24.04.08 12:02 Uhr
 6.352
 

Steuerstaat: Droht erneute Abzocke der kleinen Leute?

Wie einem Bericht der "Bild"-Zeitung zu entnehmen ist, droht ab dem 1.1.2009 eine erhöhte KFZ-Steuer. Dabei soll es sich um ältere Fahrzeuge der Klassen Euro-2 und -3 handeln. Neuere Fahrzeuge hingegen sollen entlastet werden.

Dieses soll aus einem internen Schreiben des Bundesfinanzministerium hervorgehen. Der Mehraufwand für einen Ford C-Max würde nach der Erhöhung 71 Euro betragen. Damit müsste man dann insgesamt 192 Euro an Steuern bezahlen.

CSU-Chef Huber legte aber bereits Protest ein: "Das darf keine Strafsteuer für die einfachen Leute werden, die sich nicht von heute auf morgen ein neues Auto kaufen können. Niemand fährt doch zum Spaß ein älteres Auto, sondern weil er sich ein modernes und schadstoffarmes nicht leisten kann."


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Steuer, Leute, Abzocke
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2008 12:14 Uhr von LitTLeBlUeMaN
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Überschrift: Was ist denn das für eine reisserische Schlagzeile á la Bildzeitung...
Zum Thema: Wie geschrieben ist die Erstquelle die Bild. Also haben die das bestimmt von irgendeinem Hinterbänkler, der sich mal wichtig machen will. Durch ist das noch lange nicht.
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:16 Uhr von Noseman
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Obwohl ich gar kein: Autofahrer bin und weder die CSU allgemein noch Huber im Speziellen besonders abkann, muss ich sage, dass Huber hier endlich mal recht hat.

Meist ist es ja so, dass die Politiker entweder nicht begreifen (oder es gar mit böser Absicht verzapfen), wwen sie treffen und wen sie fördern, siehe Elterngeld statt Erziehungsgeld.
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:22 Uhr von maki
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:23 Uhr von vmaxxer
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
tja: zum einen: Quelle Blind ...

Zum anderen: das das kommen wird ist klar wie kloßbrühe... die Steuerschraube geht weiter... früher oder später


... Leider... Ich kann mir auch kein neues Auto leisten...
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:42 Uhr von Pitbullowner545
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
und: ich fahre gerne alte autos, da merkt man wenigstens das man fährt..
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:44 Uhr von Dinez
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: fahre ich Motorrad :)

Aber bei der Autodichte in Deutschland ist es nicht verwunderlich wenn die Politiker auch mal darauf kommen die Steuern anzuheben.

@MiaWuaschd
Ich hab die nicht gewählt :D
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:51 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Tja: Eigendlich bin ich dafür !

Weil es immer noch zu viele Stinker im Straßenverkehr unterwegs sind. Aber ich finde man sollte auch dem kleinen Mann etwas Subventionieren und dafür sorgen das er auch sich ein neues Auto leisten kann bzw. sein Auto aufrüsten kann.

Das würde besser ankommen und halt für alle die sich das nicht beanspruchen lassen kommt eben die Steuererhöhung.

Gott sei dank hab ich keine Probleme mit sowas ich kurbel gern an der Wirtschaft :D
Kommentar ansehen
24.04.2008 12:53 Uhr von Alfaeins
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
was ja die Frage ist, macht die Regierung eigentlich noch Bürgernahe Politik. Unsereins versucht mit dem wenigen was noch da ist über die Runden zu kommen. Ein neues Auto ist da schon lange nicht mehr drin. Die Lebenshaltungskosten steigen und steigen. Und wenn ich mir dann kein neues Auto leisten kann, werde Ich auch noch bestraft.( Im Namen der Umwelt ) Kann der Kaiser nicht wieder zurück kommen. Wenn der keine Volksnahe Politik macht verliert er dann eben den Kopf. Manchmal vermisse ich das Mittelalter.

Aber wie immer nur meine Meinung.
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:08 Uhr von vanni727
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@mediacontroll: grundsätzlich geb ich dir ja recht, dass zu viele stinker unterwegs sind, aber eine steuererhöhung ist da der falsche weg!! denn durch die mehrkosten lässt sich weniger sparen und ergo auch kein neues auto kaufen. außerdem löst eine anhebung der steuern das problem nicht. da zahlt nur jeder mehr kohle, aber fährt trotzdem weiter mit dem stinker rum.
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:19 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Vanni: Ich spreche aus diesem Grund ja auch von einer Unterstützung für diese Menschen.

Selbstverständlich ist es nicht tragbar, dass wenn ein Mensch arbeiten geht aber dennoch in Armut lebt und dieser noch mal mehr Steuern zahlen muss.

Das ist das Resultat von jahrelanger versagen der Politik und der Wirtschaft.

Leider muss ich sagen gibt es viel viel bessere Länder wo es sich wirklich lohnt arbeiten zu gehen und auch dort zu LEBEN als in diesem Land.


Wie gesagt jetzt muss an der Leine gezogen werden, es muss sofort "reformiert" werden um die Verhältnisse auszugleichen oder ich fordere eine terroristische Organisation auf die R.A.F wieder zu erwecken und diesmal alle samt Politik und Wirtschaft auszurotten.

Wer weiß vielleicht kommt dann gescheite Politik ??


PS: Natürlich wünsche ich dies nicht. Aber es könnten auch bestimmt andere auf diese Gedanken gekommen sein von daher bewegen muss jetzt die Politik viel mehr.
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:20 Uhr von freddy111
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn: die Abzocker alles abgegrast haben fängt man eben wieder von vorne an!! Als erstes sind dann immer wieder die Autofahrer dran
und wer kommt dann als nächstes?
Falls es noch keiner gemerkt hat die Steuerschraube dreht sich immer wieder nach dem gleichen chema
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:22 Uhr von antivirus32
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@litTlebiuman: es stand zwar in der bild,aber wenn man die nachrichten im tv sieht dann weis man das was wahres dran ist.unsere staAT STEHT GLAUB ICH BALD AN ERSTER STELLE MIT ZU HOHEN STEUERN wir überlegen auch schon ob wir auswandern für alles will der staat geld haben demnächst gibt es dann ne atem-steuer
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:47 Uhr von applebenny
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
steuern steuern steuern: das is echt schlimm, und es werden immer mehr. komisch, warum gehts der wirtschaft so schlecht.. mhhh echt seltsam ^^ warum wohl... :(

naja andersrum ist es aber auch möglich, man muss nur wissen wie, und welches geld einem zusteht. Viele erkundigen sich nicht, was sie eigentlich alles beantragen könnten ;)
Kommentar ansehen
24.04.2008 13:57 Uhr von Highmaster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Der gute: Huber hat recht, seit langen mal jemand der eine bürgernahe Meinung flegt. Ein dreifach HOCH; HOCH; HOCH.
Kommentar ansehen
24.04.2008 14:28 Uhr von Scarb.vis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Immer dieses Scheinheilige. Ich kann CO2 nicht mehr hören. Immer irgendwo Strafsteuern, Biosprit bla bla bla. Dann aber neue Kohlekraftwerke bauen, 12V Dienstwagen, und haste alles nicht gesehen....

Gelder werden lieber für irgendwelche Monumente ausgegeben, anstatt den Nahverkehr zu fördern. Es werden lieber abber Milliarden in marode Banken gepumpt, die sich SELBST verzockt haben.

Die 90€ mehr wird keinen dazu bewegen sein Fahrzeug zu wechseln. Bei 17mio Fahrzeugen macht es aber eine nette Summe.

Das ist doch eigentlich total Krank. Deckmantel CO2. Das was wir in Deutschland an CO2 sparen ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Ein totaler Witz ist das. Aber wir werden dafür bis ins Grab tyranisiert.
Kommentar ansehen
24.04.2008 15:00 Uhr von Master PhettiZ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Neuwagen vs. alte Karre: Ja so ein schadstoffarmer Neuwagen ist schon eine feine Sache, nur leider fallen die Dinger nicht vom Himmel oder stehen wie durch ein Wunder plötzlich im Autohaus - man muss sie herstellen! Blöder Weise fallen bei der Herstellung wieder Schadstoffe an. Ob ich noch 400 000 Km mit meinem alten Auto fahre oder ein neues Fahrzeug kaufe ist für die Umwelt in etwa das gleiche.
Kommentar ansehen
24.04.2008 15:33 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist die Denke der Politiker: Sie glauben, wenn die Produktivität der Arbeiter steigt müssen die Steuern erhöht werden, um den "Rahm" abzuschöpfen damit die politische Kaste noch mehr Steuergeld verschwenden, abgreifen oder den Großkonzernen schenken kann.

Was bekommt denn der Bürger als Gegenleistung, für diese Steuererhöhung?
Kommentar ansehen
24.04.2008 16:03 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer weiter so Dann kommt der Knall immer näher !!!

@Best, was wir bekommen als Gegenleistung?
Na, noch mehr Steuern, Firmenbosse in goldenen Badewannen und vollgefressene Politlobbyisten.

Natürlich kurbelt diese Erhöhung den Neuwagenverkauf an, alles im Sinne der Autoindustrie.

Immer weiter pressen, Computer und Daten des Bürgers ausspähen wo noch was zu holen ist, weiter so.
Kommentar ansehen
24.04.2008 16:39 Uhr von Copykill*
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Du Bist Deutschland denn du arbeitest trotz guter Ausbildung für einen Hungerlohn,

...denn du bist als Opfer vor Gericht weniger Wert als derjenige der dich beraubt, beklaut o.ä.

...denn du kannst dich, unter Umständen nicht Privat Kranken Versichern, und bist somit ebenfalls ein Mensch 2. Klasse

...denn du hast 40 Jahre gearbeitet und bist jetzt Arbeistlos, kein Problem denn dir steht nach einem Jahr Arbeistlosigkeit genau so viel zu, wie jemande der 20 Jahre ist und keine Lust zum Arbeiten hat.

...denn du bist es der jede kleine Preiserhöung direkt zu spüren bekommt.

...denn du fährst jeden Tag 70Km um für 6,20€ wenigsten zu arbeiten, weil du zu Stolz für Harz 4 bist. Aber es im Endeffekt mit Spritkosten und Nebenkosten KFZ-Steuer, Verschleiß gerade mal genau so viel bekommst wie bei Harz4



Das könnte jetzt noch endlos so weitergehen.

Zum Glück trift das meiste nicht auf mich zu, mir geht es noch gut, aber damit gehöre bald zu einer Minderheit, es ist beängstigend zu sehen wie die Armut immer weiter steigt.
Der Staat den "kleinen" Leuten immer mehr Geld aus der Tasche zieht.
Man kann zwar in Deutschland wählen, aber eine wirklich wählbare Partei ist für mich nicht in Sicht.
Und Protestwahlen in die rechte Richtung sind auch nicht die Längerfristige Lösung.

Ich muss mich echt immer wieder Wundern, wie es Leute schaffen mit 1200€ Netto im Monat Miete zu zahlen und Ihre Familie zu ernähren. (Respekt)

Es wird Zeit das sich das Volk erhebt, und zwar auch diejenigen denen es Gut geht, denn wer weiß wie lange noch !
Kommentar ansehen
24.04.2008 16:51 Uhr von :raven:
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse! Sparbrück macht seine Hausarbeiten nicht zur Zufriedenheit der Merkel, Schäuble braucht Kohle für die Sicherheit...
da ist es doch nur "fair", wenn die Tatverdächtigen selbst für ihre eigene Überwachung zahlen. Ganz nach dem Verursachungsprinzip...
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:01 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: dann werd ich wohl nächstes jahr kein auto mehr fahren können, denn mit ein Lehrlingsgehalt geht sowas dann wirklich nicht mehr und ein auto für 15.000 € kann ich mir wirklich nicht leisten mit meinem kümmer gehalt...
Ich bekomm in den 3 jahren nicht mal soviel
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:12 Uhr von dobi 70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wenn das soweiter geht kaufe ich mir ein Pferd und Kutsche und fahre damit zur Arbeit.Wenn sich hier bald nichts ändert,kann man sich kein Auto mehr leisten.geschweige ein neues,was eh schon kaum zu finanzieren ist.Und es wird soweit kommen das sich bald keiner mehr ein Auto leisten kann,danach wird man sich kein Urlaub mehr leisten können.

Sobald dies alles passiert,wird hier ein Volksaufstand kommen.

Und ich hoffe es passiert schnell,damit die tollen Damen und Herren da oben mal wach werden.
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:20 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wäre: jetzt schon für ein aufstand.
was die tollen Damen und Herren da oben sich alles erlauben.
Eigentlich wird es mal zeit für ne kleine Revolution ;) hatten wir viel zu lange nicht mehr, ups sowas darf ich hier ja garnicht schreiben sonst steht schäuble direkt bei mir vor der tür^^
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:33 Uhr von dobi 70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Slaydom: ich würde sofort mitmachen aber solange die deutschen noch Ihr liebstes Kind haben, Auto und Urlaub,wird hier leider nichts passieren
Kommentar ansehen
24.04.2008 17:36 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Problem dabei, das alles lese ich jedes Mal, wenn wieder höhere Kosten auf uns zukommen, ob durch Steuern, Lebensmittelpreise, Strompreise oder sonst was. ...aber es passiert NICHTS!

Gruß

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?