24.04.08 16:45 Uhr
 670
 

Niedersachsen: Fünf Kinder befreit - Wohnung war völlig verwahrlost

Polizei und Jugendamt wollten im niedersächsischen Gifhorn eine Wohnung überprüfen. Als ein 7-jähriges Mädchen die Tür öffnete, fanden sie die Wohnung in einem sehr verwahrlosten Zustand vor.

Die übrigen Geschwister im Alter von zwei bis vier Jahren schliefen zum Teil in verschlossenen Zimmern. Die Polizei hat gegen die Eltern ein Strafermittlungsverfahren wegen Kindesmisshandlung eingeleitet.

Die Kinder wurden vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht und zur weiteren Betreuung dem Jugendamt übergeben.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Wohnung, Niedersachsen
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2008 17:53 Uhr von Kintaroo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
phuu: Nochmal glück gehabt
mann sollte die eltern die ihre kinder so behandeln/einsperren
in den knast schicken oder die kinder wegnehmen
ich finde es nicht in ordnung das solche sachen immer noch passieren
wenn man schon kinder macht dann bitte mit den verantwortungen in den hintergedanken
^_^v
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:56 Uhr von belafarinrod
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die übrigen 4 geschwister? wenn ein mädchen die tür öffnet dann befinden sich noch 4 andere in der wohnung. im alter von zwei bis vier jahren, was heisst dass der altersunterschied vom zwei- zum vierjährigen maximal 35 monate betragen kann...

35 / 4 = 8,75

die frau hat alle 8,75monate ein kind geboren? oder was hab ich falsch verstanden?
Kommentar ansehen
24.04.2008 18:31 Uhr von teddy714
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schon mal: was von Mehrlingsgeburten gehört!

Zum Thema: Finde ich sehr gut das die Behörden mal tätig geworden sind. Ob die kinder dann allerdings auch in eine vernünftige Unterbringung gebracht werden, wo es ihnen wirklich besser geht wird man dann ja sehen. ( Siehe den Bericht der durch die Medien ging, wo eine Pflegemutter ein kleines Mädchen umgebracht hat) Ich wünsche es den Kindern das für sie nun eine bessere Zukunft möglich ist.
Kommentar ansehen
24.04.2008 18:34 Uhr von belafarinrod
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
erst denken dann schreiben sollte ich wohl das nächste mal beachten, sry
Kommentar ansehen
24.04.2008 19:02 Uhr von teddy714
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hast: für die Einsicht ein Plus von mir bekommen,grins
Kommentar ansehen
24.04.2008 23:13 Uhr von Lustikus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: Ist doch Logo... weil die die Kinder NUR bekommen, um Kindergeld und jetzt Elterngeld abzuschöpfen. Wenn sie denen alle Kinder wegnehmen machen sie halt neue!

(und nein das ist kein Vorurteil das hat mir meine Frau bestätigt... die arbeitet im Versorgungsamt im Bereich Soziales Entschädigungsrecht (Vergewaltigung, Messerstechereien usw.))
Kommentar ansehen
24.04.2008 23:20 Uhr von dilber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wieso setzen nur solche leute kinder in die welt..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?