.de/...
Kommentar ansehen
25.04.2008 17:03 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß ist es verboten, die tibetische Flagge in China auch nur herzuzeigen. Da kann ich mir kaum vorstellen, daß tibetische Flaggen in China offiziell produziert werden - die Stoffe bzw. Vorprodukte schon, aber doch nicht die ganze Flagge.

Was solls? Deutsche Autoteile werden doch auch häufig im Ausland produziert, dann hier schnell zusammengeschraubt und mit einem "Made in Germany" versehen. Das ist genauso ehrlich wie eine chinesische Tibetfahne.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?