24.04.08 20:40 Uhr
 253
 

Berlin: Unerwartete Schützenhilfe für Tempelhof-Befürworter

Die Befürworter des innerstädtischen Flugplatzes Tempelhof erhalten vor dem am Wochenende stattfindenden Volksentscheid unerwartet Schützenhilfe von der NPD.

Offenbar will auch die NPD aus dem populistischem Thema Wählerkapital schlagen und platzierte rund 200 Plakate in der näheren Umgebung des Flugplatzes.

Das riesige (1,2 Kilometer lange) Flughafengebäude des Berliner Traditionsflugplatz wurde von den Nazis im Dritten Reich errichtet.


WebReporter: mamuko
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Tempel, Schütze
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"
CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2008 20:05 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt auch noch die! Dieser ganze Volksentscheid ist doch sowieso eine Luftnummer. Rechtlich völlig ohne Bewandtnis, kostet Millionen und wirklich jeder muss etwas dazu sagen. Besonders geil finde ich, dass die CDU damals als regierende Partei, den Beschluss zur Schließung Tempelhofs gefasst hat und nun so theatralisch ins "Rettet Tempelhof-Horn" bläst.
Kommentar ansehen
24.04.2008 21:21 Uhr von Jimyp
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Autor: Es wird immerhin den guten Effekt haben, dass rot-rot noch mehr Wählerstimmen zur nächsten Wahl verlieren wird!
Kommentar ansehen
24.04.2008 21:34 Uhr von SiggiSorglos
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
so ein schwachsinn: wie der Autor bereits kommentiert hat.
Diese ganze Volksentscheid-Geschichte ist so sinnlos... aber manche Luftbrückenromantiker können einfach nicht loslassen.
Ich für meinen Teil wähle am Sonntag nicht gegen Tempelhof, sondern gegen den Volksentscheid mit NEIN.
Kommentar ansehen
24.04.2008 22:04 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schaffe, schaffe Ich denke mal den Flugplatz hat eher eine Baufirma errichtet und nicht die Nazis.
Kommentar ansehen
24.04.2008 22:38 Uhr von soadillusion
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder Geld regiert die Welt. Die Reichen Schnösel sollten das Geld lieber in soziale Projekte stecken.
Kommentar ansehen
25.04.2008 00:15 Uhr von menschenhasser
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich: als berliner bin für tempelhof,
denn was die leute nicht bedenken in ihrem wahllos undurchdachten nein sagen ist:
1. ein haufen steuereinnahmen und jobs gehen nach brandenburg verloren, obwohl berlin wirklich jeden euro und jeden job braucht.
2. die wohnungen die im umfeld von tempelhof sind werden um ein vielfaches teurer weil die belastung flughafen wegfällt. heißt das viele leute in die außenbezirke gedrängt werden und die reichen schön mitte-nahe wohnen können.
3. es gibt eine masse konzepte für den flughafen die bis zu 2000 neue jobs schaffen.
4.und weiß eigentlich jemand das der bürgermeister berlins, klaus wowereit, zufällig im vorstand der schönefeld holding ist?
es ist also für berlin nicht hinzunehmen das dieser flughafen und später auch tegel aufgegeben wird.
...und wenn jemand in letzter zeit mal nach berlin über schönefeld geflogen ist und der letzte flug verspätet angekommen ist wird wissen welchen nachteil dieser flughafen hat.
es gibt keine verkehrsverbindung spät am abend und mit nem taxi in die innenstadt kostet richtig.
also erst danken dann abstimmen!!!!!!!!!!
DANKE.
Kommentar ansehen
25.04.2008 00:17 Uhr von menschenhasser
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
muß natürlich im letzten satz heißen:
erst DENKEN dann abstimmen.
Kommentar ansehen
25.04.2008 10:59 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
menschenhasser: über kurz oder lang wird aus Berlin und Brandenburg eh ein Bundesland, dann zählt deine Argumentation mit den Jobs und Steuern eh nicht mehr. Ausserdem kommt ein Großteil der Angestellten in Schönefeld aus Berlin.
Dein Argument mit den Wohnungen ist Schwachsinn.... oder wohnst du lieber unter einer Einflugschneise nur um ein paar cents Miete zu sparen?
Herr Wowereit sitzt ausserdem nicht im Vorstand, sondern im Aufsichtsrat, ebenso wie sein Vorgänger Ebehard Diepgen (btw: der war CDU)

Tempelhof und Tegel sind Provinzflughäfen und haben einen enormen Nachteil: Sie können nicht ausgebaut werden. Schönefeld kann das... auch wenn sich wieder ein paar wenige Ex-Bauern dagegen sträuben.
Und das die Verkehrsverbindung HEUTE noch nicht optimal ist, da gebe ich dir Recht. Aber zZ wird an einem ICE-Bahnhof gebaut - und selbst die fahren in ganz Deutschland, egal auf welchem Flughafen, nicht rund um die Uhr.
Kommentar ansehen
25.04.2008 11:04 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ZuSatz: Ein kleiner Test ergab, dass man sogar am Wochenende durchgehend Nachts von Schönefeld zum Hauptbahnhof kommt. Wer so unflexibel ist und nicht den ÖPVN nutzt, der ist selbst schuld, wenns Taxi zu teuer wird.
Kommentar ansehen
25.04.2008 16:12 Uhr von stephanB1978
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nein zu tempelhof: denn das ganze theater ist eine farce. interessant waere es mal zu erfahren, wer eigentlich die ganze kampagne der icat -"pro-tempelhof" bezahlt.

-ganzseitige anzeigen
-mehrere 1000 plakate
-tv und radiospots

mit der sbahn und den regio kommt man zu eigentlich jeder zeit gut durch berlin ;-)

fuer mich will sich mit der pro-tempelhof kampagne nur die cdu und herr pflueger profilieren. denn sie haben ein stimmenproblem. wofuer steht eigentlich herr pflueger, ausser seiner tempelhof-kampagne?

der schliessungsbeschluss wurde unter mitverantwortung der cdu getroffen. uebrigens klagte u.a die springerpresse (propagandverlag der pro-tempelhofer) das ergebniss eines volksentscheids der die umbenennung einer strasse in "rudi-dutschke-strasse" vorsieht. welch seltsames demokratieverstaendniss und doppelmoral.

jeder berliner sollte am sonntag abstimmen gehen und mit nein stimmen, um zu zeigen dass er sich nicht von cdu, springer und zwielichtigen vereinen verarschen und missbrauchen laesst. nein zu einer verachtenswerten kampagne, die nur von den eigentlichen problemen und ihrer ursache in berlin ablenkt. ursache fuer die berliner finanzprobleme ist u.a der damalige westeberliner filz. nein zu einer rueckwaertsgewandten denkungsweise, denn nichts anderes wuerde eine offenhaltung von tempelhof bedeuten.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern
Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"
Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?